Warum wird es von der Gesellschaft toleriert, dass Frauen Männer schlagen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Weil immer noch der Irrglaube verankert ist, dass Frauen unterdrückt werden. Das ist schon seit Jahren nicht mehr der Fall. Und genau aus dem Grund passiert genau das Gegenteil. Männer werden zunehmend benachteiligt, weil Frauen immer noch als "Opfer" dargestellt werden. Daher bekommen Frauen auch mehr Sonderrechte eingeräumt. Nehmen wir hier die Frauenquote. Für Männer gibt es überhaupt kein Gesetz was sie bevorzugt. In keiner Weise.

Aber wir sehen ja, wie unzufrieden nicht nur Männer werden, sondern auch Frauen. Scheidungsrate 2/3 sag ich nur. Und wenn man mal genau über eine Situation nachdenkt, kapiert man auch wohin unser gynozentrisches Verhalten führt.

Frau schlägt Mann. Er kann sich nicht richtig wehren, denn wenn sie nur ein kleines bischen was ab bekommt, dann ist der Mann so was von im Arsch, dank unserer Gesetzgeber. Das ist Fakt. Es gibt Artikel im Internet wo Männer sagen, dass ihre Anzeigen bei der Polizei nicht ernst genommen werden, wenn die Frau den Mann schlägt.

Am Ende passiert nun folgendes: Der Mann darf sich nicht wehren und es entsteht - zumindest unterbewusst  - bei der Frau der Eindruck als hätte sie einen Waschlappen an ihrer Seite. Somit sieht sie in ihrem Mann nicht mehr den "starken Kerl" den sie gerne hätte und so kommt eines zum anderen. Die Scheidungsrate ist geboren.

Natürlich lässt sich das auch auf andere Bereiche die nicht mit "gewalt" zu tun haben adaptieren.

Es ist in jedem Fall nicht okay, dass dies bei einer Frau tolleriert wird und bei einem Mann in keinem Fall.

Das ist einer der Gründe wieso ich auf die Gesellschaft und die Waschlappen da draußen pfeife, die meinen die müssten immer noch Frauen vor bösen Männer "beschützen". In Wirklichkeit wissen mittlerweile viele Männer das es doch anders ist als wir immer geglaubt haben...

Ich habe die Sorge das - wenn der Feminismus nicht aufhört - das alles wieder ins Gegenteil umschwenkt. Dann haben wir Zustände wo Frauen wahrlich sagen können, sie werden unterdrückt. Aber diesmal haben sie dann selbst dafür gesorgt.

Ich für meinen Teil bleibe meinen Prinzipen treu. Ich schlage keine Frauen. Lass sie aber auch im Stich wenn es zicken sind. Deshalb heirate ich niemals, denn damit verliere ich dann jede Freiheit mich wehren zu können. Was ich auch jedem Mann heute empfehle.

Orgrim 10.07.2017, 11:59

Gute Antwort. Der Mann scheint mir wirklich kaum Möglichkeiten zu haben sich zu wehren. Aber die hohe Scheidungsrate hat noch etliche andere Gründe, die auch vom Mann ausgehen. Alles den Frauen in die Schuhe zu schieben, ist auch nicht richtig.

0

Ich glaube,dass die Schamgrenze bei Männern,die von Frauen geschlagen werden und damit die Dunkelziffer recht hoch ist.

Allgemein werden Männer,die sich von Frauen schlagen lassen in unserer Gesellschaft immer noch als "nicht durchsetzungsfähige Waschlappen",denen es nicht anders gehört, gesehen.

Auf der anderen Seite ist es normalerweise eben auch so,dass Frauen kraftmässig den Männern unterlegen sind und sie somit als beschützenswert angesehen werden,wenn sie Gewalt von Männern erfahren.

Gewalt ist keine Lösung,egal von welcher Seite auch immer.

Wurzelstock 08.07.2017, 18:00

"Auf der anderen Seite ist es normalerweise eben auch so,dass Frauen kraftmässig den Männern unterlegen sind und sie somit als
beschützenswert angesehen werden,wenn sie Gewalt von Männern erfahren.
"

Souland, Du wechselst m. E. hier nach dem 'und' die Argumentationsebene.

Es ist Teil der Taktik aggressiver Frauen, dass sie eine brachiale Auseinandersetzung mit dem Ziel anstreben, ihren Mann ins Unrecht zu setzen. Auch dann, wenn sie körperlich unterlegen sind.

