Warum wird meine Milch ständig schlecht?

11 Antworten

Sobald Du eine Milchpackung oder auch andere Verpackungen öffnest, zählt das MDH nicht mehr. Du solltest niemals direkt aus der Verpackung trinken oder z.B. Dir einen Aufstrich kaufen und mit dem Finger da durch reiben, um zu probieren. Essiggurken sind ewig haltbar und auch sehr lange, nachdem Du ein Glas geöffnet hast, es sei denn Du fischt mit Deinen Fingern Dir die Gürkchen aus dem Glas!

In ungeöffnetem Zustand kann man, wenn es sich nicht gerade um recht unbehandelte Milch handelt diese ohne zusätzliche Kühlung lagern, ist die Verpackung offen, dann sollte man sie kühlen. Auch spielt der Fettgehalt eine große Rolle, denn je niedriger dieser ist, um so schneller verdirbt Milch.

Milchsäurebakterien sind in der Frischmilch schon in geringem Maße vorhanden. Auch durch die Luft  und im Kühlschrank  können sie in die Milch geraten. Da ich selbst auch immer nur wenig Frischmilch brauche und sie übrigens auch nach 2 bis 3 Tagen Kühlschrank nicht mehr gut schmeckt, kaufe ich meist 0,5 l Packungen, die gibt es allerdings nicht überall.

Es kann zum einen an einem zu warmen Kühlschrank liegen. Werden auch andere Dinge schneller schlecht als sonst?

Es sei allerdings auch gesagt, dass sich das MHD immer auf die noch geschlossene (!) Verpackung bezieht und gerade Milchprodukte nach dem Anbruch zügig aufgebraucht werden sollten.

MFG Souta


Was möchtest Du wissen?