warum wird einem internetsüchtigen ein kontrollierter gebrauch des internets gelehrt, einem alkoholiker nicht aber ein kontrolliertes trinken?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schon viele Antworten bei die echt toll sind. Es ist so, ein trockner Alkoholiker kann nie wieder kontrolliert trinken. Es ist eine Sache die im Gehirn passiert. Deshalb ist es auch bei manchen trochnen Alkoholikern wichtig, das sie nicht mal eine Weinbrandbohne, Senf, schwarzwälder Kirschtorte oder solche Sachen zu sich nehmen. Es gibt 1-3 Prozent der trocknen Alkoholiker, die nach einiger Zeit wieder kontrolliert trinken können. Aber das ist wie ein sechser im Lotto. Bei der Internetsucht scheint das anders zu sein. Man scheint nur psychisch abhängig zu sein, was beim Alkohol ganz anders ist. Denn da braucht der Körper den Stoff sonst fängt er an zu rebellieren. Deshalb darf ein starker Alkoholiker auch nicht aufhören zu trinken. Er sollte sich in professionelle Behandlung begeben. Denn bei langem Konsum und plötzlichem Absetzen des Alkohols, können heftige Entzugserschedinungen auftreten. Unter anderem: Tremor, Halluzinationen, Bluthochdruck, Krampfanfälle, Delirium, Atemstillstand usw. Außerdem ist der Alkoholentzug der gefährlichste von allen. Nicht der schlimmste aber der gesundheitlich gefährlichste und sollte deshalb nur unter professioneller Aufsicht erfolgen.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. Wenn dir meine Antwort gefallen hat würde ich mich über ein Danke von dir freuen!

Bei weiteren Fragen gern Anschreiben.

weil man alkoholikern nicht lehrt, weniger zu trinken sonder gar nicht ? xD 

Weil das nicht möglich ist. Entweder abstinent und trocken oder weiter trinken.

Weil "kontrolliert trinken" nicht funktioniert.

ohne fachwissen würde ich mir denken, das da ein grundlegender unterschied besteht. Alkohol verändert etwas in deinem Körper, an deiner Wahrnehmung. das kann man also vergleichen mit einer sucht nach kokain. davon muss man komplett loskommen. 

internetsucht hingegen ist ja mehr etwas wie eine schlechte angewohnheit, also nichts, was deinen Körper verändert. wobei man ja auch da unterscheiden kann zwischen der spiel sucht(zocken) und fomo. damit muss man lernen umzugehen. 

aber du kannst nicht lernen, mit alkohol als droge umzugehen. 

Ein Alkoholiker kann leider nicht "kontrolliert" trinken.

Was möchtest Du wissen?