warum wird durch salz das schnee kälter es muss doch wärmer werden oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, Salz geht endotherm in Lösung. Verbraucht also Wärme, die es der Umgebung entnimmt. Dadurch wird Umgebung kälter. Gruß osmond

wenn Salz sich löst entsteht Lösungswärme, gleichzeitig erniedrigt sich der Siede- (Gefrierpunkt), wehalb man es als Streumittel einsetzen kann

Erst mal: Das heißt "der Schnee" und nicht "das Schnee"!!

Auch wird der Schnee nicht wärmer oder kälter! Der Gefrierpunkt von Salz bzw. Salzlösung liegt höher als der Gefrierpunkt von Wasser!

Wenn Salz gestreut wird, dann schmilzt der Schnee/das Eis, weil der G.Punkt heraufgesetzt wird!

Xavaron 13.12.2010, 20:20

weil der gefrierpunkt herabgesetzt wird. Es friert erst später, bei niedrigeren temperaturen

0

Salz verändert den Siedepunkt von wasser. deswegen kocht salzwasser auch schneller und gefriert erst später.. irgentwo bei -7grad oder so

Barnold 13.12.2010, 23:16

Nein, nicht ganz. Kocht später, also bei höheren Temperaturen und friert später, also bei niedrigeren Temperaturen. Stichworte: Siedepunktserhöhung und Gefrierpunktserniedrigung!

0

ähm..damit Salz in Lösung geht, muss es Energie aufnehmen. Wenn diese Energie (Wärme) dem Schnee geraubt wird, wird er noch kälter :D

Was möchtest Du wissen?