Warum wird man gemobbt wenn man verschlossen ist und wenn man zu viel von sich erzählt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer verschlossen ist, ist für andere nicht einschätzbar, kommt aber auch nicht so leicht in eine Clique hinein, die vor Mobbing schützt, weil eine ganze Gruppe nicht so leicht gemobbt werden kann wie eine einzelne Person. Wer dagegen zu viel über sich erzählt, gibt dabei auch seine ganzen Schwachpunkte preis, an denen die Mobber dann ganz gezielt ansetzen.  

Weil du anders bist als die anderen... Deshalb werden dicke und andere gemobbt. entweder man passt sich an oder es hört bis zur Oberstufe oder bis zum Job nicht auf. Das sind meine Erfahrungen. 

Und wenn du verschlossen bist und nicht viel von dir erzählst bist du wahrscheinlich ein Langweiler der nichts cooles macht und einfach langweilt. 

Mein tipp: Mach was cooles, Sport oder such dir einen job den du machen kannst.... irgendwas wo leute dich interessanter finden dann hast du ne bessere chance nicht oder weniger gemobbt zu werden

Achja und du weist wieso du gemobbt wirst!!!! Nutze das und änder dich... Bin mir sicher das du gerne jemand anderes sein würdest. Also arbeite dran!

0

Mir hat man auch immer gesagt, ich sei zu ruhig. Ich solle öfters mal sprechen! Aber irgendwann fasst ich einen persönlichen Entschluss: Ich versuchte die Erinnerungen an meine Schulzeit zu vergessen. Meine Gedanken sollten nicht nur um Mobbing, schlechte Noten, ungerechte und unfreundliche Lehrer und soziale Ausgrenzung drehen. Viel wichtiger ist zu überlegen, was einem im Leben Spass macht, wie man sich richtig bei Konflikten verhält, mit welchen Hobbys man seine Freizeit verbringen will und wie man sich neue Freunde sucht. Sich unter Druck setzen, sich stressen lassen, von dem, was andere einem ständig an den Kopf werfen, ist Gift! So kann man nicht richtig leben, denken und arbeiten! Menschen, die mich nicht mögen, und die mich verachten, brauche ich in meinem Leben nicht. Ich will nur Menschen, die mich akzeptieren, und die mich als Mensch ernst nehmen. Man kann seinen Charakter nicht ändern. Ständige Kritik an seinem eigenen Wesen ist schädlich für die Gesundheit. Was andere sagen ist unwichtig, solange du selber weisst, was dir guttut.

Es ist nicht falsch, ruhig zu sein. Na und!!!!

Was möchtest Du wissen?