Einem blauen Auge sieht man es nicht an, ob es von einem gewalttätigen Schläger oder aus einer Schlägerei stammt. Letztere sind keineswegs so selten, wie man denkt. Ich denke, Du verstehst den Unterschied. Die Gesellschaft aber weigert sich ihn wahrzunehmen.

1

Nun ja Fakt ist, Männer sind sehr viel aufdringlicher als Frauen und es gibt sehr viel mehr Männer, die meinen, sie könnten mit Frauen umgehen, so wie sie wollen. Frauen werden immer noch unterdrückt, außerdem hast du jemals davon gehört, das eine agressive Frau ihren Eheman vergewaltigt oder belästigt hat?

Männer lösen Probleme oft mit Gewalt oder gehen sehr oft aggressiv mit Problemen um (natürlich nicht alle, aber Männer haben einen höheren Hang zur Gewalt als Frauen, das ist Fakt) Frauen jedoch verteidigen sich bloß mit Backpfeifen und einem Tritt in die Weichteile. Das ist der Unterschied.

Wurzelstock 08.07.2017, 02:39

"außerdem hast du jemals davon gehört, das eine agressive Frau ihren Eheman vergewaltigt oder belästigt hat?"

Ja, hab ich.

0
Orgrim 10.07.2017, 12:08

Also dass Männer aggressiver sind als Frauen, ist einfach nur ein veraltetes Gerücht. Männer greifen häufiger zu körperlicher Gewalt als Frauen. Das stimmt in der Regel.

Aber Frauen üben ihre Gewalt in Form von Psychoterror aus. Leider wird diese nur schwer beweisbare Form der Gewalt häufig geduldet. Sie gilt als zivilisierter, was sie jedoch in keiner Weise ist.

Gewalt ist und bleibt Gewalt, egal in welcher Form sie daher kommt. Von daher üben beide (Männer wie Frauen) durchschnittlich genauso viel Gewalt aus.

Im Berufsleben ist eine vollkommene Gleichberechtigung leider noch immer nicht gegeben. Das stimmt.

Aber dass viele deutsche Männer (unter 50 Jahre) denken, dass Frauen unter den Männern stehen, halte ich für ein Gerücht. Bei den älteren Männern oder ganz besonders bei muslimischen Männern, trifft deine Aussage jedoch im vollem Umfang zu.

Und dass Frauen sich nur verteidigen, wenn sie körperliche Gewalt ausüben, ist einfach eine sehr einseitige und falsche Sichtweise. Wie oft wird ein Mann von einer Frau ins Gesicht geschlagen, weil dieser sich falsch benommen hat (beispielsweise fremd gehen), ohne jedoch aggressiv gegenüber der Frau gewesen zu sein.

0
IzzyByzzy 13.07.2017, 15:08
@Orgrim

Ich habe ja nicht behauptet, dass Männer einfach aggressiver und primitiver sind als Frauen oder so, sondern einfach in den meisten Fällen, die bekannt sind.

Und ich habe ebenfalls gesagt, dass Frauen sich auch mal mit einer Ohrfeige kommen.

Und es sind nicht nur Muslimische Männer, die meinen Frauen sich unterordnen zu können. Das habe ich so auch nicht gesagt, DAS ist wieder rum Schrott, was du da erzählst. Natürlich könnte man diese Vermutung aufstellen, da es z.B. im Iran auch gesetzlich erlaubt ist, aber hier in Deutschland und in den Nachbarstaaten tendiere ich zu der Aussage, dass egal welche Religion es trotzdem ÜBERALL Männer gibt, die meinen, dass sie Frauen sich unterordnen könnten. Egal ob Christen, Juden, Muslime oder ohne Religion!

0

Aber wenn eine Frau einen Mann schlägt (z.B. Ohrfeige), wird dies nie in den Medien gebracht.

Es wird auch nicht in den Medien breitgetreten, wenn ein Mann einer Frau eine Ohrfeige gibt.

Wie kommst du darauf, dass Gewalt von Frauen gegen Männer von der Gesellschaft toleriert wird? Hast du dafür Belege?

Orgrim 10.07.2017, 12:19

Über eine Ohrfeige wird wirklich nicht in den Medien berichtet.

Aber wenn eine Frau einem Mann z.B. eine Ohrfeige gibt, wird dies als harmlos abgetan, selbst wenn sie dies in aller Öffentlichkeit tut. Niemand nimmt davon auch nur Notiz.

Wenn jedoch ein Mann einer Frau eine Ohrfeige gibt, kommen sofort
Leute herbei, die sofort nachfragen, ob es der Frau gut geht. Sie
verurteilen den Mann sofort als Schläger.

