Warum wird ein Penis beschnitten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Perverse Neigungen finden immer ihre schönrednerischen Begründungen. Mal wird es mit Kunst, mal ist es angeblich naturgegeben, mal wird es Kulturgut bezeichnet, mal völlig unsinnig für medizinsch notwendig gehalten, mal soll es Gottes Wille sein, usw.

Hat aber etwas erst Eingang in religiöse Überzeugungen gefunden, dann ist es (fast) nicht mehr wegzubekommen.

Die Beschneidung ist mit Ausnahme medizinischer Notwendigkeiten (Phimose) so überflüssig wie eine dritte Schulter und obendrein schädlich. An Babies und Unmündigen vorgenommen ist es Körperverletzung, Verstümmelung und sexueller Mißbrauch. Nach wie vor kommt es bei Beschneidungen auch immer wieder einmal zu Komplikationen.

Eine interessante Frage ist, was wohl wäre, wenn es nicht um die Vorhaut ginge, sondern um die Nasenspitze oder um die Ohrmuscheln.

  • In seltenen Fällen ist eine Beschneidung medizinisch begründet (Vorhautverengung).
  • Beschneidung ist als religiöses Ritual entstanden und wird z.B. im Judentum und Islam auch heute noch deswegen praktiziert.
  • In den USA wurde die Beschneidung eingeführt, um Masturbation zu erschweren. Wie sich zeigt, wurde dieses Ziel nicht erreicht.
  • Es gibt keinerlei Vorteile durch die Beschneidung, aber zahlreiche Nachteile. Manche empfinden rein subjektiv beschnittene Penisse als ästhetischer; in Deutschland ist der intakte Penis aber Standard und die meisten Frauen bevorzugen unbeschnittene Penisse.
  • Beschnittene Penisse sind definitiv NICHT hygienischer. Wird ein intakter Penis täglich gewaschen, ist er auch sauber. Wird ein beschnittener Penis nicht täglich gewaschen, ist er auch dreckig. Da gibt es keine signifikanten Unterschiede und tägliches Waschen muss so oder so sein.
  • Die Vorhaut ist ein sehr sensibles Hautstück und enthält mehr Nerven als die Eichel. Sie trägt für viele Jungen und Männer ganz erheblich zur sexuellen Stimulation und Lustgewinn bei. Fast alle unbeschnittenen Männer masturbieren durch Hin- und Hergleiten der Vorhaut und empfinden dies als schönste Variante. Diese Form der Masturbation kommt auch dem richtigen Sex am nächsten. Auch beim Verkehr trägt die Vorhaut einen wesentlichen Anteil zum Lustgewinn bei und erleichtert durch den Gleitmechanismus den Verkehr.
  • Die als zarte, feuchte, sensible Schleimhaut ausgestattete Eichel liegt nach einer Beschneidung permanent frei, trocknet aus, verledert, verhornt und wird dadurch spürbar unempfindlicher. Dieses Abstumpfen mag zwar die Ausdauer erhöhen, reduziert jedoch den eigenen Lustgewinn drastisch. Oralverkehr ist für beschnittene Männer fast immer lustlos. Ich kenne persönlich viele Frauen, die nach dem Verkehr mit beschnittenen Männern berichten, dass "er solange braucht, da werde ich schon wund" oder "lecken und küssen spürt er an der Eichel kaum, da muss ich schon hart saugen".
Sachse69 04.08.2017, 10:45

Wenn man sich vor Augen führt, dass die rituelle Beschneidung vor allem im Islam in einer Gegend eingeführt wurde, wo Wasser zur Reinigung nicht immer verfügbar war, ist es zumindestens richtig, dass ein beschnittener Penis - wenn man sich nicht waschen kann - einfacher sauber zu halten ist. Und da im Islam Freude und Spaß eh verpönt ist, weswegen gläubige Moslems auch Musik, Tanz und andere Freuden untersagt sind, war die Einschränkung der sexuellen Empfindungsfähigkeit ein willkommener Nebeneffekt der Beschneidungsvorschrift.

0

Vorteil:

Du sparst jeden Tag beim waschen der Eichel 0,5 sek Zeit da du die Vorhaut nicht mehr zurück und vorschieben musst. Du kurbelst die Wirtschaft an. Der Arzt / Klinik verdient entsprechend.

ansonsten nur Nachteile:

Die Vorhaut hat eine Aufgabe und es hat auch einen Sinn das diese vorhanden ist. Die Eichel wird normalerweise durch die Vorhaut geschützt und ist nur beim Wasserlassen oder Sex im "freien". Nach der Beschneidung wird die Eichel nicht mehr durch die Vorhaut geschützt, sie liegt dann immer frei. Dies hat natürlich auch entsprechende Folgen. Da die Eichel von Natur aus sehr empfindlich ist, kann es sogar zu Schmerzen kommen wenn nur die Unterhose an der Eichel reibt. Später bildet sich eine Schicht auf der Eichel und damit wird dieses unangenehme Gefühl weniger. Damit verliert die Eichel dann auch ihre Empfindlichkeit (Nachteil beim Sex). Nach der Beschneidung können sich auch Narben auf der Eichel bilden. Des weiteren bedeutet die Beschneidung den Verlust von tausenden erotogener Nervenenden, es wird der empfindlichste Teil des Penis durch die Beschneidung entfernt bzw. freigelegt..

