Warum wird einem im hinteren Teil des Autos schlecht?

6 Antworten

Wenn du hinten sitzt schaust du oft zur Seitenscheibe raus, somit stimmt in einer Kurve z.B. die Kraft die auf dich wirkt nicht mit dem überein, was du siehst. Du hast einen falschen Bezugspunkt. Das ist wie bei einer Seekrankheit. Es kann einem schlecht werden, weil man sich ja bewegt, aber die Augen keine Bewegung wahrnehmen können. Das verwirrt unser Gehirn und daraus folg Übelkeit

soweit ich weiß hat das damit zu tun, dass man aus dem seitenfenster schaut, wenn man hinten sitzt und so die fahrt anders wahrnimmt, als würde man vorne sitzen und zur windschutzscheibe rausgucken

" Es gibt ja viele Menschen, denen im Auto hinten oder auch hinten im Bus schlecht wird. Ich gehöre inzwischen auch dazu, ich kann einfach nicht mehr hinten im Auto sitzen ohne dass mir schlecht wird. "

Ja - warum ist das so ? Das kann zum Beispiel mit dem Gleichgewichtsoirgan zusammenhängen oder mit einem empfindlichen magen usw.- frag mal deinen Arzt.

Wenn man das weiss, muss man halt versuchen - vorne einen Platz zu bekommen.

Alles Gute!

Auto fragennn?

Was bedeutet diese 1,6 die hinten am auto steht und wie kann man sagen ob z.b. 1500 cm3 hubraum gut oder schlecht sind , ich mein , genügt es nicht wenn man sagt der wagen hat 360 ps, da weiss man direkt das der was drauf hat.. (kinderleichte kurze erklärung bitte)

...zur Frage

Wie nennt man so ein Auto?

Bei meinem Papa im Auto könnte man theoretisch von den Sitzen direkt zum Kofferraum klettern.

Aber wie nennt man die Autos, wo der Kofferraum ganz davon getrennt ist und man nur reinkommt, wenn man die Klappe hinten öffnet?

...zur Frage

Innenstädte autofrei contra!

Hallo Community! Ich hab nächste Woche eine Debatte in Deutsch und mir fällt zu dem Thema "Sollen Innenstädte autofrei werden?" kein 6. Kontrapunkt ein. Die Punkte hab ich jetzt schon: Contra:  Die Sperrung der Innenstädte für Autos löst nur einen Teil der ökologischen Probleme  würden einfach in andere Bereiche verlagert werden  Menschen vom Land hätten noch schlechtere Verkehrsanbindung  Autos sind für alte Menschen oder behinderte Menschen unverzichtbar  Im Notfall kann man nicht auf den Bus warten ... Beispiel man muss ins Krankenhaus und darf aber nur mit dem Bus fahren  Schlecht für Wirtschaft, da viele sich kein Auto mehr leisten würden

Wisst ihr vielleicht noch einen? Danke im Voraus!

...zur Frage

Im hinteren Teil des Autos anschnallen?!

Hi ;-) Also, eben gerade sind meine Mutter, mein Vater, meine Tante und ich im Auto nach Hause gefahren. Meine Mutter, Mein Vater und ich schnallten sich an. Meine Tante nicht, denn sie meinte das wenn man im Auto hinten sitzt, keine Anschnallpflicht herrscht. Stimmt das? Mein Vater meinte man muss ich auch hinten im Auto anschnallen. Danke schon mal im voraus! Lg Luisa

...zur Frage

Wie verhalten, wenn Autofahrer hinten nah auffahren?

Hey, ich habe meinen Führerschein jetzt einen Monat. Mir wurde gesagt, dass ich nicht so schlecht Auto fahre. Allerdings halte ich mich halt immer exakt an die Geschwindigkeitsbegrenzungen wegen der Probezeit. Deshalb fahren mir sehr oft andere Autofahrer nah hinten auf und drängeln. Wie verhalte ich mich da am besten? Ich hasse sowas. Ignorieren kann ich es auch nicht.

...zur Frage

Deutung dieser Karikatur zur EU möglich?

Wir haben heute in unserem Sozialwissenschaften-Kurs eine mündliche Abiturprüfung simuliert und dabei eine Aufgabe zu dieser Karikatur erhalten:

https://www.stuttmann-karikaturen.de/karikaturen/2012/Nicht_warten_kol.jpg

Dazu möchte ich gar nicht viel wissen, da ich größtenteils alles richtig gemacht habe. Wo meine Lehrerin und ich aber vollkommen anderer Meinung waren, war bei den Beinen und Füßen, die aus dem hinteren Auto herausschauen. Meine Deutung dazu in Kurzform:

Im hinteren Auto sind eindeutig mehrere Menschen zu sehen, im vorderen jedoch keine. Somit möchte der Karikaturist aussagen, dass ein größerer Teil der Mitgliedsstaaten und deren Bevölkerung nicht von dem Modell der zwei Geschwindigkeiten profitieren, da sie im hinteren, abgehängten Teil des Autos sitzen. Im vorderen, schneller voranschreitenden Teil des Autos sieht man jedoch keine Menschen sitzen, somit sind es weniger, die von der Integration nach dem angesprochenen Modell tatsächlich profitieren.

Meine Lehrerin findet, das sei zu weit hergeholt, aber ich finde, dass der Karikaturist ja nicht einfach aus Langeweile Füße ins hintere Auto malt, sondern sich etwas dabei gedacht hat. Findet ihr meine Deutung plausibel? Oder sagt ihr ebenfalls, dass das gar nicht geht und einfach eine Fehlinterpretation sei?

Danke und VG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?