warum wird durch die medien soviel angst verbreitet?

10 Antworten

Die Medien übertreiben es einfach. Am Ende sind wir doch selbst Schuld wegen dem ganzen Antibiotika und weil Medikamente zu schnell verabreicht werden.

Ich hatte jetzt 4 Tage Erkältung mit Halsschmerzen. Na gut ich hab ne Halsschmerztablette genommen, aber nur ne Leichte.
Dann hab ich ein Erkältungsbad gemacht und alles ist heute wieder gut.

Wüde Antibiotika nicht bei Tierhaltung eingesetzt werden, gebe es nicht multiresistente Keine.
Krankenhauskeime und andere Keime kannst du aber auch vermeiden wenn du regelmäßig (nach Spaziergang, Toilettengang usw) deine Hände wäschst.

Ich bin mega selten krank und wenn ich mal krank bin war ich unvorsichtig und hab mir mit schmutzigen Händen ins Gesicht gefasst oder war mit nassen Haaren draußen. Oder mein Hals war nicht abgedeckt (im Winter, Frühlingsanfang).

Mach dir keinen Kopf über die Medien. Verbreiten auch nur Panik. Schau dir den aktuellen YouTube Beef an...schlimm...unnötig...Klickbait...

Grundsätzlich leben die "Medien" von Einschaltquoten/ Kunden durch Neuigkeiten. So werden Themen oft auch unnötig dramatisiert bzw. persönliche Kommentare abgegeben, um das Thema für die Kunden spannender und dramatischer zu gestalten. ...Da wird die "Mediensau" einmal mehr durch das sprichwörtliche Dorf getrieben...

Die Sender  zeigen das im zu informieren angenommen seine Familie lebt in Syrien und da kämpfen die is  und  fü würdest auch wissen was da los ist . Andrerseits  zeigen die Sender die Realität die nicht immer gut ist 

Was möchtest Du wissen?