0

Gewalt wird in unserer Gesellschaft grundsätzlich nicht toleriert - völlig unabhängig von einer Geschlechtsbezogenheit. Das ist bei aller Differenzierung im Strafgesetzbuch völlig eindeutig.

Es ist auch unzutreffend, dass die geschlechtbezogene Gewalt toleriert würde, wenn sie von Frauen ausgeht. Vielmehr wird sie dann einfach nicht wahrgenommen. Die Einschätzung des Mannes reicht in solchen Fällen von unglaubwürdig bis lächerlich, was sich auch in einigen Antworten hier wiederspiegelt. Deshalb tut ein Mann gut daran, solche Fälle zu verschweigen, und sich nicht einmal zu wehren.


Orgrim 10.07.2017, 12:14

Vor dem Gesetz wird Gewalt jedweder Form nicht geduldet. Das ist richtig.

Aber von der Gesellschaft, wird eine Ohrfeige von einer Frau als harmlos abgetan. Jedoch eine Ohrfeige vom Mann wird sofort als verwerflicher Gewaltakt verurteilt. Dies ist leider Tatsache.

Wie soll ich deine letzten beiden Sätze verstehen?

Schlägst du etwa vor, dass sich ein Mann körperliche Gewalt von einer Frau gefallen lassen soll?

0
Wurzelstock 10.07.2017, 14:49
@Orgrim

Das schlage ich nicht vor, sondern rate es dringend. Der Mann, der es nicht tut, hat nicht die geringste Chance.

0

Mir würde jetzt ehrlich gesagt keine Beispiel einfallen, in dem es tatsächlich "toleriert" wird. Man hört solche Fälle eher selten, mag es wegen der Schmach sein, oder weil es selten vorkommt.

Ich würde Schläge meiner Freundin an mir genauso wenig tolerieren, wie sie es von mir würde. Normale Menschen schlagen sich prinzipiell nicht, dann gleich gar nicht die Menschen die sie lieben. Meine Freundin müsste mich wahrscheinlich windelweich prügeln, bevor ich auch nur einmal zurückschlagen würde.

Orgrim 10.07.2017, 12:18

Wenn eine Frau einem Mann z.B. eine Ohrfeige gibt, wird dies als harmlos abgetan, selbst wenn sie dies in aller Öffentlichkeit tut. Niemand nimmt davon auch nur Notiz.

Wenn jedoch ein Mann einer Frau eine Ohrfeige gibt, kommen sofort Leute herbei, die sofort nachfragen, ob es der Frau gut geht. Sie verurteilen den Mann sofort als Schläger.

0
Gandalf89 10.07.2017, 12:19
@Orgrim

Das hast du in einer empirischen Studie festgestellt, oder ist das einfach das Bild welches du dir gerne malst?

Wo lebst du egtl, dass sich Leute auf offener Straße öfter mal eine drüber ziehen?

0
Orgrim 10.07.2017, 12:31
@Gandalf89

Eine empirische Studie habe ich natürlich nicht durchgeführt. Aber in gehe mit offenen Augen durch die Welt und habe schon genügend Beispiele dieser Art selbst beobachten können. Darüber hinaus arbeite ich auch als Pädagoge und komme so mit vielen Jugendlichen ins Gespräch.

Und schau dir doch einfach mal an wie viele gewaltbereiter Mädchengangs es mittlerweile in Deutschland gibt. Die stellen jede Jungsgang in den Schatten.

0

Das Gesetz bezüglich der Körperverletzung unterscheidet nicht zwischen Mann und Frau, ausserdem glaube ich nicht, dass jemand so etwas toleriert.

Tannibi 06.07.2017, 15:58

Zwar nur Puppen, aber:

In "quer", einer Magazinsendung des BR,
treten am Schluss immer Söder und Aigner
als Puppen auf. In ihrem Streitgespräch
schlägt Aigner Söder mehrere Male,
umgekehrt nie.

Ich schätze, wenn es umgekehrt wäre,
gäbe es zehnmal so viele böse Anrufe/Mails
wie jetzt.

Kommt glaub ich heute abend wieder.

0
Orgrim 10.07.2017, 12:20

Vor dem Gesetz hast du Recht. Dort wird jegliche Form von Gewalt gleich behandelt. Aber in der Gesellschaft leider nicht.

Wenn eine Frau einem Mann z.B. eine Ohrfeige gibt, wird dies
als harmlos abgetan, selbst wenn sie dies in aller Öffentlichkeit tut.
Niemand nimmt davon auch nur Notiz.

