Warum wird Linkspopulismus in Deutschland recht stark akzeptiert?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Linkspopulismus? Klar, es gibt ihn, aber im Augenblick ist der Rechtspopulismus denke ich die größere Baustelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich würde zunächst die Basis interessieren, mit der du deine Behauptung begründest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei unseren Rechten ist doch jeder Linkspopulist, der sich offen gegen die Zwangskasernierung von Flüchtlingen ausspricht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie meinen?
Das jüngste Wahlergebnis ist Dir nicht bekannt?
Oder etwaig die Regierungen in den Bundesländern?

Gar dunkel Deine Worte sind, was Du zum Ausdruck bringen wolltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil er im Gegensatz zu Rechtspopulismus keine Menschen ausgrenzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Silmoo 06.10.2017, 07:06

Wenn Rechtspopulisten Menschen ausgrenzen hat das auch eine internationale und nationale   gesetzliche Begründung.

0
ScharldeGohl 06.10.2017, 08:20
@Silmoo

Aha.

Ausgrenzen von Menschen durch Rechtsradikale ist also pauschal rechtlich gedeckelt? Dann zeig mir doch mal bitte, wo. Das würde mich wirklich interessieren.

0

»Ich sage Ihnen ganz ehrlich: Ob Links-oder Rechtsextremismus – da sehe ich keinen Unterschied.«

»Doch, doch«, ruft das Känguru laut dazwischen. »Es gibt einen
Unterschied. Die einen zünden Ausländer an, die anderen Autos. Und Autos
anzünden ist schlimmer. Denn es hätte mein Auto sein können. Ausländer
besitze ich keine.«

- Marc-Uwe Ling, Die Känguru-Offenbarung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der sich für soziale Gleichheit, Gerechtigkeit, Frieden, Umverteilung und für mehr Demokratie einsetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jack98765 04.10.2017, 08:44

Frieden

Vor allem die Gefolgschaft im Volk, die ihre Forderungen und Weltanschauungen mit Straßenschlachten, wilder Zerstörungswut, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Steinwürfen gegen die Polizei untermauert. Sehr friedlich muss ich schon sagen.

1
Nikkom 04.10.2017, 08:48
@Jack98765

Wir reden hier von Linkspopulismus und nicht von Linksfaschismus, das ist 'ne ganz andere Nummer.

3
lesterb42 04.10.2017, 11:36
@Nikkom

Auch ich sehe die Radikalisierung mehr auf der linken Seite. Die Gewalt von Hamburg hat in der Zivilgesellschaft überhaupt keine Auswirkung gehabt. Anfang der 1990 war der Aufschrei ein anderer, als Asylbewerberheime von Rechten angezündet wurden.

0

Weil der Staatsrundfunk und die Mainstreammedien weit überwiegend links eingestellt sind. 70 % der Journalisten wählen SPD/Grüne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ScharldeGohl 04.10.2017, 08:23

Staatsrundfunk? 😂😂😂 die DDR ist nicht mehr.

1
kubamax 04.10.2017, 08:38
@ScharldeGohl

Hast Du das auf deinem Volksempfänger oder Stern Elite gehört?

1
suziesext1237 04.10.2017, 13:35
@ScharldeGohl

@ScharldeGohl   an wen drückst du dann deine monatlichen Zwangsgebühren ab? Meinste, unsere Staatssender sind ein privater Merkel-TV?

0
ScharldeGohl 06.10.2017, 09:15
@suziesext1237

1. Ich zahle an den Rundfunkbeitragsservice

2. Auch wenn du es sagst, wird es dadurch nicht besser: Wir haben keine Staatssender, denn die Öffentlich-Rechtlichen sind unabhängig, auch wenn du das in deiner Paranoia und der zugrunde liegenden Verschwörungstheorie gerne anders siehst.

3. Privatsender sind etwas völlig anderes.

0
Hoppser123 04.10.2017, 09:52

Und die Wahlzettel aller Medienvertreter hast du persönlich ausgezählt?

1

Was möchtest Du wissen?