Warum wird man bei einer Vergewaltigung verletzt, obwohl es eigentlich das gleiche wie Sex ist (nur dass die Frau da nicht mitmachen will)?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das hat mehrere Gründe. Zunächst einmal wird die Frau dabei nicht feucht. Zusätzlich dazu verkrampft die Frau auch, weil sie sich natürlich reflexartig gegen das Eindringen wehrt. Das ist beides schonmal übel, denn dadurch ist viel Wucht vonnöten, um den Penis eindringen zu lassen.

Außerdem wehrt sich die Frau mit ihrem ganzen Körper gegen die Vergewaltigung und bewegt sich heftig, allerdings orientiert sie sich hierbei nicht an den Bewegungen des Penis, wie das beim Sex üblich ist. So kann es schnell passieren, dass der Penis sich so bewegt, dass er innere Verletzungen provoziert.

Ganz allgemein gilt natürlich: Beim einvernehmlichen Sex nimmt der Mann wenigstens minimal Rücksicht darauf, was die Frau fühlt und welche Bewegungen ihr wehtun. Dem Vergewaltiger ist das völlig egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall wird Sie (auch ein Mann der vergewaltigt wird) seelisch bzw. psychisch sehr verletzt. Und Sex ist nicht nur in den anderen eindringen, sondern hat was mit Zuneigung und Intimität zu tun. Also mit Liebe. Und ein Gewaltakt hat mit nichts dergleichen zu tun.

Was genau verletzt wird ist unterschiedlich, aber ich würde mal sagen es wird durch Trockenheit verursacht. (Aufgerissene Haut, Wundstellen) Und ansonsten können auch durch die vorhergehende Gewalt (Festhalten, sich Wehren, geschlagen werden, auch Kleider wegreissen)  Verletzungen entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Frau den GV auch möchte und in der richtigen Stimmung ist werden Sekrete freigesetzt, man sagt dann, die Frau ist "feucht", dass gestalltet den GV wesentlich einfacher. Wenn das nicht der Fall ist, die Frau verspannt und gestresst ist wegen der körperlichen Gewalt kann es zu dementsprechenden Verletzungen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es entstehen vaginale und anale Verletzungen durch Geweberisse, da der Penis oder andere Gegenstände gewaltsam eingeführt werden.

Bei einer Vergewaltigung werden auch Gewaltfantasien und Demütigung sowie Machtgefühle ausgelebt, so daß keine Rücksicht auf irgendein Befinden des Opfers ausgeübt wird.

Vor allem wenn mehrere Personen dabei sind (Massenvergewaltigung)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Opfer verkrampft dabei meistens, sodass die Penetration Haut reißen lassen kann oder auch innere Blutungen hervorrufen kann, je nachdem wie und womit vergewaltigt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Mann mit Gewalt in die Frau eindringt und das dann ohne Rücksicht auf Verluste.

Die Frau ist verkrampft und ganz bestimmt nicht feucht vor Erregung.

Zusätzlich zu den körperlichen Schäden kommt die Seelische.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RatgeberLisa
13.06.2016, 12:11

Die seelischen sind meiner Ansicht nach die schlimmsten...

1

Man sieht schon, du hattest noch nie Sex.

Es ist nicht so einfach wie du denkst, man steckt ihn einfach nicht rein, und wieder raus, und rein, und wieder raus. Man muss, von beiden Seiten, schon entspannt sein sonst geht da gar nichts rein und man hat übelste Schmerzen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also die Frau wird verletzt da er nicht so einfühlsam ist sondern einfach sein spaß will. jeder hatt  seine vorzüge manche mögen es wenn sie die frauen schlagen können usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch dir mal in den angespannten (verkrampften) Po nen trockenen Stock reinzudrücken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss zwischen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs unterschieden werden.

Eine Vergewaltigung ist oft mit massiver Gewalteinwirkung verbunden. Das heißt nicht nur die gewaltsame Penetration, sondern auch andere Gewalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NEONBLAUPINK99
13.06.2016, 12:12

Sexueller missbrauch ist wenn das opfer ein kind oder Schutzbefohlen ist der person die sexuelle handlungen auspbt dazu zählt auch vergewaltigung

0
Kommentar von SirNik
13.06.2016, 12:16

Sexueller Missbrauch bezeichnet sexuelle Handlungen an Menschen, die entweder an Minderjährigen vorgenommen werden oder an erwachsenen, widerstandsunfähigen Personen (z. B. Kranke, Behinderte, Hilfsbedürftige, Gefangene), wenn dies ohne deren Einverständnis geschieht.

0

Wenn eine Frau keinen Sex möchte,dann wird Sie nicht feucht..sprich der Penis kann nur mit Gewalt rein, und somit entstehen verletzungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach wird die Frau dabei auch geschlagen weil sie sich wehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Russpelzx3
13.06.2016, 12:18

Was hat das mit Meinung zu tun. Das ist vielleicht deine Vorstellung, aber da gibt es ja wohl einen Unterschied

0

Was möchtest Du wissen?