Warum wird das Palmöl grünes Erdöl genannt?

2 Antworten

Das Palmöl soll Ersatztreibstoff sein /werden wie auch immer. 

Anstelle von Erdöl , als Treibstoff für Autos etc., soll Palmöl genommen werden,  damit eine Alternative zum Erdöl da ist. 

Das Palmöl ist aber auch sehr umstritten. 

Weil das weisse verkochte Palmöl international zur Profitoptimierung der Hersteller und der Lebensmittelindustrie dient. Es ist ein schlechter und billiger Fett-Ersatz in verarbeiteten Lebensmitteln. Der Anbau von Palmöl zerstört riesige Wald-Flächen und als Nahrungsmittel ist Palmöl eine Zeitbombe!

Bei der Verarbeitung entstehen viel zu hohe Glycidol-Fettsäureester und im Stoffwechsel wird Glycidol als krebserregend eingestuft.

Mehr Infos  http://www.bfr.bund.de/de/a-z_index/glycidol_fettsaeureester-28929.html

Genaue Krebs-Ergebnisse sind wahrscheinlich erst in einigen Jahren "wissenschaftlich" erforscht, wenn die Erkrankungen nachweislich auf den Konsum von Palmöl zurückgeführt werden können. Aber man darf schon jetzt selber mitdenken und vorsorglich darauf verzichten.

Wie man weis, dauert das "wissenschaftliche" Beweisen von Erkrankungsursachen lange ... (Beispiele: Rauchen, Transfettsäuren, Asbest u.v.a.), weil die Industrie und die Aktionär nicht auf ihren Profit verzichten wollen und anfänglich immer alle Bedenken unter den Teppich kehren.

Werbung darf lügen bis halt nach vielen Jahren und vielen Erkrankten doch die Schädlichkeit offen sichtbar wird. Schlimm, dass so viele Kinder über Jahre mit diesem Schrott ernährt werden und die Folgen erst Jahrzehnte später erkannt werden.

Empfehlung:  verwende beim Kochen kein Palmöl und kaufe strikt keine Produkte mit diesem minderwertigen Fett.

LG mary

Was möchtest Du wissen?