Warum wird der Mensch immer unmenschlicher?

12 Antworten

Deine Wahrnehmung ist subjektiv und geht von deiner Wahrnehmung und Erfahrung aus.
Im Laufe der menschlichen Entwicklung gab es sehr viel Brutalität zwischen den Menschen, Ungerechtigkeit usf (denke daran, dass es bis zum 2. Weltkrieg jede Generation 1-2 Kriege im Laufe ihres Lebens erlebt haben).
Nach dem 2. Weltkrieg kam es zu vielen politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in Europa, die Politiker und Menschen waren interessiert, dass es nie wieder zu einem Krieg kommt. Dann kam noch der wirtschaftliche Aufschwung, die Einstellung der Menschen hat sich verändert.
Seit den 90 er Jahren gab es immer mehr wirtschaftliche Krisen, mit der Wirtschaft ging es bergab, die Konkurrenz wächst, die Arbeitslosigkeit steigt, der Druck am Arbeitsplatz steigt und die Menschen sind überfordert. Die Gesellschaft hat sich zu Individuen verändert, d.h. zu vielen Einzelkämpfern, die Solidarität ist gesunken (gefördert durch die Politik).
Die Spiele- und Medienwelt ist brutaler geworden und schon Kinder werden damit konfrontiert und somit wachsen sie auf, dass dies die Normalität für sie wird. Solidarität und Bewusstsein für eine gemeinsame Gesellschaft wird zu wenig gefördert.
Insofern gebe ich dir Recht mit deinem Eindruck, dass die Menschen immer unmenschlicher werden.

Weil wir in einer Zeit leben in der die Technik schnell wächst. Man sieht oft an Haltestellen Menschen auf ihr Handy glotzen, sie nehmen nur noch wenig von ihrer Umwelt wahr. Wer von den Menschen achtet in seiner Umwelt noch auf Details. Sei es auch nur ein schwarzer Marienkäfer auf einem Blatt.

Da der Mensch nicht mehr so dringend auf andere Menschen angewiesen ist... Und durch die abstumpfung durch Massenmedien die mit ihrem bullsh*t um die Ecke kommen wie Berlin Tag und Nacht oder mitten im leben...

Wieso sind Menschen so hasserfüllt?

Hallo guten Tag,

Nicht wieso sind "Flüchtlinge", "Rechtsextreme", "Russen", "Ausländer", "Menschen im Netz", "Mobber", "Terroristen" oder was auch immer so hasserfüllt, denn darauf bin ich gestoßen als ich meine Frage gegoogelt habe.

Jeder geht von den anderen aus.

Ich meine es allgemein, jeder Mensch. Egal von wo.

Jeder Mensch hat das Potenzial, (Paradebeispiel: im nationalsozialistischen Deutschland mit Feuer und Flamme mitgewirkt zu haben)

schlechtes zu tun.

Die Leute die dort tatsächlich im Widerstand waren, hätten genauso gut in einem anderen Bereich negativ auffallen können. Hätten sie zum Beispiel 1914 mitgekämpft, oder 1618 geboren, wer weiß ob sie nicht im 30 jährigen Krieg mit großer Überzeugung mitgekämpft hätten. Oder wo sonst auch immer, muss ja nicht Krieg sein, völlig egal.

Ich will sagen dass jeder Mensch dass Potenzial zu einer hasserfüllten Person hat. Jeder Mensch, wenn er plötzlich die Macht eines Herrschers hätte, würde sehr viele schlechte Sachen machen. Klar auch gute, Schulwesen, Medizin usw. Aber es geht darum was er sonst noch macht, alle Taten zählen.

Kriege, OK kann man sagen ist Verteidigung oder Meinungsverschiedenheit und ist ein muss weil der andere Herrscher sonst genauso mich angreifen könnte oder sein Reich expandiert. Mittelalter Ansicht. Man könnte auch zusammen arbeiten.

Aber auch zwischenmenschlich würde diese Person bestimmt viele grässliche Sachen machen.

Also ich denke ihr wisst was ich nun mit hasserfüllt meine. Prinzipiell einfach diese aggressive Ader, das ungute unreine, unmoralische. Mir fällt auf, jeder hat das in sich...manchen mehr manche weniger. Muss nur Nachrichten von miesen Zeitungen lesen im Bereich Chronik, so viel grässliches passiert überall. ( Und diese Zeitungen nutzten es um zu polarisieren usw ) und dann die Kommentar dort, Jesus ....

Klar, wir sind auch nur Tiere, Schimpansen bekämpfen sich ja auch, Termiten und Ameisen, Wolfsrudel was auch immer. Ist das der Grund ?

Also meine Frage, was macht die Menschen so böse? Wieso fehlt das Gefühl von Zusammengehörigkeit? Wieso arbeiten wir nicht endlich als Team. Mehr und mehr Menschen denke so, vielleicht passiert es ja Mal. es geht einfach nicht in meinen Kopf hinein, wieso ein so intelligentes Wesen, das unglaubliche wissenschaftliche, kreative, schöpferische Arbeit leistet usw. So sehr auf der sozialen Schiene misslungen ist. Ist es Angst ? Hass ? Egoismus ??

Ja ich bin Pazifist. Und Weltfrieden wäre mein Traum, dann kommt immer die Antwort ist nicht möglich wegen dem und dem und dem. Genau das ist die Frage, wieso sind wir so, dass es nicht möglich ist.

...zur Frage

Warum ist der Mensch so dominant auf der Erde? Warum sind wir so erfolgreich? Wie würde die Erde ohne uns aussehen?

...zur Frage

Wie kann man die Welt als einfacher Mensch besser machen?

...zur Frage

warum ist es so schwer ein guter mensch zu sein?

ein schlechter mensch zu sein ist nicht schwer aber warum ist es so schwer ein guter mensch zu sein

sind die anderen menschen schuld ?

...zur Frage

warum verheimlicht ein Mensch etwas?

Warum verheimlicht ein Mensch etwas? und warum reagiert ein Mensch dann aggresiv darauf wenn man das verheimlichte erfährt? welche Gründe erklären ein Solches verhalten sowie frage 1 als auch 2.???

...zur Frage

Was hat das Leiden der Tiere für einen Sinn?

Dabei mein ich das in diesem spirituellen Sinne. In der Esoterik-Szene sagt man ja, dass man sich selber sein Leiden aussucht, damit man daran wächst. Das heißt, dass man z.B aus Liebeskummer lernt loszulassen, durch den Tod Verwandter lernt zu akzeptieren etc. aber was hat das Leiden der Tiere für einen Sinn? Was hätte es im Leben für einen Sinn von irgendwelchen Tierquälerin verbrannt, gequält und gefoltert zu werden? Lernt man daraus was? Natürlich nicht. Mein leidet einfach nur unvorstellbar gewaltig, kann mir das jemand bitte erklären? Und nein, ich will bitte keine Antworten von Atheisten, die mir schreiben "Es ist halt so", sondern ich möchte eine philosophische Theorie, vor allem von den ganzen "Gläubigen".

Würde mich sehr auf Antworten freuen LG Adolf69

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?