Warum wird eigentlich kein Latein mehr gesprochen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ihre Frage ist eine abermals, wohl tausendmal und tausendmal gestellte Frage warum diese Sprache nicht mehr gesprochen wu(i)rd(e).

Dafuer gaben es zwei wichtigen Ursachen: (1) Das von heute auf morgen verschwundene roemische Rechtsystem. Das Forum, das heisst der Ort wo man sprechen durfte, beherbergte Prozesse. Jene aber nicht unbedingt strafenzielende Prozesse waren, sondern meistens der Ziviljurisprudenz angehoerig waren. Wenn man eine Disputation ueber eine Sache zu halten war, beachtete man sorgfaeltig ueber semantische Praezision der Woerter. Waren diese Disputationen nicht mehr gehalten, waren Anwaelte, Fuersprecher und Richter nicht mehr anwesend, verschwand allmaehlich der semantische Profil der Woerter. Latein zu sprechen bedeutete im vornherein Latein denken zu koennen indem man zwischen Woerter der Sprache auszuwaehlen hatte. ZB wenn ein Roemer "vadere" benuetzt wollte er auf die Direktion des Gehens hinweisen, "ambulare" das Schlendern usw. Das Frankenreich akzeptierte das Latein in der Kirche, Verwaltung und Kultur, keineswegs aber das roemische Recht. Die Sprache konnte noch ein Jahrhundert in Gallien, zwei-drei Jahrhunderte in Italien, Rumaenien und SpanSien noch erhalten bleiben. (2) Das Schulsystem verschwand, Kinder mussten nicht mehr in die Privatenschulen oder in die Schulen des Buergeramtes der Staedte gehen. Die Ruralisation begann die Sprache bergab zu vereinfachen. Es ist bekannt dass die Staedte in Galien (jetztige Frankreich) in VI-VII Jhten die Lehrer von ihren oeffentlichen Schulen nicht mehr zahlen wollten. Das Ergebnis: der erste Ruralisationsprozess des Lateins begann in Galien schon im IX-en Jh hatte man gefordert in Konzil von Tours (813) das Predigt nicht mehr in Latein zu halten, mit der Begruendung, es sei den Leuten nicht verstaendlich gewesen.

Latein aber ist nicht so viel gesprochen auch deswegen weil man es nicht von der Kindheit in einer einfachen Form gelernt wird in der Schule. Lassen wir uns vorstellen wieviele nicht Englischgebuertigen in der Welt, da sie taeglich in Unterricht es lernen muessten, deren dann aber spaeter maechtig worden sind.

Latein wird doch noch gesprochen ;) Der Vatikan strahlt sograr Nachrichten im Radio auf Latein aus.

Latein war die Sprache des Altertums. Sie ist von internationalen Sprachen wie Englisch, Französisch und auch Spanisch verdrängt worden. Latein hat sich zu den romanischen Sprachen weiter entwickelt. In der Medizin und bei der kath. Kirche wird weiter Latein in vielen Schriften verwendet. Es ist eher die Sprache der Antike (römisches Reich, religiöse Schriften wurden auch in Latein geschrieben, zur Zeit von Jesus sprach man glaube ich auch Latein) und heute sind die o.g. die modernen Sprachen.

oh Gott,Jesus sprach Aramäisch!!!und Latein bei Pontius und Pilatus

0
@Masoud53

Ich weiss, das aramäisch die Sprache von Jesus gewesen sein soll. Aber ich dachte man sprach auch Latein.

0

Was möchtest Du wissen?