Wenn jedoch ein Mann einer Frau eine Ohrfeige gibt, kommen sofort
Leute herbei, die sofort nachfragen, ob es der Frau gut geht. Sie
verurteilen den Mann sofort als Schläger.

1

Nun ja wenn die frau von einem mann belästigt wird find ich es okey wenn sie ihm eine klatscht dies gilt aber auch wenn die frau einen mann belästigt dann darf er ihr auch eine klatschen.. und wenn es um häusliche gewalt geht, denk ich das die männer dies nicht zugeben wollen weil sie ja normalerweise die stärkeren sind.. denke deswegen kommt es weniger in den medien weil sich die männer einfach schämen dies zuzugeben

Kommt drauf an in welcher Gesellschaft du dich bewegst. Ich wüsste nicht dass gewalt in allgemeinen tolleriert wird, egal von welchem geschlecht

Ist es für euch in Ordnung, wenn Frauen Männer schlagen?

Natürlich nicht. Aber das kommt wohl eher selten vor, und wenn, wird der Mann es wohl verdient haben.

Gewalt ist immer ein Zeichen von Schwäche. Frauen werden aber i.d.R. Gewalt als Abwehrmaßnahme anwenden. Also um in einer Situation, in der der Mann indirekte Gewalt ausübt, die Hilflosigkeit dem Gegenüber zu kompensieren.

Das soll nichts rechtfertigen, aber wenn zwei das Gleiche tun, ist es nicht immer Dasselbe.

Abahatchi 06.07.2017, 22:21

Männer neigen ehern zu stumpfer Gewalt und Frauen mischen lieber was ins Essen. 

1
Wurzelstock 08.07.2017, 02:43

"...wird der Mann es wohl verdient haben."

...ach nee? :-)))

0
Abahatchi 08.07.2017, 09:00
@Wurzelstock

naja, er musz es schlieszlich wissen, denn er bezieht sich vermutlich auf sich. 

0
Orgrim 10.07.2017, 12:26

Du solltest wirklich deinen Standpunkt überdenken. Was du hier schreibst, ist so was von einseitig und falsch.

Gewalt ist und bleibt Gewalt, egal auf welche Weise diese ausgeübt wird und egal von wem.

Männer neigen eher zu körperlicher Gewalt und Frauen eher zu psychischer Gewalt. Aber beides ist Gewalt und somit verwerflich. Leider wird körperliche Gewalt in unserer Gesellschaft als viel schlimmer angesehen als die psychische.

Gewalt soll ein Zeichen von Schwäche sein? Manchmal gewiss, aber oftmals ist sie auch einfach nur ein Zeichen von fehlender Moral bzw Erziehung. Es gibt in Deutschland mittlerweile genügend Mädchengangs, die sehr viel körperliche Gewalt ausüben und zwar nicht weil sie sich verteidigen müssten.

Und deine Aussage, dass ein Mann Gewalt verdient hätte, ist einfach nur unverschämt. NIEMAND hat körperliche oder psychische Gewalt verdient. Jeder der darauf zurückgreift sollte dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

1
Recall09 10.07.2017, 14:33
@Orgrim

Genau Gleichberechtigung ist doch in unserer heutigen Zeit wichtig warum auch hier nicht.💪💪💪

0
Abahatchi 10.07.2017, 16:22
@Orgrim

Gewalt ist und bleibt Gewalt,

richtig und "Gewalt", das von dem Walten abgeleitet ist, ist selbst erst einmal weder schlecht noch gut. Viele nehmen das Wort Gewalt nur noch in der negativen und körperlich brutalen Auslegung war.

Gewalt wäre auch, wenn ein Verkehrspolizist auf einer Kreuzung steht und Macht seiner Uniform bestimmt den Verkehr regelt. Er übt Gewalt aus. Nicht um sonst steht auch von Gewaltenteilung geschrieben. 

Er könnte aber auch statt mit Gesten allen Verkehrsteilnehmern Stromschläge verpassen, damit sie spuren. 

Es geht also mal so oder so, mit der Gewalt. 

Gewalt selbst ist also nichts negatives und wenn ich ein Kind wider seines Willen einfach nehme und vom Sims des Fensters nehme, damit es sich nicht hinunter stürzen kann, dann war es eine Form von Gewalt aber im Sinne der Eltern des Kindes positiv. 

Es ist also nicht pauschal Gewalt als solches zu verteufeln, sondern darauf zu achten, um welche Form von Gewalt es sich handelt. 

0

Was möchtest Du wissen?