Warum wird die Nato so hart dafür kritisiert dass sie die Osteuropäischen Länder vor Putin beschützt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Noch besser wäre, wenn du dich persönlich mit einem (gebildeten, politisch interessierten) Ost-Europäer mal unterhältst.. Die haben teils noch viel radikalere Ansichten gegen Russland und auch ERFAHRUNG, haben die Sprache gelernt und wissen einfach mehr, als irgendein deutscher Kritiker, oder selbsternannter Russland- oder NATO-Experte.. Aber das nur am Rande!

Zu deiner Frage: Die Kritiker sind zu meinem großen Bedauern oft Leute mit niedriger Allgemeinbildung, schlechter Kenntnis der Geschichte, und einer großen Klappe und sie nörgeln auch sonst auch gerne, usw., muss man leider einfach so sagen! Ebenso wissen sie nicht, wie es sich -früher- angefühlt hat mit einem Kaiser, oder mit einem König, wo selbst das "sich laut darüber aufregen" mit harten Strafen verfolgt wird.. Demokratie ist selbstverständlich geworden, schon so sehr, dass man sie ablehnt..!

Wie sich Hass und Ärger, oder die niederen Instikte des Menschens, entwickeln können, kannst du in einer Schulklasse, die ein Lehrer nicht "im Griff" hat, wunderbar beobachten, Literaturtipp: "Lord of the Flies"".. Ähnlich kann man es auf eine Gesellschaft übertragen.. Im Prinzip trägt jeder eine Mitschuld, der z.B. einen "politisch korrektes Wort für Ausländer" einen Asi nennt =) Und sogar Türken, Italiener, usw., sagen "was ein Asi" =) Wie gesagt, es steckt in jedem drin, die meisten lernen es aber locker zu nehmen und auf ihr Herz und nicht auf den YouTuber zu hören!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du schreibst totalen Unsinn, übersiehst völlig, dass die NATO ein aggerssives imperialistisches Bündnis ist, dazu da die Vorherrschaft der imperialistischen Staaten zu sichern, wozu auch die Vormachtstwellung und der ausbau ihrer Konzerne gehört, sowie ein aggressiver Antikommunismus.

Russland wird von der NATO bedroht, dennoch bwesitzt das westl. Militärbündnis die Chuzpe, Russland als den Aggressor dazustellen, sich hingwegen als Friedensorganisation. Ähnlich weiner Camera obscura stehen so die Verhältnisse regelrwecht auf dem Kopp.

Wie man bei dir sieht, trägt die Manipulation und Demagogie goldene Früchte. Dummbatze und leicht Betörbare, sowie Naivlinge fllen auf den Schmus rein. Alles geschieht nach dem Motto: "wir sind die Guten, die anderen die Bösen." Dieses Strickmuster ist mehr als 2000 J. alt, dennoch funktioniert es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Aufrüstung hat die NATO begonnen, als sie, schlag mich tot, etwa um 2008 rum den Raketenschirm in Polen installierte. Damals (angeblich) zum Schutz vor iranischen Raketen.

Folglich investierte dann auch Rußland ins Militär, die sind ja nicht blöde. Es wurden Iskander in Kaliningrad installiert, um wieder ein Gleichgewicht herzustellen.

Das an sich wäre nicht der Rede wert, würde die NATO nicht fortlaufend versuchen, Rußland einzukästeln, Regierungen wie z.B. dem Baltikum Geld dafür geben (oder wirtschaftliche Vorteile, was aufs selbe hinausläuft), um dort Truppen stationieren zu dürfen.

Den hiesigen Bevölkerungen wird das dann als "Schutz vor dem bösen Iwan" verkauft, kennt man ja.

Dann gibt es sogar noch ein paar wenige geistige Energiesparlampen, die auf dieses Gesülze reinfallen und ernsthaft annehmen, daß Putin ein Interesse hätte, Ländereien die so groß wie Bayern sind und keinerlei Rohstoffe haben, zu überfallen und damit einen dritten Weltkrieg zu riskieren.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
18.06.2017, 20:58

Du beschreibst die Istpolitik wie sie nun einmal ist, nachhaltig ist sie nicht, denn wie sie einmal enden soll, Wissen die Akteure wahrscheinlich selber nicht?

0

Der Ostblock hat seit der Krim Krise Angst das ihm ähnliches wieder fährt, die Krim ist ja nicht das einzige was die Russen als ihr eigentliches Territorium ansehen. Natürlich ist es komplett hirnrissig zu sagen das Putin einfach reinmarschiert, das macht er natürlich nicht. Er destabilisiert erst das betreffende Land oder die betreffende Region und DANN leitet er ein "Verfahren" ein das ganz "demokratisch" den betreffenden Abschnitt Russisch macht. Da diese Staaten nun in der NATO sind kann es auch nicht mehr zu solchen Schritten kommen da die (übrigens völkerrechtswidrige) Annektion NATO Mitglied'scher Landstriche eine automatische Kriegserklärung wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. die NATO beschützt Ost-Europa Nicht

