Warum wird in islamischen Ländern das Christentum verfolgt/verboten?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Islam akzeptiert nur sich selbst..... zeigt keine Toleranz und Mitmenschlichkeit....

....sondern lediglich Unterwerfung unter "Allahs" Regeln...

...völlig unabhängig davon, wie sich andere Menschen dabei fühlen...und es denen dabei ergeht...

_____________________________________________________________

Für Juden und Christen, die sich demütigen (lassen) und sich den islamischen Regeln für Juden und Christen unterwerfen... ist eine Duldung vorgesehen.

Allerdings dürfen die ihren Glauben weder öffentlich leben, noch öffentlich machen... sondern müssen sich nach außen hin so Verhalten, wie es islamisch korrekt ist....

kurz: nicht auffallen

_______________________________________________________________

Der Islam insgesamt ist nur dadurch existent, dass er Juden und Christen als Feindbilder hat....

Viele Suren /Hadithe/ Fatawa.... usw.... stellen häufig den Vergleich an... wie "gut" Muslime sind, und wie "böse" Juden und Christen sind....

Daher wird von klein auf in die ( meist sunnitischen ) Muslime eingehämmert, dass Juden und Christen eigentlich:

 "Feinde Allahs, des Propheten, der islamischen Gemeinschaft... und somit auch jedes Muslims sind...."

und demzufolge werden sie verfolgt und verboten.....und..wo es geht... eliminiert.

wegen vielgötterei!

Sure 1,116+255
116.Und sie sagen: „Allah hat Sich einen Sohn genommen.“ Gepriesen sei Er! Wahrlich, Ihm gehört, was in den Himmeln und auf der Erde ist alles ist Ihm untertan.

255.Allah kein Gott ist da außer Ihm, dem Lebendigen, dem Ewigen. Ihn ergreift weder Schlummer noch Schlaf. Ihm gehört, was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Wer ist es, der bei Ihm Fürsprache einlegen könnte außer mit Seiner Erlaubnis? Er weiß, was vor ihnen und was hinter ihnen liegt; sie aber begreifen nichts von Seinem Wissen, es sei denn das, was Er will. Weit reicht Sein Thron über die Himmel und die Erde, und es fällt Ihm nicht schwer, sie (beide) zu bewahren. Und Er ist der Hohe, der Erhabene.

Sure 5,72
72.Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: „Allah ist der Messias, der Sohn der Maria“, während der Messias doch selbst gesagt hat: „O ihr Kinder Israels, betet zu Allah, meinem Herrn und eurem Herrn.“ Wer Allah Götter zur Seite stellt, dem hat Allah das Paradies verwehrt, und das Feuer wird seine Herberge sein. Und die Frevler sollen keine Helfer finden.

Sure 6,101
101.Schöpfer der Himmel und der Erde! Wie sollte Er einen Sohn haben, wo Er keine Gefährtin hat und wo Er alles erschuf und alle Dinge kennt?

Sure 9,30-32
30.Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie (doch) irregeleitet!
31.Sie haben sich ihre Schriftgelehrten und Mönche zu Herren genommen außer Allah; und den Messias, den Sohn der Maria. Und doch war ihnen geboten worden, allein den Einzigen Gott anzubeten. Es ist kein Gott außer Ihm. Gepriesen sei Er über das, was sie (Ihm) zur Seite stellen!
32.Sie wollten Allahs Licht mit ihrem Munde auslöschen; jedoch Allah will nichts anderes, als Sein Licht zu vollenden; mag es den Ungläubigen auch zuwider sein.

Sure 10,68-69
68.Sie sagen: „Allah hat Sich einen Sohn genommen.“ Gepriesen sei Er! Er ist der Sich^Selbst^Genügende. Sein ist, was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Ihr habt keinen Beweis hierfür. Wollt ihr von Allah etwas behaupten, was ihr nicht wisset?
69.Sprich: „Jene, die eine Lüge gegen Allah erdichten, werden keinen Erfolg haben.“

Sure 17,111
111.Und sprich: „ Alles Lob gebührt Allah, Der Sich keinen Sohn genommen hat und niemanden in der Herrschaft neben Sich noch sonst einen Gehilfen aus Ohnmacht hat.“ Und rühme Seine Größe in gebührender Weise.

