Warum wird man heutzutage so schnell als Nazi diffamiert?

11 Antworten

Deutschland ist nun mal leider ein land des motzens und Beschuldigungen ( die deutschen motzen am meisten auf der welt).
Es ist so weil man eine person zu ordnen möchte und wenn du eine neue Personene kennenlernst komt es auf die ersten sekunden an wenn fu was falsche sagst mag die dich nich und beleidigt dich schnell als zb. Nazi aber sowas muss man sich nich anhören lassen das sind alle idioten. Ich zb finde die linken und die rechten kake,kritisier auch die regirung und manche nennen mich auch nazi obwohl meine freundin Russin ist und ich auch mit türken und moslems befreundet bin. Also es ist leider so das man so genant wird einfach nich hinhören.

3

 Selbst Linke werden manmchal als Nazi bezeichnet wenn sie Islamkritisch sind.

0
20

das is deutschland leider

0

Keiner muss ich als Opfer fühlen, wenn er inhaltlich argumentiert und nicht ausschließlich von seinen Gefühlen spricht - dann begibt man sich u.E. auf ein Niveau wo Argumentieren schwierig und das Einrichten im  Opferstatus zum Programm wird.

Hallo,

das ist ein Hilfsmittel, um anderen einen Maulkorb zu verpassen!

Emmy

Warum wird heutzutage die Nazikeule so oft benutzt?

Warum benutzen extreme Linke bei jedem Schrott die Nazikeule? Ist man Patriot ist man ein Nazi, ist man anderer Meinung Nazi, Ist man für sein Land. Warum sehen solche Linksextremen überall Nazis? Ganz besonders bei der ANTIFA bei denen ist ja jeder Nazi.
Ist das nicht bedenklich wenn heutzutage fast jeder die Nazikeule verwendet um eine Diskussion im Keim ersticken zu lassen? Es reicht ja schon wenn man für eine geregelte Einwanderung und gegen dieses übertriebene Multikulti ist in Europa. Also warum wird die Nazikeule so gerne verwendet gerade von jüngeren Leuten?

...zur Frage

Wie rede ich mit einer Person, die sich für die einzige intelligente Person in einem Raum hält?

Ich kenne eine Person, die einfach nicht auf meine Argumente reagiert, weil sie mich unterbricht. Wie bringe ich diese Person dazu, mir zuzuhören?

Wie bringe ich ihr bei, dass vielleicht auch andere Menschen schlau sind.

PS: Die Person gehört nicht gerade zu den hellsten Kezen am Leuchter.

Edit: die Frage war, ob der Kommunismus ein gutes Wirtschaftliches/Politisches System ist.

Ich sagte: Nein, und hatte gute Argumente dafür formuliert.

Sie unterbrach mich ständig und sagte: Du hast nicht das kommunistische Manifest gelesen.

Ich will, dass die Person mir meine Argumente zu Ende anhört. Nicht zwangsläufig sie zu überzeugen.

Wie kriege ich das hin?

Sie hat nie gesagt, dass sie die einzige intelligente Person in dem Raum war, aber ihrem Tonfall und ihrer Argumentation nach hielt sie sich für Schlau und nicht für dumm, obwohl es, ohne Arrogant klingen zu wollen, eher andersherum ist.

Ich gebe zu, der Beitrag vor der Bearbeitung war etwas unglücklich formuliert.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?