Warum wird heute soviel geschummelt, gelogen und betrogen, z. B Abgas-Skandal usw.?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Es verspricht sich jeder einen Vorteil daraus. Zum teil auch um mit der Konkurrenz mithalten zu können, weil man Entwicklungen verschlafen hat. Was die meisten nicht kapieren ist, das sie so in eines Globalen Teufelskreis geraten und keinen langfristigen Vorteil und Einsparungen haben. Das was man an der Forschung dann spart muss für Bestechung, Programmierer oder sonst wen ausgegeben werden. Zudem kommen natürlich die kosten neuer Gesetze die erst durch solche Skandale eingeführt werden.

Ein weiterer Faktor ist die Börse und Hedgefonds, die in Unternehmen Investieren und Gewinne sehen wollen. Auch Aktionäre wollen Gewinne sehen, was die Unternehmen unter Druck setzt. Die Wirtschaft befindet sich in einem Hamsterrad, in das sie sich selbst Hinein gebracht hat. Da keines bereit ist zuzugeben das man Fehler gemacht hat und dazu zu stehen.

Letztlich ist das Schummeln selbst betrug der Unternehmen, denn sie haben letztlich nichts davon, außer mehr Probleme in der Zukunft, siehe VW jetzt.

Schon früher wurde gern getrickst & gemogelt, wo es nur ging. Da es aber die heutigen "modernen Medien" mit ihrer Fülle an Nutzungen & der Möglichkeit alles global und schnell zu verbreiten noch nicht gab, sprach es sich nicht so sehr herum.

Begründen würde ich diese Lügerei damit, dass der Mensch auf seinen Vorteil aus ist & jeder, der schon viel Geld hat, noch mehr davon haben will. Aber auch das ist kein Phänomen "von heute".

Weil man sich einen Vorteil davon verspricht und Verbote allgemein dazu da sind übertreten zu werden, bzw. weil sie die meisten Menschen dazu reizen, sie zu übertreten.

Ich würde sagen es war früher nicht anders, allerdings hat man es nicht erfahren. Heute ist die mediale Welt deutlich kälter und herzloser und binnen Sekunden erfährst du sogar jede Details aus China oder wo auch immer. Die Leute sind allerdings auch regelrecht geil wieder ein Skandal oder einen Fehler zu finden, dem man jemanden auf's Brot schmieren kann.
In manchen Ländern ist es gang und gäbe gewisse Geschenke zu tätigen um den Zuschlag zu erhalten. Nur Deutschland mit seiner Vorreiterrolle möchte hier natürlich besonders korrekt sein. Analog den Feinstaubgrenzen und was auch immer. Unsere Grenzen sind immer utopisch verglichen zu anderen. Daran zerbrechen wir uns selbst das Genick, wo andere Länder nur lachen und uns z. B. noch ein Atomkraftwerk and die Grenze stellen.
Ich glaube wir müssten einfach mutiger sein und über gewissen Dingen drüber stehen. Man muss sich nicht immer erklären usw.
Zum Skandal? Ja und! Dann haben eben einpaar Autos dieses Phänomen. Guck mal nach Indien / China / USA wieviele Autos ohne KAT usw rumfahren.
Hättest du das Auto wirklich nicht gekauft, wenn du es gewusst hättest? Nein, welche Alternative hättest du denn gehabt. Ob du den A4, den A6 oder den 3er BMW nimmst :-) *Witz komm raus*
Inzw. sogar Benzinermodelle.

Wenn dann aus Selbstgefälligkeit.

Gerne zitiere ich an dieser Stelle noch mal den Soft Machine-Schlagzeuger ROBERT WYATT:

"Wenn ich mir die Dinge anschaue, die mir das meiste Vergnügen und die größte Inspiration vermitteln, dann sind es immer die Dinge, die höchst verletzlich erscheinen, die jedermann zu hassen scheint, und um die sich niemand kümmert. Was mich kaum berührt und mich sogar ängstigt ist alles, was selbstgefällig erscheint."

Selbstgefälligkeit ist die Ursache dafür, dass man es sich zu einfach macht - oder sich in irgendeiner Weise moralisch bedenkliche Vorteile verschafft. Sie fängt bei Kleinigkeiten an und kann bei Lug und Betrug enden.

