Warum wird Metall beim erhitzen nicht irgendwann unsichtbar?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es verschiebt sich nur die Wellenlänge des Intensitätsmaximums. Aber die Intensität insgesamt wird mit steigender Temperatur immer größer. Das heißt bei sehr hohen Temperaturen ist zwar der größere Anteil im unsichtbaren Ultraviolett - aber im sichtbaren Bereich verbleibt genügend "Rest".

Vergleichbar mit der Situation bei der Sonne: Das Maximum liegt im sichtbaren Bereich, aber über das gesamte Spektrum hinweg betrachtet wird mehr Infrarotstrahlung als sichtbare Strahlung abgegeben.

Metalle haben keine Wellenlänge.

Und sichtbar sind auch Schatten.
Oder Bedeckungen.
Oder Reflexionen.
Oder Beugungen.
Oder Interferenzen.

Davon ab verschiebt sich zwar der Mittelwert, aber ein sehr heißer Körper sendet absolut immer noch mehr sichtbares Licht ab als ein kühler.

Die Leistung steigt immerhin mit der 4. Potenz der Temperatur.
Falls du "Schwarze Strahler" meintest.

Wenn ein Körper keine sichtbaren Wellenlängen aussendet, bedeutet das nicht das er unsichtbar ist, sondern schwarz.

Das müssten schon Temperatur weit über der Oberfläche der Sonne sein, also über 5000 Grad Celsius. Siedepunkt Eisen: 2862 °C, das würde also vorher verdampfen.

Das Metall Licht reflektiert (z.B. die Silberschicht bei einem Spiegel), hängt nicht mit der Temperatur des Spiegels zusammen. Das ist Reflektion von Lichtwellen, keine Wärmestrahlung.

Schwarz ist etwas doch nur, wenn es alle Lichtwellen absorbieren würde. Hier ist doch die Rede von ausgesendeten Lichtwellen, wie von der Sonne (wenn es das sichtbare Licht nicht geben würde, würde man sie ja auch nicht sehen)

0
@ThenextMeruem

Wenn Metall extrem heiss wird, würde diese Wärmestrahlung für uns unsichtbar werden, das stimmt. Wir könnten das also nur fühlen (über die Haut), aber nicht sehen.

0
@ThenextMeruem

Einen schwarzen Gegenstand sieht man vor dem sichtbaren Hintergrund, also ist er nicht wirklich unsichtbar.

0

Ziemlich cool, wenn man mal drüber nachdenkt

0

Gut, und wenn der Druck entsprechend hoch ist, so hoch, dass es nicht verdampfen kann?

Wenn Metall aus Elektromagnetischen Wellen bestehen würde, ja. 

Weil es vorher verdampft

Was möchtest Du wissen?