Warum wird der Mann als böse dargestellt in der Gesellschaft?

3 Antworten

Altes Prinzip: Wenn ich andere als schlecht hinstelle, stelle ich mich selbst als besser hin.

Solche Bilder, wie Du sie beschreibst, werden von einer interessierten Gruppe verbreitet, die damit Vorteile für sich selbst erreichen wollen. Das Märchen von der Benachteiligung der Frauen gehört dazu und wird oft genug unrefektiert als Lebenswirklichkeit übernommen, einschließlich fragwürdiger Statistiken über ungleiche Karrierechancen und Bezahlung.

Wohl gemerkt: Es gibt definitiv Bereiche, in denen Frauen benachteiligt werden - genauso wie es Bereiche gibt, in denen Männer benachteiligt werden. Aber momentan ist es gesellschaftlich Mode, dies einseitig darzustellen.

So bin ich noch nie dargestellt worden, obwohl ich durchaus mein freundliches Wesen ablegen kann, und auch entsprechend aussehe.

Die Täter in jeglichen sexuell motivierten Gewalttaten sind zu mind. 80, evtl sogar 90% der Fälle männlichen Geschlechts.

Wenn also Jemand den Mann in der Gesellschaft als ein übergriffiges Monster mit Kontrollverlust darstellt, so sind es genau die Männer, die sich dazu hinreißen lassen, die jegliche Grenze übertreten, die sich einen Dreck um das Wohl ihrer Mitmenschen scheren. Warum sie das tun? Vermutlich weil sich in ihrem Universum alles nur um sie selbst dreht, oder, weil es sich nach ihrer Empfindung zu wenig um sie selbst dreht.

Aus denselben Gründen weshalb Frauen als Drachen oder Schwiegermonster betitelt werden.

Zum einen gilt dies nicht für alle zum anderen trifft es auf manche zu.

Aber nicht in dem Ausmaß; (Er wird verantwortlich gemacht für Finanzkrisen, für politische Konflikte, überhaupt für eine Kultur der Aggression und Machtkämpfe).

0
@Hellarmy

Vermutlich weil es nach wie vor hauptsächlich Männer in den entsprechenden Machtpositionen gibt. Wäre das 50/50 würde man auch dort ebenso über Frauen schimpfen.

0

Hey mach Drachen nicht schlecht.

0

Was möchtest Du wissen?