Weil es eine viel größere Plattform gibt, als früher.

Mehr Angebote - mehr Möglichkeiten.

Prozentual denke ich nicht, dass "Betrügereien" zugenommen haben.

Kriminelle Energien gab es schon immer. Eben die weitreichenderen Möglichkeiten machen den Unterschied aus.

Ich denke nicht das Heutzutage alles schlechter ist Menschen bleiben immer Menschen und früher wie heute hat man genauso viel Gelogen usw. ich denke nicht das es da so richtig eine Erklärung gibt Meschen sind eben Menschen und es gibt schon immer Gier Hass usw.

Ich denke das heutzutage nicht mehr geschummelt und gelogen als früher. Es ist im Vergleich zu früher aber immer schwerer Dinge geheim zu halten.
Je mehr Personen involviert sind umso schwieriger wirds.
Und mit den heutigen Kommunikationsmitteln spricht sich sowas sehr schnell rum.

Das passiert nicht erst "heute", sondern wurde schon immer praktiziert, nur dass es entweder nicht öffentlich gemacht wurde oder man ein anderes Verständnis von "Skandal" hatte. Die Medien überspitzen auch mal gern, vor allem wenn es um so etwas geht.

Viele Menschen tun alles, was ihnen Vorteile bringt, und lügen und betrügen bringt Vorteile, bis es auf einen selbst zurückfällt, und die Opfer sich wehren.

Das Opfer kann auch die Gesellschaft als Ganzes sein.

Täter in hohen sozialen oder gesellschaftlichen Positionen kommen jedoch oftmals mit lächerlichen Bestrafungen davon, Beispielweise einfach nur ein Rücktritt, und die Opfer haben Pech gehabt.

z.B. weil es billiger war, eine Software zig-tausend Mal zu kopieren, anstatt die komplizierte Abgasreinigung in alle (Diesel-)Fzge. einzubauen. 

Das war schon immer so, nur die großen medienskale, die die Menschen interessieren kommen häufige. Wenn du echten betrug sehen willst musst du einiges tiefer forschen als der abgasskandal. Z.b. obsoleszenz oder Destabilisierung von dritten Ländern durch die USA. Oder Menschenhandel oder... zu deiner Frage ,ich glaube solange es böses in der Welt gibt, werden die Menschen solche Dinge machen.

-----Zum Skandal? Ja und! Dann haben eben einpaar Autos dieses Phänomen. Guck mal nach Indien / China / USA wieviele Autos ohne KAT usw rumfahren.
Hättest du das Auto wirklich nicht gekauft, wenn du es gewusst hättest? Nein, welche Alternative hättest du denn gehabt. Ob du den A4, den A6 oder den 3er BMW nimmst :-) *Witz komm raus*
Inzw. sogar Benzinermodelle.----

Genau so ist es, die Nachrichten werden sortiert und überwacht, -> Chefredakteure etc. amerikanisch kontrolliert -> wir sollen nur einseitige Nachrichten sehen und somit auf eine bestimmte Richtung gelenkt bzw. ( WV ) abgelenkt werden.

( hier überwiegen handfeste amerikanische Interessen )

teilweise auch Falschmeldungen der Nachrichtensender

-> ebenso die Umweltlüge die ein riesiges Geschäft geworden ist, und dem Deutschen der ja so gründlich ist wird damit ständig Angst gemacht.

Es gibt keinen einzigen deutschsprachigen Sender, der loyal dokumentiert !

Ziel: Abgelenkung von einer momentan maßlosen gesetzwidrigen Handlungsweise der Regierung gegenüber dem deutschen Volk und den EU Richtlinien.

siehe Flüchtlingsproblem

Heutzutage...? Früher wars noch viel schlimmer, weil sich vieles nicht nachprüfen ließ.

Das war so, ist so und wird immer so bleiben.

Warum ?

Weil jeder nur Dein bestes will, und das ist Dein Geld.

Aus reiner Habgier! Dabei hat das letzte Hemd keine Taschen, soll heißen: niemand kann etwas mitnehmen, wenn er tot ist!

Geld regiert die Welt!

Was möchtest Du wissen?