Sure 18, 4-5
4.(und) damit es jene warne, die da sagen: „Allah hat Sich einen Sohn genommen.“
5.Sie haben keinerlei Kenntnis davon, noch hatten sie ihre Väter. Ungeheuerlich ist das Wort, das aus ihrem Munde kommt. Sie sprechen nichts als Lüge.

Sure 19,34-35+88-92
34.Dies ist Jesus, Sohn der Maria (dies ist) eine Aussage der Wahrheit, über die sie uneins sind.
35.Es geziemt Allah nicht, Sich einen Sohn zu nehmen. Gepriesen sei Er! Wenn Er etwas beschließt, so spricht Er nur: „Sei!“ und es ist.


und weiter geht es:

88.Und sie sagen: „Der Allerbarmer hat Sich einen Sohn genommen.“
89.Wahrhaftig, ihr habt da etwas Ungeheuerliches begangen!
90.Beinahe werden die Himmel zerreißen und die Erde auseinanderbersten und beinahe werden die Berge in Trümmern zusammenstürzen
91.weil sie dem Allerbarmer einen Sohn zugeschrieben haben.
92.Und es geziemt dem Allerbarmer nicht, Sich einen Sohn zu nehmen.

Sure 21,26
26.Und sie sagen: „Der Allerbarmer hat Sich einen Sohn genommen.“ Gepriesen sei Er! Nein, aber sie sind (nur) geehrte Diener

Sure 23,91
91.Allah hat Sich keinen Sohn genommen, noch ist irgendein Gott neben Ihm: sonst würde jeder Gott mit sich fortgenommen haben, was er erschaffen hätte, und die einen von ihnen hätten sich sicher gegen die anderen erhoben. Gepriesen sei Allah (und Erhaben) über all das, was sie beschreiben!

Sure 25,2-6
2.Er (ist es), Dessen das Königreich der Himmel und der Erde ist, Der Sich keinen Sohn genommen hat und Der keinen Partner im Königreich hat und Der jegliches Ding erschaffen und ihm das rechte Maß gegeben hat.
3.Und doch haben sie sich Götter außer Ihm genommen, die nichts erschaffen haben, sondern selbst erschaffen worden sind, die weder für sich selber Macht über Schaden und Nutzen noch Macht über Leben und Tod und Auferweckung haben.
4.Und jene, die ungläubig sind, sagen: „Dies ist ja nichts als eine Lüge, die er erdichtet hat; und andere Leute haben ihm dabei geholfen.“ Wahrlich, sie haben da Ungerechtigkeiten und Lügen vorgebracht.
5.Und sie sagen: „(Das sind) Fabeln der Früheren: er hat sie aufschreiben lassen, und sie werden ihm am Morgen und am Abend diktiert.“
6.Sprich: „Er, Der das Verborgene von Himmel und Erde kennt, hat ihn herabgesandt. Er ist wahrlich Allverzeihend, Barmherzig.“

Sure 39,3-4
3.Wahrlich, Allah (allein) gebührt lauterer Gehorsam. Und diejenigen, die sich andere zu Beschützern nehmen statt Ihn (,sagen): „Wir dienen ihnen nur, damit sie uns Allah nahebringen.“ Wahrlich, Allah wird zwischen ihnen über das, worüber sie uneins sind, richten. Wahrlich, Allah weist nicht dem den Weg, der ein Lügner, ein Undankbarer ist.
4.Hätte Allah Sich einen Sohn nehmen wollen, hätte Er wählen können, was Ihm beliebte, von dem, was Er erschaffen hat. Preis (sei) Ihm! Er ist Allah, der Einzige, der Allbezwingende.

Sure 43,81
81.Sprich: „Hätte der Allerbarmer einen Sohn, so wäre ich der erste, der (ihn) angebetet hätte.“

Sure 72, 3-4
3.Und (wir haben gehört,) daß unser Herr - Erhaben ist Er - Sich weder Gattin noch Sohn genommen hat 4.und daß die Toren unter uns abscheuliche Lügen über Allah zu äußern pflegten.

1

Was möchtest Du wissen?