Warum wird in den Medien nur schlechtes über die SPD gesagt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hab bemerkt, dass sehr oft, viel schlechtes in den Medien über die
SPD gesagt wird... Dann fragt man sich ja, ob die Medien hier von der
Regierung kontrolliert/beeinflusst werden.

Öhm... Dir ist aber schon bewusst, dass die SPD (zumindest auf Bundesebene) auch in der Regierung sitzt, oder? Stichwort "Große Koalition" aus CDU/CSU und SPD...

Wenngleich die deutschen Medien als Ganzes relativ neutral sind, hat natürlich jedes Medium gewisse Werte und Sichtweisen, die mit einer bestimmten Partei mehr und mit einer anderen weniger überein stimmen.
Zudem hat natürlich jeder Chefredakteur und jeder Redakteur auch seine eigene Meinung und seine eigenen Werte, die er, bei aller Neutralität, vertritt. Dadurch gibt es zwangsweise Medien, die mehr zur CDU, zur SPD oder eben einer anderen Partei tendieren - ohne dabei gleich "Parteiblatt" zu sein.

Warum wird momentan vielleicht mehr negatives über die SPD berichtet als in anderen Jahren? Vielleicht, weil die SPD derzeit einfach mehr Angriffsfläche bietet? Vielleicht deshalb, weil sie offensichtlich momentan irgendwas "falsch" macht bzw. mit ihrer Politik aktuell nicht den Nerv der breiten Bevölkerungsmasse (und damit auch nicht der breiten Medienmasse) trifft, wie sich bei den Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen gezeigt hat?

Und ja, natürlich kontrolliert der Staat bzw. die Regierung die Medien. Dafür gibt es die Landesmedienanstalten...
Nur direkt beeinflussen kann die Regierung die Medien dann eben doch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei, fragenwow, Jahrzehnte lang beklagte sich die CDU, die deutsche Presselandschaft sei linkslastig; jetzt beschwert die die SPD, die deutsche Presselandschaft sei CDU-, merkel-lastig. Das eine war so unrichtig wie das andere falsch ist. Nun, da eine Partei ein Debakel erlitten hat, die eigentlich von den letzten drei Landtagswahlen etwas anderes erwartet hatte, darf wohl über die Ursachen nachdenken. Und die Regierung - das sollte sich allmählich herumgesprochen haben - hat in einem demokratischen Rechtsstaat  mit garantierter Informations- und Meinungsfreiheit - damit überhaupt nichts zu tun, woll? Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das Grundkonzept der SPD eigentlich so gut aber es ist mir einfach zu schwach. Was ich damit meine ist das die Spd die richtigen ansätze hat diese aber nicht richtig durchsetzt. Statt 48% Reichensteuer 50% und dafür Mittelschicht noch stärker entlasten. Auch versuchen das Rentenniveau auf 50% zu erhöhen statt nur zu stabilisieren. Alles ist meines Erachtens allerdings besser als CDU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragenwow
08.07.2017, 18:12

ich finde eher die ideen von der spd nett, jedoch nicht bedacht. sie wollen dass die firmen usw mehr steuern geben und die mittelschicht entlastet wird, jedoch bekommen wir dann die folgen zu spüren. wenn die firmen mehr steuern zahlen müssen, werden sie dann die preise erhöhen und wir zahlen am ende statt 1€, 1,50€

0

Es ist einfach ein riesiges Problem, über eine Partei etwas gutes zu sagen, wenn man nichts gutes in ihr findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die SPD gerade ziemliche verluste eingefahren hat, was man so hört in Österreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragenwow
19.05.2017, 14:02

Ja, aber auch davor, als sie "beliebter" waren

0

Was möchtest Du wissen?