Warum wird gegen den G20 - Gipfel demonstriert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht demonstrieren sie, weil sie nicht glauben, dass dieses Treffen dazu dient, die Welt friedlicher zu machen.

Und weil es den Steuerzahler Hunderte Millionen Euro kosten wird.

Und weil dafür Grundrechte ausgehebelt werden.

Und vielleicht auch, weil sämtliche Händler, die sich dort befinden, Umsatzeinbußen haben, die ihnen nicht erstattet werden.

Vielleicht auch, weil sie nicht verstehen, dass dieses Treffen dort stattfinden muss und nicht irgendwo weit ab vom Schuß, wo man sich dieses ganze Drama mit der Sperrung der Stadt und den ganzen Sicherheitsvorkehrungen hätte sparen können.

Timmy001 06.07.2017, 15:36

Danke für Deine Meinung! Aber uns Menschen bleibt nicht mehr all zu viel Zeit, bis wir uns selbst Zerstören.

Ich persönlich halte die von Dir angesprochenen Punkte für "Luxusprobleme", bzw. für das kleinere Übel.

Meiner Meinung können wir darüber lamentieren, wenn wir sonst keine anderen Probleme haben. Mit "anderen Probleme" meine ich "Lebens-existentielle Probleme".

Ich empfinde die aktuelle Situation, in der wir leben als 5:00 min. vor 12:00 Uhr.

Sicher, das was Du geschrieben hast, sind berechtigte Argumente. Man könnte ALLES auch iwie besser machen.

Aber wir haben keine andere Handlungsmöglichkeiten, die wir kurzfristig als Alternative für solche Treffen anwenden könnten.

Man muss froh sein, denke ich, wenn sich überhaupt ein Land bereit erklärt, so ein Treffen im eigenen Land abzuhalten.

0
IlonaKah 06.07.2017, 15:41
@Timmy001

Ja, ich bin auch der Meinung, dass es größere Probleme gibt, wegen denen man demonstrieren sollte. Aber wahrscheinlich bekommt man da einfach nicht genug Leute mobilisiert. Bei diesem großen Event ist es einfacher, weil es genau vor unserer Nase stattfindet.

0
cooper1810 07.07.2017, 08:40
@IlonaKah

Klar kostet es Unmengen an Steuergeldern aber schau dir mal diese Demonstranten an. Ein Großteil von ihnen hat noch nie Steuern gezahlt und wird es auch nicht.

0

"versuchen, die Welt ein Stück besser zu machen und nach gemeinsamen Lösungen zu suchen und sich etwas anzunähern" --- Ach, tun sie das? Warum treffen sich dann nur die 20 wirtschaftsstärksten Länder? Könnte es vielleicht lediglich um wirtschaftliche Interessen gehen und darum, wie man den Rest der Welt weiter ausbeuten kann?

Timmy001 06.07.2017, 15:44

Schon die Tatsache, das sie die Bereitschaft zeigen, überhaupt beim G20 dort zu erscheinen, werte ich als Versuch, zu manchen Themen nach einen gemeinsamen Nenner zu suchen, was ich in Folge als eine Möglichkeit sehe, die Welt - wenn auch nur gering, die Welt zu verbessern.

Das viel darum bei rauskommt, das glaube ich auch nicht. Wenn man die Menschheitsgeschichte zurückverfolgt, wäre es naiv, denke ich zu glauben, das wir Menschen Probleme wie sie derzeit bestehen, in den Griff zu bekommen.

 Aber ohne Versuch - keine Chance.

0
Timmy001 06.07.2017, 15:54
@Timmy001

... und ja, sicher geht es dabei AUCH um eigene wirtschaftliche Verbesserungen. Keiner hat einen Heiligenschein auf.

Aber auch in der Verbesserung wirtschaftlicher Interessen sehe ich eine Annäherung zu einer "besseren" Welt. Wenn dies auch nur ein kleiner Schritt ist. Und Ausbeutung wird es dabei immer auch geben, solange es Menschen gibt

0

Hallo.

Gestern war auf Phönix ein paar Fragen an Demonstranten.
Die meisten sagten da leben wir von, das machen wir schon z.
T. 30 Jahre.
Das soll den Staat echt viel Geld kosten. 
Hier kann man sich "Durchschnorren von Schlafen bis Essen und Trinken und mit Pflastersteinen werfen."

das sind größtenteils alles Zecken und Krawallmacher mit Langerweile!!

Viele von denen wissen nicht mal was G20 zu bedeuten hat und wofür sie demonstrieren, sie rennen einfach nur mit und wollen einer großen Gruppe angehören. Schau dir mal die LEUTE an die da unterwegs sind, zum größten Teil auf Drogen, betrunken oder komplett kaputt im Kopf

Timmy001 06.07.2017, 20:27

Wenn ich so die Kravalle im TV sehe, dann wünschte ich dort gerade Polizist sein zu dürfen.

Dann hätte ich die Legitimation, allen gewaltbereiten Demonstranten schön in deren dumme Fres*e zu schlagen. Natürlich nur zu dem Zweck, sie Gewaltunfähig zu machen und so einen friedlichen Ablauf der Demo wiederherzustellen !

Oder wie gerne wäre ich der Mann am Wasserwerfer. Ich hab echt den falschen Beruf gelernt.

Ich spüre einen regelrechten Hass auf alle Gewaltbereiten Demonstranten. Meiner Meinung nach könnte die Polizei noch viel rigerosa durchgreifen.

Wenn jemand an einer Demo Teil nimmt, an der Gewalt ausgeübt wird und an diesem Ort weiterhin aus freien Stücken dort verweilt, muss damit rechnen, verletzt zu werden, bei dem Versuch der Polizei, Ruhe in die Menge zu bringen.

Ich stehe voll und ganz auf der Seite der Polizei !

1
cooper1810 07.07.2017, 08:38
@Timmy001

Sehe ich genau so !!! Die Einsatzkräfte tun mir so leid. Ich wünsche diesen Demonstranten das sie mal richtig auf die Polizei angewiesen sind, diese aber nicht helfen können, weil sie im Einsatz auf einer Gewaltbereiten Demo sind. Sie machen nur ihren Job und versuchen für Sicherheit zu sorgen !!!! Ich hasse dieses Gewaltbereite Demo Gesindel !!!!!

1

Was möchtest Du wissen?