Warum wird man bei der Bundeswehr Musterung nach ehemaligen Erkrankungen gefragt, obwohl man sein Krankenakte vorlegt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Außerdem wollen sie sehen, ob sich deine Aussagen mit der Akte decken. Solltest du Sachen vorenthalten, die aus deiner Akte ersichtlich sind wird es Probleme geben. Falschaussagen sind wirklich mehr als sehr doof.

Soweit ich weiß, ist man sehr gut bei der Bundeswehr versichert. D.h. wenn du eine Krankheit hast, die verheilt ist und dann wieder auftauchen kann, wie z.b. Krebs, müssen die damit rechnen, dass du i.wann arbeitsunfähig bist. Und die Bundeswehr will NICHT dafür zahlen...

AGA - Musterung (BUNDESWEHR)

Hallo, am 1.4 beginnt meine AGA, mittlerweile weis ich, dass man nochmal gemustert wird, aber wie lange dauert diese Musterung und kann man diese mit der Musterung im KWEA vergleichen ?

VIelen Dank :)

...zur Frage

Bundeswehr Befunde Musterung?

Hallo, ich hatte letztens meine Musterung und wurde dort unter anderem nach Vorerkrankungen gefragt welche ich auch wahrheitsgemäß beantwortet hab , ich hatte aber schoneinmal Facharzt Besuche wo allerdings alles in Ordnung war das habe ich nicht gesagt (der Arzt hat sehr schnell die Krankheiten abgeklappert ) . Soll ich diese im Nachhinein trotzdem angeben ?

...zur Frage

was muss man bei der musterung machen? (bundeswehr)

ich bin jetzt 16, und ich will in 2 jahren freiwillig zu bundeswehr, und darauf möchte ich mich vorbereiten, sprich trainieren...

nur was muss ich trainieren ?

wie sieht die Musterung aus ?

...zur Frage

Musterung Bundeswehr ausziehen?

Hallo! muss man sich komplett ausziehen bei der Musterung bei der Bundeswehr? danke im vorraus

...zur Frage

Wie lange wird man bei einer Mittelohrentzündung krankgeschrieben?

Hallo :-) Am Dienstag wurde bei mir eine akute Mittelohr- und Rachenentzündung diagnostiziert. Habe Antibiotika, Nasenspray und natürlich Schmerzmittel verschrieben bekommen und wurde für eine Woche (Dienstag - Freitag) von der Schule befreit. Das Antibiotika nehme ich morgen zum letzten mal.

So, jetzt zu meinem Problem: Ich habe immer noch schmerzen, sie sind zwar deutlich besser geworden, habe aber noch einen pochenden und stechenden Schmerz im Ohr, leichtes Fieber und Kopfschmerzen. Zudem fühle ich mich auch schlapp und irgendwie noch nicht wirklich fit. Habe schon in einigen Foren gelesen, dass das Antibiotika relativ schnell anschlagen sollte, jetzt weiß ich aber auch nicht ob ich wegen den Beschwerden noch einmal z um HNO gehen sollte oder nicht? Wird er mich noch einmal krank schreiben?

Danke im vorraus

...zur Frage

Was muss ich bei der Musterung bei der Bundeswehr machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?