Warum wird die Weimarere Republik als eine Republik ohne Republikaner bezeichnet?

2 Antworten

Im Grunde ist es dummes, ablenkendes Historikergeschwätz, denn das Volk, also die Masse wollte sehr wohl eine Republik, viele sogar eine sozialistische.

Gemeint ist aber, dass VON DEN MÄCHTIGEN IM LANDE (nur die zählen bei diesen gekauften Historikerfritzen) niemand eine Republik oder Demokratie wollte. Führende Industrielle wollten definitiv eine Diktatur, die sie ja auch mit Hit.ler bekamen, den und dessen Partei sie aufbauen liesen, propagandistisch (Hugenberg-Medienkonzern) förderten und finanzierten seit 1919 als der sog. "Antibolschewistenfonds der deutschen Wirtschaft" gegründet wurde.

Antibolschewistenfonds findet man bei Wikipedia und im Web

1918-19 Revolution - (Geschichte, Link) Stinnes - (Geschichte, Link)

Die Weimarer Republik war nach dem verlorenen 1. WK und dem Ende der Monarchie eine Notlösung. Das Deutsche Reich stand unter Schock; denn das Land war ausgeblutet und neben den unvorstellbar hohen Verlusten an Kriegstoten und Verwundeten setzten die aufgezwungenen Friedensbedingungen des Versailler Diktat's mit einer ungeheuren Reparationslast dem geschundenen Reich erheblich zu. Massenarbeitslosigkeit, Chaos unnd Hunger bestimmte das Leben der Menschen. Auf den Straßen herrschte quasi Bürgerkrieg.

Wie tief die deutsche Gesellschaft gespalten war, wird an der Vielzahl sehr unterschiedlicher Parteien deutlich. Im Volk herrschte eine weit verbreitete Geringschätzung des Parlamentarismus; denn demokratische Willensentscheidungen waren für die meisten Bürger noch völliges Neuland. Weimar erschien in der Summe oft als "Demokratie ohne Demokraten". Große Teile der Eliten akzeptierten die Republik nicht - etwa die Reichswehr - trotzdem verhielten sie sich bis zum Ende der Republik verfassungstreu. Unter Berücksichtigung aller Probleme jener Zeit haben die führenden Politiker unter Friedrich Ebert in den 14 Jahren der Weimarer Republik dennoch diplomatische Glanzleistungen geschafft, deshalb kann von einer Republik ohne Republikaner keine Rede sein!

Die Masse des Volkes hat mangels der notwendigen politischen Fähigkeiten ohne erfahrene Führungskräfte noch nie eine tragende Rolle hinsichtlich einer politischen Entscheidungsfindung gespielt, folglich konnte damals wie heute von dieser Schicht keine republikanische Einstellung erwartet werden! Weitere Infos zum Thema unter nachstehendem Link. Viel Erfolg beim Studium dieser doch recht schwierigen Politikwissenschaften!

http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/index.html

Guter Beitrag, DH. lgO

0

Was möchtest Du wissen?