Warum wird man bei jeder Kleinigkeit als Rassist oder Nazi bezeichnet?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Gesundes Maß an Patriotismus: Wird gerade gezeigt von allen Fußballfans, die nicht gewalttätig sind.

Grundsätzlich kann man heute mit Labels viele Menschen verunsichern, "Nazi" und "Rassist" gehören dazu. Wenn du dir sicher bist, andere Gruppen nicht grundsätzlich zu verachten oder als minderwertig zu betrachten, musst du dir den Schuh nicht anziehen! Wenn man bspw. Kritik an jemandem übt, der zufällig nicht weiß ist, die Kritik aber nichts mit seiner Hautfarbe, sondern seinem Verhalten zu tun hat, ist das kein Rassismus! Wenn man sich mit seiner Heimat identifiziert, ist man nicht unbedingt ein Nazi! Allerdings identifizieren sich die meisten Deutschen heute ja mit einem kleineren Teil ihrer Heimat als Deutschland: Ihrem Bundesland, ihrer Stadt, ihrer Gegend etc. oder sehen sich gleich als Europäer. Abgrenzen von (Traditionen und Iealen) anderen/r Staaten darf man sich aber durchaus ohne schlechtes Gewissen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem "gesunden Maß an Patriotismus" ist es so wie mit dem
gesunden Maß an Alkoholismus. Je weniger Patriotismus, umso gesünder.

Und im Umgang mit gefährlichen Situationen gilt die 0,0-Promille-Grenze.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist extrem geworden alles scheint direkt als rassistisch ausgelegt zu werden,wie war das doch bei Facebook ein nicht überlegtes Wort direkt Anzeige obwohl es nicht so gemeint war!Kan nicht sagen wie man sich richtig verhält wüsste es auch gerne!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

''Gesundes Maß an Patriotismus''

Halte ich durchaus für möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht, wer "man" ist. 

Mir jedenfalls ist so etwas noch nie passiert. Allerdings bin ich Begriffen wie "gesunder Patriotismus" und "gesundes Volksempfinden" gegenüber möglicherweise etwas skeptischer als du.

Wahrscheinlich habe ich auch eine andere Einstellung zu wahrhaft krankhaften Dingen wie dem Nazismus. Der ja nun wahrlich keine "Kleinigkeit" war ...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber in Deutschland ist das sehr schwer. Diejenigen die damit öffentlich auftreten sind dann meistens diejenigen bei denen das schon eine ungesunde Portion ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Darstellung ist extrem verkürzt und völlig aus dem Zusammenhang gerissen.

Deshalb ist eine sachliche und objektive Antwort nicht möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liquidchild
26.06.2016, 08:56

Tut mir leid wenn es so ist 

0

Naja bei Patriotismus ist halt schon ne gefährliche Sache. Das ist schon ne Grundlage um Unterschiede hervorzuheben und zu übersehen, dass wir alle Menschen und nicht nur Engländer, Spanier, Deutsche sind.

Ich kann verstehen warum das manche so eng sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt genau das ist wirklich derzeit sehr zu merken!Schlimm ist das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Deutschen durch das Dritte Reich ein krankhaftes Verhältnis zur eigenen Identität haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sachsenbruch
25.06.2016, 23:12

Komisch; ich hätte es umgekehrt beschrieben:

Die Deutschen haben in ihrer übergroßen Mehrheit eine gesunde Einstellung zum krankhaften Dritten Reich.

8

Du und deines Gleichen packt doch immer die "Warum werde ich als Rassist bezeichnet?" Keule aus, obwohl niemand Rassist oder Nazi sagte. Das ist ganz einfach ein billiger Kindergarten- und Vorschultrick um sich mit sachlicher Kritik nicht befassen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liquidchild
26.06.2016, 19:41

Ich hätte es anders formulieren sollen, die Frage geht nicht um mich. Ich bin selber Russlandsdeutsche. 

0

Wegen unserer vergangenheit das geht ja mittlerweile soweit das man keine deutschlandfahne mehr schwenken darf (bei der em) oder die deutsche manschaft nicht mehr deutsche manschaft heißen darf sondern nur noch die manschaft. Dazu wurde uns nach dem 2ten weltkrieg dieser nazionalstolz total aberzogen. Wenn ich sage das viele türken in deutschland sich nicht richtig verhalten dann bin ich auch direkt ein nazi weil ich eben deutsch bin. Wenn du mich fragst ist das ganze mehr als lächerlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sachsenbruch
25.06.2016, 23:15

Mit "das geht ja" und "man kann ja mittlerweile" fangen doch immer wieder die größten Jammereien an: Dass diese Nazionalstolzen aber auch so weinerlich draufsind ...

8
Kommentar von KRYPTiiC
25.06.2016, 23:17

Wenn das n witz sein soll der is gut checkt aber nicht jeder.
Wenn nicht genau das meine ich naja linksextreme

0
Kommentar von KRYPTiiC
25.06.2016, 23:20

Ausserdem hab ich auch ausländer im bekanntenkreis

1
Kommentar von KRYPTiiC
26.06.2016, 21:33

Also doch kein sinn für humor schade

0

Willkommen im heutigen DE. Ist halt so... irgendeine Meinung abneigend zu irgendwas und zack biste das und das... einfach traurig....

Es liegt teils daran, weil die meisten denken sie seien "Gutmenschen" und müssen eine Meinung ändern, bzw. aufs flachste kritisieren, indem sie einfach sagen: Nazi, Rassist, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Liquidchild
25.06.2016, 22:05

Das vermute ich auch :) Gutmenschentum scheint relativ In zu sein zurzeit. 

1

Was möchtest Du wissen?