Warum wird der Verschluß einer Waffe 45° abgeschliffen? Könnte man damit trozdem Salut schießen?

4 Antworten

Die Idee mit dem 45° abschleifen des Veschlusses bei Dekowaffen kam ursprunglich von den Engländern. In den 1960ér Jahren fingen sie an ehemalige Kriegswaffen zu entschärfen. Abgeschliffen soll die "Mitnehmernase/kante" des Verschlusses, will heissen der Teil der die Patrone aus der Zufuhr (Magazin, Gurt, P-streifen) streift und in das Patronenlager befördert. Da gleichzeitig das Patronenlager verschlossen wurde, stellte das eine doppelte Sicherheit dar. Firmen, wie die japanische Model Gun Corporation gossen die Verschlüsse schon im Deko-zustand aus Zinkdruckguss. Die Briten sind Meister im Vorauseilendem Gehorsam und zwecks "öffentlicher Sicherheit" sind heute Dekowaffen zur absoluten Nutzlosigkeit kastriert. In Deutschland herscht ziemliches Unwissen zum thema Verschluss-abschleifen. Dies Führte dazu das das BKA einfach 45° vorgab um eine einheitliche Vorgabe zu machen. Allerdings hätten hier Waffenspezifische Vorgaben gemacht werden müssen, da 45° nicht gleich 45° sind. Bei eGun beobachte ich oft das die Flanke des Verschlusses abgeschliffen wird, eine Patrone theoretisch trotzdem zugeführt werden könnte. Im Zweifelsfall müsste mann einen Richter überzeugen das von dieser Dekowaffe keine Gefahr für Leib und Leben ausgeht. Auf gar keinen Fall damit schiessen!!

Und ja, mann darf mit einer Ausnahmegenemigung auch ehem. Dekowaffen wieder "scharf" machen. Ich habe vor 20 Jahren ein G43 (wieder) hergestellt. So das waren die 20 Pfennig vom Büchsenmacher.

Vermutlich baut der Verschluss keinen Gasdruck mehr auf, insofern wäre die Waffe dann auch nicht mehr schussfähig. Platzpatronen, die ja kein Geschoss enthalten, sollten damit aber immer noch funktionieren. Braucht man dafür nicht mittlerweile den so genannnten "kleinen Waffenschein"?

Nein, noch kann man so damit rumballern, aber es ist im Gespräch.

0

@ Tango 0815 Es ist unumstritten, dass mit genügend krimineller Energie und Sach- oder Fachwissen annähernd jede Waffe wieder rückgebaut werden kann. Mit normalem Werkzeug jedoch und nur das kann man zugrunde legen, ist das jedoch nicht möglich. Gehen wir im einfachsten Falle doch einmal davon aus, dass sich ein Spezialist z.B. ein Büchsenmacher, mit einer DEKO- Waffe beschäftigt. Die Maße eines jeden Bauteils kann er problemlos beschaffen. Er kann als Fachmann auch jedes Teil wieder herstellen. In einen Rohling ohne Patronenlager kann er ein solches fräsen. Außerhalb seiner Arbeit kein Problem, nur eben eine Waffe in den wesentlichen Teilen zu verändern ist strafbar. Im Allgemeinen sind auf jeder Waffenbörse die jeweiligen Vertreter des Landeskriminalämter vor Ort. Oft genug finden sich in deren Ausstellungen alles auf, was ein krimineller Kopf irgendwann einmal zusammengebastelt hat. Man kann es nicht glauben, unfassbar auf welche Ideen manche Leute kommen. Grundsätzlich sind umgebaute, ehemalige scharfe Waffen aber nicht das Problem sondern sind es illegale Waffen, die je nach dem relativ leicht zu beschaffen sind. Mit reichlich Geld kann man sicherlich alles erwerben sogar den direkten Weg ins Gefängnis. Deshalb grundsätzlich Finger weg von illegalen oder umgebauten Waffen.

Könnte man eine Waffe entwickeln, die jede Art von Munition abfeuern kann?

Könnte man eine Waffe entwickeln, die jede Art von Munition abfeuern kann und wenn nicht, warum?

Ich meine damit nur Waffen, die mit Patronenmunition schießen.

...zur Frage

Sollte das Waffengesetz kurzzeitig abgeschafft werden?

Sollte es hier in DE abgeschafft werden ? Meiner Meinung nach sollte es ab jetzt für diese Zeit, bis das große Problem hier behoben ist das Waffengesetz abgeschaft werden, zur Selbstverteidigung ! Es geht nicht, dass man hilflos in den Tot blicken muss, wenn so ein kranker dahergelaufener vor dir steht....das ist NICHT menschlich. Ich will mich selbstverteidigen können und NICHT sterben, wenn ich vor so einem kranken stehen, denn dieser hat ja auch eine Schusswaffe, welche ich allerdings nicht habe !

...zur Frage

Anfänger Waffe?

Ist die Luftpistole Weihrauch HW 45 (7,5J) für Anfänger geeignet ,und ist ihr erwerb und dass Schießen (auf eigenem Gelände) dieser Waffe in Deutschland mit 18 Jahren Legal Erlaubt.

...zur Frage

was ist das für ein Gewehr? name, verwendung?

An die, sie sich mit Waffen auskennen, ein Freund von mir hat dieses Gewehr von seinem verstorbenem Opa im Keller gefunden und wir wollen wissen was es ist. Ein Bild liegt bei. Ich bin mir nicht sicher, ob es ein Gewehr zum Schießen ist, da der Lauf einen lächerlich großen Innen-Durchmesser von 1.8 cm hat. Vielleicht ein Böllergewehr zum salut? Oder deko?Der Lauf jedenfalls geht durch und das Gewehr wirkt, als könnte man damit durchaus schiessen, was aber nicht mehr geht, da der zünder fehlt. Weiß jemand was das für ein Gewehr ist?

...zur Frage

Von was für einer Waffe stammt diese Patronenhülse [Ø - 22mm] ?

Die Patrone ist 10,8 cm lang und hinten an der breitesten stelle ist sie 22 mm im Durchmesser. Und auf der Unterseite stehen die zahlen 88 und 78.

ich würde gerne wissen aus was für einer Waffe eine solche Patrone stammt sie ist ein andenken von meinem Großvater. Ich denke sie könnte aus einer art Karabiner stammen. Wäre schön wenn mir jemand weiter helfen kann.

...zur Frage

Mit welcher Waffe kann man 20mm Patronen abschießen?

Also ich habe nur eine Frage. Klingt zwar Behindert aber ich habe heute eine Patronenhülse gefunden. Ich habe nachgemessen und das ist eine 20mm und wollte fragen welche waffe benutzt wurde um zu schießen. Danke im Voraus. :DDDDDDDDDDDDD

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?