Warum wird in Wiener Kaffeehäusern der Kaffee oft mit einem Glas Wasser serviert?

11 Antworten

Mir wurde es von meinen Eltern so erklärt: Da Kaffee zu Durchfall führen kann, verliert man dabei viel Flüssigkeit (Wasser). Und wenn man zu wenig Flüssigkeit hat, bekommt man Kopfschmerzen.

Also um die Flüssigkeitsmenge wieder intus zu bekommen und mögliche Kopfschmerzen zu vermeiden, bekommt man immer zusätzlich ein Glas Wasser serviert.

Weil Wasser zum Kaffee dazugehört, eine Sitte die vielerorts in Vergessenheit geraten ist und vielfach auch vom Kaffetrinker nicht sonderlich geschätzt wird. Aber es ist so, das Glas Wasser gehört zum Kaffee und sollte überall mindestens auf verlangen, kostenlos zum Kaffee serviert werden.

Ja, schön und gut. Aber WARUM?

Warum zum Kaffee und nicht zum Tee, zur Cola, zur Pommes .... DARUM geht es ja.

0
@Sirius66

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, zu dessen Ursprung es verschiedene Thesen gibt. Eine der plausibelsten scheint mir zu sein, dass als Qualitätsmerkmal ein Glas des kristallklaren Wassers mit dem Kaffee serviert wurde, um zu zeigen, daß man eben dieses Wasser verwendet. Zu der Zeit war es nicht selbstverständlich das Wasser wirklich sauber ist. Deshalb unterstreicht man die Qualität in den man das kristallklare kaffewasser zeigte

0
@RudiRatlos67

Kaffee kam im 17. Jahrhundert nach Europa. Da war sauberes Wasser wohl kaum ein Thema. Und die Sitte ist auch älter als die Kenntnis um die Stoffwechselauswirkungen.

0

Der Legende nach kommt diese Sitte von den Arabischen Nomaden, denn Wasser war das höchste Gut und weit mehr wert als Kaffee. Also reichte man dem Gast zur schwarzen Tasse Kaffee ein Glas Wasser, um ihn zu ehren.

In der heutigen Zeit hat das Glas Wasser zum Kaffee mehrere Gründe. Wenn nach dem Schluck Kaffee ein Schluck Wasser getrunken wird, wird der Geschmackssinn neutralisiert, und man empfindet jedes mal aufs Neue den feinen Kaffeegenuss.

Zudem wird der typische Kaffee in den guten Kaffeehäusern normalerweise sehr stark gebraut, und mit dem Glas Wasser hat jeder Gast die Möglichkeit, seinen Kaffee individuell seinem Geschmack anzupassen.

Zur Gesundheit trägt das Glas Wasser selbstverständlich auch bei, da beim Kaffeegenuss bekanntermaßen nicht nur die Hirntätigkeit, sondern auch die Nierentätigkeit angeregt wird: Damit die Nieren sozusagen nicht leer arbeiten, soll zum Kaffeegenuss auch ein Glas Wasser getrunken werden.

Und zu guter Letzt wird dem Glas Wasser nachgesagt, dass es den Kaffee bekömmlicher mache: Der Kaffee wird durch das Wasser sozusagen im Magen verlängert. Würde man den Kaffee gleich verlängert trinken, hätte man nicht den typischen vollen Kaffeegeschmack.

http://kaffeehaus-muehlheim.de/pages/service/wasser-und-kaffee.php

Was möchtest Du wissen?