Die Bewegung der Vorhaut vor und zurück , verbunden mit dem Gleitmechanismus ist sehr angenehm und auch erregend bei einem nicht beschnittenen Mann. Nach der Beschneidung ist dies aber nicht mehr der Fall. Dadurch wird die Möglichkeit der Masturbation deutlich eingeschränkt, da diese normalerweise durch Bewegung der Vorhaut vor- und zurück erfolgt. Bei einem beschnittenen Penis ist somit die normale Masturbation nicht mehr möglich, es sei denn mit Hilfsmitteln.

ObyKonoby 04.08.2017, 22:03

Darf ich fragen was erotogene Nervenenden sind?

1

Neben religiösen Gründen ist eien Vorhautverengung Brund für eine Beschneidung. Wobei in solchen Fällen oft nur der verengte Teil entfernt wird. Manchmal sieht man das nachher garnicht.

Dafür gibt es verschiedene Gründe.

manchmal aus religiösen, manchmal aus Medizinischen oder ästhetischen.

Mein Freund ist beschnitten, da er schon als Kind eine extrem verengte Vorhaut hatte.

Bei einigen sind es einfach religiöse Gründe sich beschneiden zu lassen, es kann aber auch medizinische Gründe haben, z:bsp. eine massive Vorhautverengung.

Eine Beschneidung hat nicht nur Nachteile, so ist es mit einem beschnittenen Penis z.Bsp. einfacher ihn sauber zu halten, das Infektionsrisiko für einige Geschlechtskrankheiten sinkt und ein weiterer Punkt worüber sich die Geister scheiden: Eine Eichel eines beschnittenen Penis ist weniger gefühlsempfindlich, in der Regel "kann" ein Mann mit einem beschnittenen Penis also länger Sex haben bevor er kommt als mit einem unbeschnittenen Penis.

es gibt religiöse Gründe dafür oder bene medizinische ( meist bei Babys oder Kleinkindern wegen Vorhautverengung o.ä.)..

finde aber beschnitten ist es halt wesentlich hygienischer

ObyKonoby 04.08.2017, 10:29

Was für wesentlich hygienischer? Wenn man seinen Lümmel mal kurz während des duschens wäscht ist der immer top sauber

3
Kajjo 04.08.2017, 10:31

Beschnittene Penisse sind definitiv NICHT hygienischer. 

Wird ein intakter Penis täglich gewaschen, ist er auch sauber. Wird ein beschnittener Penis nicht täglich gewaschen, ist er auch dreckig. Da gibt es keine signifikanten Unterschiede und tägliches Waschen muss so oder so sein.

5
ObyKonoby 04.08.2017, 10:37
@Kajjo

Ich habe nicht gesagt, dass ein beschbittener Penis hygienischer ist!

Es macht bei Hygiene nunmal kein Unterschied, da man, wie du schon geschrieben hast, beide Arten täglich Waschen sollte

0
WildHog 04.08.2017, 10:36

Ein Irrglaube. Wenn man sich wäscht ist er auch unbeschnitten sauber.

0

Die Gründe stehen schon schön da

VORTEILE:

ich fnde es besser cht zu beschbeiden, wenn es nicht medizinisch nötig ist, da sehr sehr seht viele Nerven in der Vorhaut sind und beim Sex ein noch viel besseres Gefühl zu haben ist. 

Wenn man sein Lümmel mal während des duschens putzt, hat man nulllll Probleme damit.

Ich bin unbeschnitten und mein Bruder ist aus traditionellen Gründen beschnitten worden (er ist 2,7 Jahre älter) 

NACHTEILE: 

Er stumpft ab, beim Koitus kann das sehr herauszögernd werden und die Nerven sind dann nunaml durch die abgehärtete Eichel nicht so "schön" empfindlich beim Sex

Also ich bon Contra Beschneiden, wenns nicht wegen einer Phimose nötig ist.

Also ich wurde wegen meiner religion beschnitten und das mit sehr jungen jahren. Ich lag da und wusste nicht was mit einem passiert. Ohne narkose das war schrecklich!

parkohyuri 04.08.2017, 10:38

wie traurig :D

1
ObyKonoby 04.08.2017, 21:59

Darf ich fragen mit wie vielen Jahren und in welcher Religion?

0
userqy 05.08.2017, 15:47

mit 7 oder 8 und islam.

0

Was möchtest Du wissen?