Warum wird die afrikanische Sklaverei im Geschichtsunterricht nicht behandelt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es stimmt, dieses Thema kommt im Geschichtsunterricht eigentlich zu kurz (Im Rahmen des Amerikanischen Sezessionskrieges kommt es zwar zur Sprache, dort erscheint die Sklaverei aber "wie aus dem Nichts" entstanden). Gründe könnten sein: Die eurozentrische Ausrichtung des Geschichtsunterrichts (für die es ja durchaus gute Gründe gibt), schlechte Quellenlage, ideologische Überfrachtung des Themas (wodurch die verfügbaren Quellen eben nur begrenzt verläßlich sind).

Die Sklaverei der Antike wird ja durchaus thematisiert, zumindest im Lateinunterricht. Freilich schwingt dabei noch die Glorifizierung der Antike mit, die seit dem Zeitalter des Klassizismus und der Aufklärung immer noch unser Bildungssystem beeinflußt. Andererseits vermitteln die Originalquellen ein durchaus differenziertes Bild über das Leben der Sklaven im alten Rom.

Wegen der ideologischen und weltanschaulichen Bedeutung könnte das Thema vielleicht auch eher im Religions- bzw. Sozialkunde-Unterricht behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versteh das auch nicht, da mich auch so viel anderes im Geschichtsunterricht interessieren würde, aber seit ich Geschichte habe hör ich ständig "Berliner Mauer" "Hitler".
Diese 2 Tehmen werden ständig behandelt, auch wenn man sie schon hatte.
Dann kommt eben Französische Revolution ran, aber danach wieder so was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.
Wir haben das Thema zumindest etwas durchgekaut, aber uns nicht so intensiv wie mir Hitler, DDR...beschäftigt.
Der Grund ist ziemlich einfach. Als wir einen Ausflug hatten, habe ich mit meinen Geschichtslehrer gesprochen ,weil ich das oft mache, einfach nur so aus Interesse.
Und da habe ich es ihn auch gefragt, wieso wir nichts über Asien lernen, oder so wenig über die Geschichte von Amerika.
Er antwortete mit "Wir leben in Deutschland und unsere Aufgabe ist es den Schülern die Geschichte beizubringen ,die irgendwie mit den deutschen Zusammenhang, also die deutsche Geschichte. Die in Amerika lernen viel mehr ihre Geschichte und die in Japan hält ihre. Immer wieder gibt es Momente in der Vergangenheit, in denen sich die Geschichten Kreuzen, aber dennoch geht man primär nur den Teil durch, der wichtig ist. Und wenn dich die Geschichte von China Interessiert ,dann informiere dich selber darüber, weil das nicht unsere Aufgabe ist, dir das beizubringen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bubblefisch
10.05.2016, 22:03

Sorry, da haben sich ein paar Fehler eingebaut ,wegen der Autokorrektur,aber der Inhalt sollte dennoch zu verstehen sein.

0

Der Lehrplan richtet sich grundsätzlich nach den Auflagen des Kultusministeriums deines Bundeslandes. Ich, in Bayern, habe dieses Thema durchgenommen. Wenn du dieses Thema trotzdem in deinem Schulbuch findest, liegt es an deinem Lehrer. Sprich ihn in diesem Fall darauf an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookiekrisp34
10.05.2016, 21:40

Tatsächlich? Und in welcher Klasse hattest du dieses Thema, wenn ich fragen darf :-) ? 

0

Was möchtest Du wissen?