warum wird "du bauer" als beleidigung empfundenn?

9 Antworten

Weil in Bauernfamilien die Kinder nicht oder nur unzureichend in die Schule gehen konnten. Pflicht gab es damals noch nicht und es war einfach keine Zeit. Die Arbeit musste gemacht werden.

Weil Bauern allgemein noch als ungebildeter, unmanierlicher Mob gelten... Und früher war es auch so, dass sich arme Bauern Schulbildung nicht leisten konnten. Heutzutage ist das Unfug und eher lächerlich...

Weil es eine Diskriminierung eines Berufsstandes ist.

Landwirt zu sein erfordert heute sehr viel Können und Wissen, nicht umsonst ist es auch ein Lehrberuf mit Meisterprüfung!

Die Zeiten, wo Bauern "dumme Analphabeten" waren, sind schon lange vorbei!

Was möchtest Du wissen?