warum wird man als Autist immer behandelt, als wäre man dumm?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Immer stimmt nicht.

Was aber in der Regel stimmt: Asperger ist dem Betreffenden nicht (immer) auf den ersten Blick - wenn überhaupt anzusehen.

Wer in deinem Fall dumm ist, bist nicht du, sondern deine Lehrer.

Andererseits werden auch Menschen ohne Asperger als "dumm" angesehen, weil sie 3 Sekunden länger für ihre Antwort brauchen.

57

Danke fürs Sternchen :)

0

Hallo.

Mein Sohn ist 14 Jahre alt, weiß von seiner autistischen Behinderung und hat die selben Probleme wie ihr. Sagt er nichts und reagiert nicht schnell genug auf Fragen halten alle ihn für dumm, sagt er´s versuchen sie in Kleinkindsform mit ihm zu sprechen, dann hält er sich für dumm und schämt sich dafür. Mein Rat an ihn ist es allen zu sagen und sie aber zu bitten ihn nicht anders zu behandeln. Wenn er etwas nicht gleich versteht kann er doch einfach nochmal fragen ist doch kein Problem. Eine neue Lehrerin behandelte ihn auch als wäre er schwerstbehindert, sprach sehr langsam und sehr laut (was meinem Sohn große Probleme bereitet) als sie fertig war fragte er sie ob sie auch behindert sei. Darauf bekam er keine Antwort. Ich bog mich vor Lachen als er es mir erzählte, was wiederum er nicht verstehen konnte. Als ich noch in der Anästhesie arbeitete hatten wir Down Syndrom Patienten. Automatisch sprach man mit ihnen anders, behandelte sie anders bis promt die Antwort kam. "Ich bin zwar behindert aber nicht bekloppt." Das traf mich schwer, denn ihn so zu behandeln war niemals meine Absicht. Viele Menschen sind toleranter als man denkt nur wissen sie nicht wie sie damit umgehen sollen, ehrlich gesagt ist es auch sehr schwierig. Ich habe gelernt sie erst einmal ganz normal zu behandeln, wo dann die jeweiligen Defizite liegen bekommt man schnell mit und kann dann gezielter darauf eingehen.

Liebe Autisten ich weiß es ist unheimlich schwierig mit dieser Behinderung durch die Welt zu gehen und bewundere jeden der sein Leben meistert. Aber für die nichtbehinderten ist es auch schwierig normal auf euch zuzugehen weil sie nicht wissen was diese Behinderung bedeutet. Differenziert einfach die Menschen die euch begegnen in die Gruppe die euch den Buckel runter rutschen können und die die euch wirklich wichtig sind, denn die werden schnell merken wie man euch respektvoll behandeln kann nämlich wie jeden anderen auch.

Petra S.

17

Das mag zwar stimmen aber die lehrerin führt mich auch gerne vor, was absolut absichtlich macht.(Wahrscheinlich hat sie nur angst,dass ich sie vorführe, weil ich in ihrem Fach Physik ein extrem großes Wissen habe, weil Naturwissenschaften meine Spezialinteressen sind.

0
4
@IrgeindeinWesen

Oh weih Dir geht es genau so wie meinen Sohn. Er hat seine Deutschlehrerin korrigiert (zu recht!) aber hat sie dadurch unbeabsichtigt vorgeführt. Das die Lehrerin wie auch in deinem Fall sich unwohl fühlt gibt ihr allerdings nicht das Recht dich so zu behandeln. Vielleicht ist es das Beste mit ihr mal zu reden ihr begreiflich zu machen das man sie nicht vorführen will sondern sie nur korrigiert (Lehrer sind auch nur Menschen, die Fehler machen) nur sollte man es nicht vor der ganzen Klasse tun denn das untergräbt ihre Autorität und sie verliert den Respekt der Mitschüler. Diesen Rat gab ich auch meinen Jungen doch sie hat ständig nach dem Unterricht keine Zeit. Sehr traurig muss ich sagen, denn sie sind doch Pädagogen. Vielleicht versuchst du dein Wissen bei dir zu behalten es wäre schade wenn so ein schlauer Kopf wie du den Spaß am Untericht verlieren würdest. Das ist sie einfach nicht wert! Weiß sie eigentlich das Autisten meistens ein Spezialgebiet haben in denen sie sich einfach viel besser auskennen?? Wahrscheinlich nicht. Traurig ist nur, das man sich als Lehrerin nicht über diese Behinderung ?! ausreichend informiert denn das ist sie offensichtlich nicht. Ich würde dir empfehlen wenn sie dich weiter so vorführt mal mit dem Direktor zu sprechen. ich werde diesen Weg wohl gehen mal sehen was dabei herauskommt. Ich wünsche dir viel Glück.

0

Ich habe selbst das Asperger Syndrom und werde deswegwn auch immer für naja dumm angesehen. Solche Leute sollte man einfach ignorieren weil sie nichts und von überhaupt nichts ne Ahnung haben.

Ähnliche Krankheit/Behinderung wie Autismus oder Asperger-Syndrom?

Gibt es eine ähnliche Krankheit/Behinderung wie Autismus oder Asperger-Syndrom, die die gleichen (bzw fast gleichen) Symptome hat, aber später auftritt - 12-14. Lebensjahr?

...zur Frage

Ist Autismus ein Grund Sozialhilfe zu beziehen?

Kann man Aufgrund von Autismus, bzw. Asperger Arbeitsunfähig sein und deswegen Sozialhilfe beziehen? Oder ist Autismus kein Grund nicht eine Ausbildung zu machen und dann zu arbeiten? Oder vielleicht sogar zu studieren? Oder würde ich das als Asperger-Autist nicht schaffen? Kann ich Sozialhilfe beziehen? Weil eigentlich ist Autismus ja eine Behinderung, nicht?

...zur Frage

Junge macht sich über mich lustig und ist dann distanziert warum?

Ich habe einen Jungen in meiner Klasse .... er ist sehr schlau und hat immer gute Noten in der Schule... ich habe gemerkt das er mich anders als die anderen behandelt ... also er lacht mit den andere Mädels aus meiner Klasse bei mir ist es aber so als ob er mich als dumm darstellen will er neckt mich und dann spricht er kein Wort mit mir ... er iist so komisch zu mir .... was soll ich tun? :(

...zur Frage

Kann man als Asperger Autist auch eine leichte geistige Behinderung haben?

Oder ist das ausgeschlossen?

...zur Frage

Darf man mit Tourette-Syndrom und Asperger-Autismus einen Führerschein machen?

Hallo, Ich bin Asberger Autist und habe noch zusätzlich das torett Syndrom. Ich will jetzt den Führerschein Machen. Muß ich dies beim Antrag beim Amt angeben? Darf ich überhaupt einen pkw Führerschein machen?

Danke

...zur Frage

An Asperger-Autisten: Welche (Spezial-)Interessen habt Ihr?

Hallo,

diese Frage richtet sich vor allem an jene Leute hier, die das Asperger-Syndrom haben.

Ich habe eine männliche Figur kreiert, die dieses Syndrom hat. Auch, weil ich mich für Autismus und dessen Spektrum interessiere (bin selber kein Autist).
Und ich habe mich auch über Videos, Webseiten und Radiopodcasts über das Leben mit Asperger-Syndrom informiert und höre immer wieder, dass Betroffene immer oder oftmals ganz spezielle Interessen entwickeln.
Gerne würde ich den Charakterbogen meiner Figur weiter ausbauen und möchte mich von euch inspirieren lassen.

Habt Ihr speziellere/spezifischere Interessen und welche?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?