warum wird die Bevölkerung immer älter (z.B Deutschland oder Japan)?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

in vielen Kulturkreisen nimmt das Alter der Menschen unter Berücksichtigung der medizinischen Versorgung, der jeweiligen Lebensumstände usw. zu, wenn insbesondere seitens der zunehmend kinderlos nachfolgenden Generationen, warum auch immer, bspw. die entwürdigende Despektierlichkeit und Geringschätzung im Miteinander gesellschaftlich erkannt und thematisiert würde !

Das überaus leidensfähige Japan bietet diesbezüglich Vorbildfunktion, wobei auf zusätzliche Aspekte gesondert einzugehen wäre.

Die Leute bekommen nicht mehr so viele Kinder (in Deutschland glaube ich pro Haushalt 1,4 Kinder). Das kommt, weil auch die meisten Frauen heute eben - anders als früher - erst mal Karriere machen wollen. Also erst mal einen Beruf finden, eine eigene Wohnung haben usw. Das war früher nicht so, da war die Frau ja oft vom Mann abhängig, er war arbeiten, sie hat sich um die Kinder gekümmert.

Und weil es eben weniger Nachwuchs gibt, ist die Bevölkerung im Durchschnitt "älter". Sieht man ja auch an den Schulen, die Jahrgänge werden manchmal kleiner, weil in diesem Jahr sehr wenig Kinder geboren wurden.

Da, wo die Welt noch in Ordnung war ;)

0

weil sich die lebensbedingungen und die möglichkeiten krankheiten zu heilen immer verbessern. wenn du dir mal die lebensumstände im mittelalter ansiehst, wirst du feststellen, dass damals die menschen höchstens 40 oder 50 wurden. die ernährung war schlecht, das gesundheitswesen nicht sehr entwickelt. mit der weiterentwicklung der landwirtschaft konnten die menschen besser essen, mit der weiterentwicklung der medizin konnten viele krankheiten geheilt werden, die sonst zum tode geführt hätten. z.b. lungenentzündung, oder masern etc.

ciao -

erstens: die medizinische Versorgung wird immer besser, Epidemien wie Pest, Cholera etc. fallen aus, das "Gesundheitsbewusstsein" ist gestiegen

zweitens: es gibt keine "natürliche Auslese durch Krieg"

drittens: Die Arbeit ist mehr psychisch den physisch belastend. Ergo: Auch Arbeitsunfälle oder simpel gesagt: die Auslaugung des Körpers (und der dadurch frühe Tod) durch harte Arbeit fällt immer häufiger weg.

LG

Weil die Medizin immer besser wird und Krankheiten besser zu behandeln sind als " früher".

weil sie erst später stirbt (keine Kriege, bessere medizinische Versorgung, gesünderes Leben).

weil die medizinische Versorgung sowie die Ernährung besser wurden

weil die Menschen länger leben und weniger Kinder kriegen.

Da Deutschland das kinderunfreundlichste Land in Europa ist und die Geburtenraten sinkt, stechen eben nur noch diese alten Menschen hervor.

Gute Ärzte, gesunde Ernährung !!

Bessere Medizin, weniger Geburten

wir haben eine gute medizin :)

Was möchtest Du wissen?