2. Putin Russland hat bis jetzt keine Agressionen gegen Ost-Europa gezeigt ... entgegen USA + NATO welche Großmaneuver dort trainieren & immer mehr Militär nach Osteuropa verlegen ( = Kriegsvorbereitungen )

3. die USA bereiten die NATO / NATO-Länder auf einen Angriffs-Krieg gegen die letzten 2 mächtigen Gegner ( Russland + China ) vor (auch mittels Propaganda + Angstmache auch via Missbrauch der "Presse" ), welche noch nicht unter USA-kontrolle stehen

4. der Ukraine Krieg ist made in USA (auch siehe benutze Euromaidan incl. Klitschko & Euromaidan FalseFlag- Schüsse auf Alle ) & die Krim wird überwigend von Menschen beohnt welche sich als Russen sehen = kein Wunder, dass Die zu Russland wollen  -  schon 1992 war die Ukraine eine Zombie-Totgeburt

-> Fazit: "unsere" (USA gesteuerte) Copy&Paste "Presse" belügt Europa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
18.06.2017, 18:15

@ Fragesteller:

Hier hast du deine Antwort: Weil es Menschen gibt, die sowas glauben.

5

Diese Länder gehören nun mal Russland. Sie sind nur versehentlich unabhängig geworden und müssen wieder aufgenommen werden. Nur weil ein anderer eine Fundsache findet, muss sie trotzdem Besitzer zurück gegeben werden.

Wenn wir versehentlich Bayern verlieren würden, dürften die Österreicher dort trotzdem keine Ansprüche stellen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GhostOA
18.06.2017, 18:10

Russland ist nicht die Sowjetunion!

Jedes dieser Länder hat ein recht auf Souveränität und muss sich nicht einer anderen Macht gezwungen unterordnen.

0
Kommentar von archibaldesel
18.06.2017, 18:45

Worauf begründet sich dieser Anspruch? Balten und Polen sind eindeutig keine Russen.

0
Kommentar von dakotadanny
18.06.2017, 18:45

Diese Länder gehörten nie Russland. 1940 wurden diese Länder infolge des HitIer-Stalin-Pakts von der Sowjetunion besetzt und anektiert. Vorher waren die drei baltischen Staaten unabhängig

0

Die Zustimmung der Sowjetunion zur Deutschen Einheit erfolgte damals, weil man seitens der NATO zusagte, dass es keine weitere Ausdehnung in Richtung Osten geben werde.

Diese Zusage wurde durch die NATO nicht eingehalten.

Es ist doch ein Märchen, Russland sei eine Bedrohung für seine westlichen Nachbarn. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dakotadanny
18.06.2017, 18:26

Gorbaschow war ein guter Politiker der sich für Frieden eingesetzt hat. Aber Putin provoziert wo er kann. Willst du es Polen, Litauen und co verübeln dass sie Schutz suchten ?

0
Kommentar von archibaldesel
18.06.2017, 18:41

Das sehen Balten, Polen und Ukrainer aber völlig anders.

1

NATO-Osterweiterung > Art.5 NATO-Vertrag und weil die drei Länder ehemals zum sowjetischen Machtbereich gehörten . 1997 haben sich Russland und die NATO auf eine "Grundakte" geeinigt, in der steht, dass die NATO keine substanziellen Kampftruppen dauerhaft in Osteuropa stationiert. Ja nachdem, wie man "substantiell" und "Kampftruppen" und "stationieren" definiert, ist es ein Bruch mit der Grundakte. Und um diesen Bruch durch NATO nicht allzu offensichtlich zu begehen, werden Soldaten und Ausrüstung alle paar Monate komplett getauscht. Die NATO verar.. also Putin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
18.06.2017, 18:20

Die NATO fühlt sich an diese Zusagen nicht mehr gebunden, da Putin ja wieder imperialistisch auftritt und sich auch nicht ans Völkerrecht hält.

1

Vor Putin, was für ein Käse. Die Nato gab es schon vor Putin und voraussichtlich wird es sie auch nach Putin geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SovietRF
18.06.2017, 18:12

Nicht den mehrfach Troll füttern 

Zu viel Wahrheit und Inhalt 

Das will es nicht hören :) 

1
Lituauen, Polen, Lettland alle haben Angst vor Putin.

Wenn das wirklich so wäre würden sie die Russen die in den Ländern wohnen nicht massiv unterdrücken. Die bekommen ihre eigenen Länder nicht auf die Reihe und so geben sie eben den Russen die Schuld. 

Damit hat der Amerikaner dann auch die Rechtfertigung dort Geld rein zu pumpen um ihre Wirtschaft anzukurbeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ihm blüht😂? Und das wäre....? Das gleiche Spiel wie in Syrien oder Irak. Die können ja weiter Krieg spiele. Russland ist von diesem Zirkus vor seiner Haustür ganz bestimmt nicht beeindruckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da kann der böse putin der nato doch mit manövern auch zeigen was passiert wenn die einen soldaten .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?