Warum wird das Modell von Rutherford auch "Schalenmodell" genannt (CHEMIE TEST)?

5 Antworten

Man zeichnet ja mehrere Kreise, der innerste ist der Atomkern und in die äußeren kommen die Elektronen. Und da die Kreise aussehen wie verschiedene Schichten (z.b. bei der Erde) oder eben Schalen nennt man es so. Im Prinzip ist es einfach so bestimmt worden.

Rutherford konnte mit seinem streuversuch nachweisen, dass die masse eines atoms sich hauptsächlich im kern befindet und drum herum hauptsächlich leerer raum, er konnte auch nachweisen, dass der kern eine positive ladung hat, dh die ladungen waren im atom nicht homogen verteilt, so konnte er schlussfolgern, dass atome aus einem kern mit positiver ladung bestehen, in dem sich fast die gesamte masse befindet und eine hülle aus negativer ladung besitzen müssen mit sehr geringer masse, welche den kern umgibt. Lg

Du meinst das bohrsche Atommodell. Weil er in seinem Modell von einem Schalenaufbau ausging. 

Was möchtest Du wissen?