Warum wird die AfD so oft gewählt, trotz der Witze?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die AfD ist eine vom Wahlleiter zugelassene Partei und darf gewählt werden.
Als CDU und SPD noch die allein seligmachenden Parteien waren brabbelten die in jedes erreichbare Mikrofon das Lob auf den "mündigen Bürger" und "dem Primat der Politik".
Warum sich das geändert haben sollte, wenn und weil die Bürger AfD wählen erschließt, sich nicht.

Wählt man CDU/SPD/Grüne kommt man nur vom Regen in die Traufe.
Daran müssen sich diese Parteien messen lassen, sonst wählen die Bürger schlicht eine andere Partei.

Es werden über fast alle Parteien und Politiker Witze gemacht.

Die AfD ist aber eine populistische Partei, d.h. sie sagen bewusst das, was die Menschen hören wollen und nutzen dafür ihre Ängste aus (momentan z.B. Terrorismus). Dadurch bekommen sie mehr Wähler, denn durch Angst können viele Menschen nicht mehr ganz klar denken und haben das Gefühl, als würde diese Partei alles richtig machen. Das Problem mit Populisten ist jedoch, dass sie ihre Versprechen oft nicht einhalten (wobei das grundsätzlich mehr oder weniger auf alle Politiker zutrifft). Die AfD spielt quasi mit der Psyche der potenziellen Wähler.

Wenn die AFD sagt, dass die Erde rund ist, dann sage ich nicht sie ist es nicht! Genauso geht es vielen anderen Menschen, außer die und den SPD-Wählern und noch einigen Frauen die notorisch und reflexartig immer die Grünen wählen

1
@Xernea

Da hast du ja schon wiederwas falsch verstanden. Ich glaube zu wissen, woran es liegt, dass manche Leute nicht verstehen. Die sind in einer gewissen Zahl nicht dreistellig.

0
@KowloonCN

Der einzige, der hier was nicht verstanden hat, bist du. Nämlich meinen Zynismus.

0

es sind nicht so viele Wähler wie es schon mal waren laut Umfrage die die AFT zur Zeit wählen würden, ich bin der Meinung dass es auch immer weniger werden, denn das Volk wird irgendwann auch die letzten Mal feststellen dass nur Schrott war denn der AFT zu hören ist und ein Parteiprogramm haben sie nicht zu mindestens würde ich das als Demokrat nicht so nennen

Die Umfragen zeigen auch nur das, was deren Auftraggeber gerne sehen wollen. In diesem Fall möchte man die "AFT"-Befürworter im Glauben lassen, sie wären in der Minderheit, so dass sie sich der im Endeffekt wieder der Ziegenherde anschließen um sich nicht weiter ausgegrenzt zu fühlen. Ob das klappen wird, sehen wir erst bei der nächsten Wahl.

1

AfDler sind in der Regel humorlos und bekommen nicht mit, dass sie bei anderen als Witzfiguren gelten.

Du meintest wohl "von vielen" - denn öfters als die anderen Parteien können die auch nicht gewählt werden.

Außerdem machen sich die AfDler normalerweise nicht die Mühe, rassistische Hetzparolen ihrer besoffenen...äh...blauen...Partei zu hinterfragen.
Die blöken lieber wie die Schafe alles von der AfD nach.
Hiermit möchte ich eine Entschuldigung an die vierbeinigen Schafe richten.

Welch ein akademischer Erguss. Sind Sie auch so ein Soziologie oder Lehramtsstudent, der schon um 12 Uhr im Freibad liegt?

0
@KowloonCN

Weder noch.

Lehramt? Nee - Fan vom Freilernern. Dazu braucht es nichts Akademisches.

Nur ein Mensch, der hin und wieder gerne mit der Sprache spielt.

0

Nein das stimmt nicht wir sind eine Partei die nur das Wohl des Deutsch Volkes im Kopf hat

0
@AfDWahler

Du hast in deinem Satz (der übrigens ein paar Fehler aufweist) etwas vergessen.

Ich schreibe ihn für dich noch einmal richtig hin:

"Nein, das stimmt nicht. Wir sind eine Partei, die nur das Wohl des besorgten (rechtslastigen) Bürgers im Kopf hat."

0

Viele Wähler sind Protestwähler, die mit der Regierungsarbeit unzufrieden sind, besonders mit der Flüchtlingspolitik.

Ändert sich die Regierung und deren Eistellung, wird sich das ändern. 

Nur wird der Regierung niemand mehr glauben, dass sie ihre Einstellung nicht unmittelbar nach der Wahl wieder zurückstellt.

0
@BTyker99

Dazu eine Antwort von Adenauer zu seinen Wahlversprechen, als man ihn darauf ansprach: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.

0
@wolfgang11

Solange dieMuslime hier kein Geld und keine Staatsbürgerschaft bekommen, soll es uns sogar recht sagen wenn die Politiker Adenauers Satz für alle anderen Belange täglich wiederholen.

0

Weil die Mehrheit sie immer noch nicht wählt.

Und weil die Mehrheit sie auch nie wählen wird

1

Es ist doch auch blöd die AfD zu wählen, die machen keine Politik, die sprechen nur die Sorgen der Leute an und bekommen so Stimmen.

Die anderen machen weder “Politik“, noch sprechen sie die Sorgen der Leute an.

2

Damit hast du genau das Problem der etablierten Parteien getroffen: Die interessieren sich einen Sch*e*s*-D*e*k um die Sorgen ihrer ehemaligen Wähler.

1

über merkel macht man auch witze und es gibt sogar karikaturen.

Was möchtest Du wissen?