Warum wird der Kanal von Korinth nicht modernisiert?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kurz und knapp: Weil es eine Menge Geld kostet und Griechendland bekanntlich keins hat. Deshalb reicht es halt immer nur für Instandsetzungen.

Zudem wäre er dann für etliche Jahre gesperrt. Wenn nicht gar Jahrzehnte, weil ich nicht weiß ob man heute den Ausbau noch mit Sprengungen durchführen könnte oder ob man damit noch mehr Erdrutsche provozieren würxe. Es ist auch ein unfassbar große Menge an Fels die da abgetragen werden müsste. Um künftige Erdrutsche zuvermeiden müssten die Wände auch noch mit einer dicken Betonwand verkleidet werden. Bei einer Kanallänge von 6343 m und einer (geschätzten) Durchschnittshöhe von 40 m mal 2 Seiten macht das eine Fläche von rund 500.000 m² die man verkleiden müsste.

Bei einer Verbreiterung bestünde vermutlich auch noch das Problem, dass man am Rand zahlreiche Grundstücksbesitzer entschädigen müsste.

Die Kosten stünden wohl in einem großen Konflikt mit dem Nutzen.

Warst du selbst schon mal dort? Der Kanal wirkt auf Fotos bei weitem nicht so gigantisch, wie er ist, wenn man selbst auf der Brücke steht.

Lohnt sich vermutlich nicht. Der Kanal hat sowieso nur einen begrenzten nutzen und lohnt sich nur wenn man vom Schwarzen meer kommt und dann richtung westbalkan möchte

Was möchtest Du wissen?