Warum wird gesagt , dass die islamische Kultur Europa bereichert ?

Das Ergebnis basiert auf 21 Abstimmungen

Nein der Islam ist keine berreicherung für Europa 80%
Ja der Islam ist eine berreicherung für Europa 19%

34 Antworten

Nein der Islam ist keine berreicherung für Europa

Leider ist im Islam immer noch eine sehr dogmatische und fundamentalistische Sichtweise auf die Religion verbreitet. Solange dass der Fall ist, sehe ich da keine Bereicherung.

In vielerlei Hinsicht eine angenehme Ausnahme bilden die Aleviten, deren Sichtweise auf die Welt sich oftmals nur wenig von der Sicht der "Ungläubigen" unterscheidet.


Aus pikantem Grunde ..

0
Nein der Islam ist keine berreicherung für Europa

Meine Meinung ist etwas pauschaler. Ich finde dass nahezu jede Weltreligion, Sekte oder Ideologie den Menschen daran hindert sein volles Potential zu entfalten und zu Dem zu werden, Der er sein kann.

Hiervon nehme ich den Buddhismus ausdrücklich aus, da dieser im Gegensatz zu den monotheistischen Religionen darauf abzielt die Einschränkungen loszuwerden die Dich daran hindern ein freies und erfülltes Leben zu führen, während die Übrigen jede Menge Einschränkungen mitbringen. In diesem Sinne ist er keine Religion sondern eine Lebenseinstellung.

Egal wer oder was mir Sätze sagt, die mit den Worten "Du musst..." oder "Du sollst nicht..." beginnen, hat eindeutig nicht die Absicht meine freie Entfaltung zu fördern.

Wichtig finde ich hierbei, zwischen Religion und Glauben zu unterscheiden. Das wird zu gerne in einen Topf geworfen. Glaube kann etwas Wunderbares sein. Die ursprünglichen Botschaften der jeweiligen Glaubensrichtungen sind oft gut und richtig und geben den Menschen die aus praktischen Gründen des (Über)lebens keine Zeit für eine ethische Selbstfindung haben mit ihren Metaphern, Gleichnissen und sonstigen Geschichten einen moralischen Kompass für ein friedliches und produktives Leben miteinander. Selbst Mohammed hat einige gute Gedanken gehabt, auch wenn er ein Warlord war.

Aber weil der Glaube so viel Einfluss auf die Köpfe und Leben der Menschen nimmt, wurde er in der Regel von einer Gruppe von Machtmenschen in Geiselhaft genommen, die dann Berge von Regeln, Ritualen, Zwängen und Denkverboten drum herum gebaut haben, immer unter Androhung der schlimmsten Qualen die man sich vorstellen kann bis in alle Ewigkeit bei Mißachtung. Selbst den Freitod haben sie den geknechteten Menschen genommen, da dieser ja in die Hölle führe. Tote können Dir ja nicht mehr dienen ;) 

Damit haben sie ihre Macht gesichert und ihren Wohlstand ausgebaut, die Menschen in Kriege geführt, Völker ausgerottet und Gesellschaften gespalten und sie tun es heute noch!

Mal ganz einfach gefragt: Wozu braucht der Glaube Religion?

Oder anders: Was würde Jesus wohl sagen, wenn er heute einen Besuch im Vatikan machen würde?

Matthaeus 23
…8Aber ihr sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn einer ist euer Meister, Christus; ihr aber seid alle Brüder. 9Und sollt niemand Vater heißen auf Erden, denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist. 10Und ihr sollt euch nicht lassen Meister nennen; denn einer ist euer Meister, Christus.…

... wenn DAS der heilige Vater in Rom wüsste! Vielleicht sollte man ihm und all seinen Patern, Pers und Padres mal eine Bibel schenken ...


Ich finde dass nahezu jede Weltreligion, Sekte oder Ideologie den Menschen daran hindert sein volles Potential zu entfalten(...) Hiervon nehme ich den Buddhismus ausdrücklich aus

Sehr gut, das du über genug Wissen verfügst um zu erkennen, das der Buddhismus sich von genau solchen Dingen versucht zu befreien. 

Eine schöne Abwechslung, im Gegensatz zu denen, die immer noch denken Buddha wäre ein Gott. 

1

Es gibt Dinge auf dieser Welt die kann man nur gemeinsam als Bereicherung für alle Menschen sehen.
Der Islam hat seine Sicht und Europa sieht das anders.
Beide können nur dann zusammen von der Bereicherung profitieren in dem sie offen und ehrlich miteinander Umgehen.
Das ist leider zur Zeit nicht der Fall

Ich würde sagen beide Seiten haben etwas Gutes und etwas schlechtes
würde man das schlechte bekämpfen (Haß, Mord, Krieg und Macht.. usw ) so hätten alle Menschen etwas von dem sie Profitieren.

Aber das ist leider nur ein Wunschgedanke
Mfg Argon1

Was möchtest Du wissen?