warum wird man von so vielen "guten Freunden "" alleine gelassen

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es können viele Ursachen eine Rolle spielen. Daher behaupte ich, das hier die Ratgeber nur eigene Erfahrungen und Vermutungen abgeben können. Auch ich.

Ich denke zum einen ist es die Berührungsangst mit dem Thema. Denn schlieslich kann es jeden treffen, auch einen selbst.

Es kann auch der Schock sein, "hoffentlich verliere ich meinen Freund nicht". Dabei vergessen sie aber wie schwer es für dich ist. Denken vielleicht sogar, du hast ja den Krebs nicht. Dein Mann hat ihn.

Manche sind vielleicht auch betroffen, weil sie denken das sie nicht wirklich helfen können. Sie denken ein Gespräch mit dir, ein Besuch bei deinem Mann, oder auch nur die pure Anwesenheit sind keine Hlfe. Und daher fühlen sie sich hilflos. Und nur mit einem Spruch wie Leid ihnen das tut, wollen sie auch nicht kommen. Das ist ihnen zu banal.

Und so kann es eben viele Gründe geben warum sich Aussenstehende zurück ziehen. Ich denke ähnlich werden es dir auch andere Ratgeber hier gesagt haben, oder noch sagen.

Du musst jetzt für dich und deinen Mann stark sein. Denn du wirst (wie du schon siehst) leider sehr oft allein da stehen.

Ich hoffe für dich und deinen Mann das Beste und wünsche euch viel Erfolg und alles gute.

Und wenn du einfach nur mal reden möchtest kannst du mich auch gern über "PN", "persönliche Nachricht", anschreiben.

Gruß Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von langhaarteckel
18.06.2011, 16:23

Vielen Dank ich werde gerne darauf zurückkommen.

0

Das sind keine wirklichen Freunde, höchstens Bekannte. Sie bieten ihre Hilfe an weil sie denken das gehört sich so und hoffen daß man sie nicht braucht. Wenn sie dann merken, daß sie evtl. doch gebraucht werden könnten sind sie überfordert und melden sich nicht mehr. Ob sie dabei ein schlechtes Gewissen haben kann ich Dir nicht sagen. Freu Dich an den wenigen die übrig sind. Das sind wirklich Freunde. Auf die kannst Du Dich verlassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahre Freunde erkennst Du daran, dass sie zu dem stehen, was sie Dir versprachen. Heutzutage ist sich fast jeder selbst der Nächste. dazu kommt noch, viele haben Scheu und wissen nicht, wie sie Dir jetzt gegenübertreten sollen . . . zumal . . . gestatte mir die Zwischenfrage: Wie geht es deinem Mann? - Sorry, vllt ist diese Frage auch taktlos? Du hast dazu nichts geschrieben . . . - dann wäre es noch verständlicher, dass viele Freunde jetzt nicht wissen, wie sie sich richtig verhalten . . .Du kannst mich gern persönlich anmailen, wenn du ein Gespräch unter vier Augen benötigst . . . t o r o s s o @ a r c o r . d e

Ich wünsche Dir Kraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von langhaarteckel
18.06.2011, 16:29

auch Dir ein Dankeschön. Ich bin wirklich überwältigt, und melde mich bestimmt.

0

Es können wahre Freunde sein aber die meisten sind wirklich nur Bekannte, sie wissen nicht wie sie damit umzugehen, sie haben angst was falsch zumachen angst was falsches zusagen sie sind mit der Situation total überfordert, sie wissen nicht ob sie dich trosten sollen oder ob sie dich und euch zum lachen bringen sollen.

Sie haben angst wenn sie euch ein witz angenommer erzählen das ihr sagt, uns ist nicht zum lachen, oder sie wollen euch trösten und ihr sagt wir wollen kein mitleid, die gefahr für freunde ist zu groß was falsch zu machen und euch zu verletzten.

Da merkt man auch richtig wer wahre freunde sind, dazu ist das auch immer nicht richtig weil sie mit ihren gewissen nicht klar kommen und wie gesagt total überfordert sind, auch wenn jemand stirbt traut man sich nicht mit jemanden zu sprechen, weil man denkt sie wollen lieber alleine bleiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Menschen wissen gerade mit der Diagnose Krebs nicht umzugehen. Sie wissen nicht, was soll oder darf man sagen, was nicht. - Wie sollen sie deinem Mann gegenüber treten, was sollen sie ihm sagen?

Es gibt darunter "Freunde" die einem das auch später sagen. "Ich wusste nicht, wie ich reagieren sollte." Ruf du einmal einen oder den anderen an und rede mit ihm, ohne die Krankheit zu thematisieren. Einfach: "Ich habe schon so lange von euch nichts gehört, ist bei euch alles in Ordnung?" Es gibt dann die Chance, dass es der eine oder andere zugibt.

Die anderen sind einfach bequem. Könnte sein, dass "man" wirklich eine Aufgabe übernehmen sollte. Versprechen zu halten ist schwerer, als es dann auch einzulösen.

ICh wünsche Euch alles Gute, und hoffe, es gibt bald wieder Freunde bei euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das sind keine richtigen freunde echte freunde stehen zu allem was passiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann sind es keine echten Freunde

oder sie denken dass ihr(vorallem der Mann) Ruhe braucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank an Alle die mir geantwortet haben. Es fällt mir wirklich schwer die hilfsreichste Antwort auszusuchen. Doch leider darf man ja nur eine Antwort auswählen. Danke noch einmal. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?