Warum wird die Bezeichnung "Neg*r" für schwarze Menschen als beleidigend gesehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Wort „Neger“ ist für sich genommen völlig neutral. Es kommt aus dem Lateinischen von dem Wort „niger“, das bedeutet „schwarz“ und sonst nichts.

Erstens ist es nun mal ein Schimpfwort - das ist eben so. Zweitens: "Neger" ist ein Name - ein konkreter Begriff, ein Umschreibung, die stellvertretend für alle Menschen mit schwarzer Hautfarbe steht. Durch den Gebrauch dieses Wortes packst du alle Schwarzen automatisch in eine Gruppe. Was ist der Unterschied zu "Russe" oder "Schwarzer"? Letztere werden als ATTRIBUTE gebraucht, um die Person näher zu beschreiben. "Schwarzer" ist ein substantiviertes Adjektiv - das bedeutet, du gehst auf ein Attribut der Person ein, um sie genauer zu bezeichen. Der Mensch ist schwarz, also kannst du von ihm als "Schwarzer" reden. Wenn der Mensch blonde Haare hat, kannst du ihn als "Blonder" bezeichnen. Kommt der Mensch aus Russland, kannst du ihn als "Russen" bezeichnen. Aber "Neger"? Gibt es ein Negerland?

Ein Schimpfwort (auch ein rassistisches Wort) ist es eigentlich nur, weil es unsere Vorfahren dazu machten. Es gab eine Zeit in der das Wort "Neger" oder zuvor "Nigger" gebräuchlich war um Schwarze daran zu erinnern..."ihr seit Dreck".

http://www.kurzefrage.de/musik-partyzone/228611/Warum-ist-Neger-heutzutage-eigentlich-ein-Schimpfwort-waehrend-Schwarzer

Dankeschön für das goldene Sternchen, habe mich echt gefreut!

0

quelle wikipedia.de

Neger (span. negro, frz. nègre von ursprünglich lat. niger für schwarz) ist ein im 17. Jahrhundert in die deutsche Sprache eingeführter Begriff, der Menschen dunkler Hautfarbe bezeichnet und mit ihnen weitere Merkmale verbindet. Das Wort fand zunächst begrenzt Verwendung und bürgerte sich ab dem 18. Jahrhundert mit der Etablierung von Rassentheorien und der inzwischen überholten Vorstellung einer „negriden Rasse“ ein. Sie ist eng mit der Geschichte von Kolonialismus, Sklaverei und Rassentrennung verbunden und erlangte weite Verbreitung, sowohl in der Gelehrten- als auch in der Literatur- und der Alltagssprache.

Nach dem Ende des Kolonialismus in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in der es einem Bedeutungswechsel vom deskriptiven Begriff zum wertenden[1] unterlag, ist seine Verwendung stark zurückgegangen und beschränkt sich heute im Wesentlichen auf die Umgangssprache. Insbesondere in rechtsextremen[2] und rassistischen Kreisen ist die Bezeichnung unverändert Bestandteil des Vokabulars.

Ja da steht zwar, dass es mit früherer Sklaverei usw. verbunden ist, aber ich finde nicht dass das ein Grund ist, es als Beleidigung anzusehen.

0
@fckitall

doch ist es. und nur weil du das so empfindest heisst das noch lange nicht dass es deswegen nicht so ist :)

0

weil "neger" sowas wie sklave bedeutet , und die schwarzen wurden ja damals oft als arbeiter in bergbau minen und ähnliches verkslavt und geschändet

Neger kommt nicht von Sklave sondern von negro also schwarz

0

Ja da steht zwar, dass es mit früherer Sklaverei usw. verbunden ist, aber ich finde nicht dass das ein Grund ist, es als Beleidigung anzusehen.

0

Was möchtest Du wissen?