Warum wird in der gehobenen Gastronomie das Essen auf dem Teller gestapelt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Weil man in der gehobenen Chi-Chi-Gastronomie den Teller mit einem Gemälde bzw. einer Skulptur verwechselt. Eigentlich ist das, was da serviert wird, nicht zum Essen, sondern zur Tischdekoration gedacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Kartoffelscheiben auf dem Fisch liegen, wurde der Fisch normaler Weise auch so zubereitet (mit den Kartoffeln belegt). Viel schlimmer finde ich, dass immer noch manche Küchen stolz darauf sind, die Tellerränder zu garnieren und mit Paprikapulver, abgeschottetem Pfeffer oder Chilifäden., so dass der Service nicht weiß wie er die Teller tragen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

weil es einfach besser aussieht, alles nebeneinander gelegt war in den 70er und 80ern modern (damals gab es auch die Teller mit Trennlinien)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich keine ein restaurant, in dem die speisen auch gestapelt verkauft werden, aber das ist mit sicherheit keine gehobene gastronomie, sondern dort gibt es hamburger, cheeseburger usw.

und in der wurstbude gibt es auch ketchup "auf" die wurst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht damit der Teller nicht so voll aussieht und der Gast der Illusion erliegt, kaum etwas gegessen zu haben?

In den einfacheren Restaurants ist es noch eine Tugend, wenn das Essen auch sättigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sieht besser aus. Auf jeden Fall waren da Hochstapler am Werk.    LG  gadus


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war vor 5 Jahren Mode - heute nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der gehobenen Gastronomie wird eher "an" in die Speisekarte geschrieben. Beispielsweise "Gänseleberpastete an Champagnerkraut."

Das, was du hier beschreibst betrifft eher die mittlere Gastronomie.

Früher schrieb man in der mittleren Gastronomie beispielsweise in die Speisekarte "Kalbsleber mit Kartoffelpürree". Heute wird dann teilweise "...auf Kartoffelpürree" geschrieben, und man legt die Kalbsleber "kunstvoll" auf den Pürree.

Das sind einfach nur Modeerscheinungen, ohne Substanz.

Man sagt ja heute auch vielfach, wenn man etwas unmöglich findet: Das ist ein "no go."

Das sind einfach nur Veränderungen der Zeit, die von der Werbeindustrie verbreitet werden. Mit sowas verdient die Werbeindustrie sehr viel Geld. Also mit nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?