Warum wird Macumar meist abends verabreicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist besser wenn der Pat. das Marcumar abends nimmt! Morgens ist die Blutentnahme in der Arztpraxis, das Ergebnis (Quick / INR- Wert) hat man erst nachmittags gegen abend jenachdem wie schnell das Ergebnis vom Labor da ist, wenn dann der Wert nicht in Ordnung ist, kann man dem Pat. abends mitteilen wie der Wert ist und wie er das Marcumar einzunehem hat bzw. evtl. keine Tabl. einnehmen soll.

Djoser 15.06.2011, 23:01

Genau so ist es! DH!

Die abendliche Einnahme erlaubt die schnellste Reaktionszeit auf einen schwankenden INR oder Quick-Wert.

0

Marcumar wird meist abends verabreicht weil man tagsüber in den Laborwerten sonst nichts sehen würde, würde man es tagsüber erst geben. Dies gilt also eher nur für den Klinikaufenthalt - nicht für die häusliche Gabe nach Einstellung des Patienten.

rainyven 15.06.2011, 15:39

stimmt so war das:D danke ;)

0

Ich denke, dass das tatsächlich keine medizinische Begründung hat.

Marcumar wirkt "zeitverzögert, insofern hat der Zeitpunkt der Einnahme keinen unmittelbaren Einfluss auf Kontroll-Messungen (d.h. wenn ich abends einnehme, sehe ich am anderen Morgen noch keine Veränderung des Gerinnungswertes)

Was möchtest Du wissen?