Warum wird heute immer wieder uns und später unseren Kindeskindern der Nazi-Holocaust vorgehalten? Kann das denn nicht endlich aufhören?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du trägst nicht persönlich Schuld.Es geht nur um Verantwortung als Bürger.Deutsche Geschichte besteht allerdings nicht nur aus dem Dritten Reich und dem Holocaust.Jedes Land trägt die Verantwortung für seine Geschichte.Aber man kann allgemein sagen:je schwerer und größer eine Tat, desto schwieriger das Vergessen.Das gilt für private Vergehen wie auch für Vergehen eines Staates.

Vorhaltungen, stets, immer wieder?!

Wer genau hält dir das denn permanent vor? Also mir hat das noch nie jemand vorgehalten und ich habe auch noch nie gelesen, dass die Generationen von heute dafür verantwortlich gemacht werden.

Es geht darum, niemals zu vergessen, wie soetwas angefangen hat, wie weit Menschen und ganze Gesellschaften offensichtlich bereit sind zu gehen. Wie leicht es ist, Menschen aufgrund ihrer religion oder Herkunft oder Hautfarbe zu endmenschlichen und auf sie herbazuschauen. Und die unsäglichen Diskussionen, was man ja wohl alles sagen können darf, das "Wir" gegen "die", das abzählen und runterrechnen, wer was "Wert" ist, zeigt doch, wie schnell vergessen wird und wie leicht es ist, dass vergessen wird...

Der Holocaust war nun einmal der größte, systematische, industrielle Massenmord der Neuzeit. Das zu vergessen oder darüber nicht mehr zu sprechen wäre fatal. Und warum auch. Womit hast du konkret, ganz persönlich in deinem Leben einen Nachteil oder ein Problem bezüglich der Erinnerungskultur?

Wenn es doch "genug" ist, wieso gibt es wieder permanent Mobbing oder Angriffe auf Juden?

Es ist einfach ein bedeutender Punkt in der Geschichte...das vergisst man nicht so einfach. Ich denke die Griechen werden selbst wenn sie ihr System wieder auf die Reihe bekommen auch in 50 Jahren noch in den Köpfen der Menschen die sein, die kein geld haben.

Chip im Gehirn bald Realität? Werden wir zu Cyborgs? Wird es bald keine natürliche Intelligenz mehr geben?

Ich sende mal hier einen kleinen Teil eines Interviews rein:

Sie haben erwähnt, dass die neue Technologie den Verlauf der Evolution ändern wird. Wie meinen Sie das?

Evolution wurde bisher durch Selektion und Genetik angetrieben, und durch äußere Kräfte, zum Beispiel Klimaveränderungen. Jetzt kontrollieren wir unser Schicksal. Wenn wir unser Gehirn mit Computern verbinden, wird die Evolution nicht mehr biologisch sein, sondern technologisch. Die Informationen in unserem Gehirn sind dann vielleicht wichtiger als die physischen Bestandteile unseres Körpers. Wie in meinem Roman „Limbo“ kann man vielleicht seinen Geist auf einen Computer laden und somit außerhalb seines Körpers leben.

Jetzt hab ich ein paar Fragen dazu:

Würdet ihr euch das machen lassen?

Wäre das nicht unfair gegenüber anderen, die sich diesen Chip nicht leisten können und nur mit ihrer natürlichen Intelligenz leben ohne künstliche dazu?

Angenommen man könnte dadurch alle sprachen sprechen und verstehen, wäre das aus eigener Intelligenz raus oder nur wegen der künstlichen und wäre das nicht blöd, weil man nicht selber nachdenkt?

Wird sich die Evolution dadurch verändern, sind wir bald keine Menschen bzw Säugetiere mehr?

Die Chips wären mit dem Internet verbunden, was ist mit Brain hacking wie in red Devil 4? Ist das überhaupt menschenwürdig?

Ich hab irgendwie bange davor, ich fände es ziemlich unfair, wenn sich Menschen einen Intelligenz Vorteil durch Geld erschleichen würden. Außerdem würde die Menschlichkeit stark darunter leiden.

PS: Es gibt schon Chips, die z.B gelähmten Personen helfen, wieder zu laufen, das meine ich aber nicht!!! Ich rede davon, sich damit sozusagen einen Intelligenzvorsprung zu beschaffen ohne jeglichen Aufwand!

LG

...zur Frage

Was sind die größten Fehler des Menschseins?

Ich habe über das menschliche nachgedacht und mich gefragt was die schlimmsten Fehler des Seins sind . Welche Richtung des entwickeln ist falsch und gibt es Fehler die zu einer falschen Entwicklung führt ? Insofern man "ich" als falsch interpretiern kann . Denn Entwicklung ist ja an sich nichts schlimmes . Allerdings sind manche Menschen eher in grausam geworden und andere eher ins weich und nett . Gibt es Fehler beim Entwickeln seines "ich" oder ist jede Entwicklung richtig selbst wenn man grausam wird auch wenn grausam Ansicht der ethischen erlernten Fähigkeiten ist . Deshalb Frage ich mich gibt es Fehler des Seins ? Oder ist jede Entwicklung durch Entscheidungen richtig egal ob grausam oder gut ?

Vielen Dank wenn ihr mich versteht und antworten wollt .

...zur Frage

Sinnkrise - welche Rolle spielt der Mensch in dieser grausamen Welt?

Immer wieder wird von dieser wunderschönen Welt, von Naturparadiesen, Artenreichtum, funktionierenden Ökosystemen usw geredet. Aber wenn man ehrlich ist, dann ist es doch eine wirklich grausame Welt.

Angenommen die Menschen hätten diese Welt noch nicht so verändert. Ja, dann wäre überall ein natürliches Gleichgewicht. Aber im Großen und Ganzen ist es doch nur ein einziges Fressen und gefressen werden. Überall wird gelauert. Man kann an fiesen Parasiten und selbst an kleinen Verletzungen (zB wegen Wundstarkrampf) usw verecken. Es gibt keine Hilfe. Alles ist der Witterung und den Jahreszeiten ausgesetzt. Alleine den Winter zu überstehen ist jedes Jahr ein Überlebenskampf. Oder in den subtropen Dürreperioden. Liebe gäbe es wohl nur zwischen Müttern und Kindern. Und auch die ist wahrscheinlich auch nur ein Hormoncocktail.

Der Mensch hat sich da raus gekämpft. Er lebt nicht mehr in all dem Dreck. Er verändert alles zu seinen gunsten und die Zeche zahlt die ausgebeutete Natur. Aber er so muss er nicht mehr jeden Winter bangen, dass er verhungern muss. Dass er an kleinen Verletzungen oder Krankheiten stirbt. Er kann sich auch um Mitmenschen kümmern. Er kann sich sogar mit anderen Lebensformen (Haustiere) anfreunden, die ihn in der Wildnis wahrscheinlich nur als Beute ansehen würden.

Aber letztendlich wird seine aggressive und gierige Seite irgendwann alles kaputt machen und er wird sich selbst vernichten. Warum sind Menschen nicht Höhlenbewohner im Einklang mit der Natur geblieben?

Also, was soll das ganze? Versteht ihr was ich meine? Was ist so verdammt wertvoll am Leben? Welche Rolle spielt der Mensch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?