Warum wird es einem beim Pusten immer so schwindelig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Um gut pusten zu können, atmest Du viel tiefer ein als normal und bekommst dadurch ein Überangebot an Sauerstoff.

Wenn Du mehr darüber wissen willst, dann sieh mal hier nach:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperventilation

Du wirst wohl mehrmals hintereinander, etwas rascher zum Pusten eingeamtet haben, das ist wie Hyperventilieren und dabei wird dir schwindlig.

aber warum wird einem beim Hyperventillieren schwindelig?

0
@geheim

Ich versuch es mal kurz so zu erklären:
Das Absinken des Kohlendioxidgehalts im Blut (durch die „Raschatmung“) führt zu einer Verengung der Blutgefäße und so zu einer Mangeldurchblutung. Durch diese Verengung der Hirngefässe kommt es zu Schwindel.

0

Was möchtest Du wissen?