Warum wird man als Antisemit beschimpft, wenn man die Hochfinanz anprangert?

wer ist "man" und in welcher weise genau wird "angeprangert"? konkretes beispiel bitte. anprangern = vorführen und dem gespött aussetzen, häufig im "on dit" zusammenhang.

Ich habe schon oft gesehen, dass wenn jemand von Hochfinanz gesprochen hat, das der jenige als Antisemit bezeichnet wurde. Und das ist schlicht weit hergeholt. z.B. Dirk Müller

bitte ein konkretes beispiel., in welchem zusammenhang das wem genau passiert ist.

antisemit und nazi stösst auch auf. ersteres geht, ohne letzteres zu sein. umgekehrt nicht.

Einfach mal selbst recherchieren. Ein Beispiel habe ich schon in einem anderen Kommentar unter einer Antwort dieser Frage gegeben.

9 Antworten

Moin,

mache Worte "Antisemit" vielleicht auch, gehen manchen Menschen manchmal leicht über die Zunge! Diese sollten sich da eher zurückhalten!

Diese 2 Themen sollte man nicht vermischen! (Hochfinanz und Ethnie)

An der Hochfinanz kann man viel Kritisieren. Das aber mit Ethnie in Verbindung zu bringen zeichnet Menschen als rechte Zeitgenossen bzw. als Nazis aus!

Ethnie kann man eigentlich nicht serös kritisieren! "Die Deutschen sind alle Dumm."; "Die Polen und ihre Froschenkel... "; "Die Franzosen klauen doch alle!" (Nur um mal keine Vorurteile zu bedienen!)

wenn man vermutet das eine Weltregierung in den Startlöchern steckt

Das würde ich gut finde! Leider scheint es da keine/wenig Ambitionen zu geben! Auch ein Weltmilitär, Weltsteuern und ein Internationales Netz wären schön (Oh, letzteres haben wir ja schon ;) )

Grüße

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was heisst "nur Juden Teil der Hochfinanz" sind?

Was ist mit den christlichen Calvinisten in der Hochfinanz?

Was mit den Lutheranern in der Bankbranche?

Was mit den Bankhäusern der Hugenotten?

Wenn Du die Einteilung so machst - was mit den atheistischen Grossbankern?

Es geht bei der Frage nicht darum, ob es zahlreiche Juden im Bankenbereich zu etwas gebracht haben. Die leidvolle Geschichte (Zinsverbot der Christen - Zwang zum Beruf des Geldwechslers für Juden) hat sie dazu gezwungen.

Es geht darum, ob die Juden das Bankenwesen beherrschen und damit viel Unheil anrichten. Das sind eindeutig Verschwörungstheorien.

Mit der Weltregierung hast Du eine weitere Unterstellung der Verschwörungstheoretiker genannt. (Obwohl es ja von den Freimauern bis zu Scientologen - Gruppen gibt, welche als Welt-Bedroher angesehen werden.)

Du solltest meinen Text nochmal aufmerksam durchlesen und dann deine Antwort bearbeiten. Danke.

5
@Bodesurry

Dann anscheinend nicht aufmerksam genug, denn ich schrieb: Es ist doch nicht so das nur Juden Teil der Hochfinanz sind.

Darauf nennst du Beispiele, die meine Einschätzung sogar noch stützen, während du meinst gegen dieser Einschätzung zu sein.

3

Worauf stützt sich Deine Behauptung?
Wieder mal etwas ausgedacht?

Deine Aussage trifft allenfalls auf Einzelfälle zu, deshalb ist Deine Frage unzulässig,
da sie pauschalisierend gestellt ist.

Nachdem es keine "Hochfinanz" gibt außer im Gedankengut von Rechtsextremen, ist der Bezug zwischen der Verwendung dieses NS-Kampfbegriffes und dem Antisemitismus durchaus nachvollziehbar.

Auch hier macht "der Ton die Musik"!

Ist halt ein Unterschied ob man sagt: Alle Bänker sind schuld (an was auch immer!!)

Oder aber alle Bänker sind wie Juden...! z.B.

Woher ich das weiß:Hobby – Bin Deutscher mit "Nazi Hintergrund" ...!

Ich würde beide Sätze nie sagen. Nie ist komplett eine Gruppe verantwortlich für das Endresultat einer Gruppe. Weder bei Bänkern, noch bei Querdenkern.

1
@AntiProhibition

Naja bei Querdenkern ist es schon verbreitet keine eigene Meinung zu haben sondern nur dem Leithammel hinterher zu rennen weil sonst müsste man ja selber denken...!

2
@AndreStrozewski

Das ist bei mir jedenfalls nicht so. Und ich kenne viele die ungefähr genauso denken wie ich und gleichzeitig niemanden von dieser Bewegung blind vertrauen, sondern sich die Sachlage anschauen und komplett selbst abwägen. Ich verstehe komplett was du meinst. Viele dieser Strukturen sind sich viel zu sicher bei dem was sie von sich geben, ohne irgendwelche Beweise vorzulegen. Das diskreditiert die gesamte Gemeinschaft die nur an der Wahrheit interessiert ist.

1
@AntiProhibition

Die Wahrheit gibt es an sich nicht! "nur" das was auch Sinn macht! Ja man hat mehr Freiheit im Auto ohne Gurt, ist es aber auch sicherer...?

0
@AndreStrozewski

Überlege deinen Satz bitte noch mal. Wenn alles wahr ist was Sinn ergibt, könnte ich jetzt auch behaupten, dass es Reptilienwesen gibt die unter der Erde leben und unsere Politiker übernommen haben um uns zu versklaven.Ergibt Sinn, wenn man bedenkt wie unmenschlich viele Politiker agieren, bleibt aber trotzdem weit an den Haaren herbeigezogen.

1
@AndreStrozewski

Es ergibt Sinn, wenn man nur den Umstand bedenkt, dass Politiker unmenschliches Verhalten ab den Tag legen. Ob es stimmt sei definitiv dahingestellt. Es ergibt auch Sinn, dass es sich lohnt in die Riesterrente einzuzahlen, weil man denkt deswegen am Ende mehr rauszuhaben, auch wenn das nicht stimmt.

2

Was möchtest Du wissen?