Warum wird das Betrügen von einer/s Geliebten als schlecht angesehen? Warum ist da die Treue wichtig?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Weil betrügen ein Verrat ist. Eine Beziehung beruht auf treue und vertrauen. Man fühlt sich minderwertig wenn man betrogen wurde. Außerdem vertraut man der Person nicht mehr und hat ständig das verlangen , diese zu kontrollieren. Als Partnerin will man die einzige sein im leben des Freundes. So funktioniert nunmal eine Beziehung. Lg Aurora

Schon mal was von offener Beziehung gehört? Oder von Absprachen in einer Beziehung die etwas lockerer ist als deine? Es ist eine Sache zwischen den beiden. Und was ist denn das: Kontrolle.  Wer das Bestreben hat, den anderen zu kontrollieren, ist überhaupt nicht beziehungsfähig

0

Es gibt Menschen die können keine offene beziehung und die rede war um eine ganz normale beziehung in dieser Frage. wenn ich betrogen werde fühle ich mich genauso wie in meiner frage erläutert und ich denke es geht nicht nur mir so. das war halt meine Meinung. natürlich hat man das verlangen den partner zu kontrollieren , nachdem er einen betrogen hat. du sagst so funktioniert keine Beziehung , aber mit betrügen schon oder was?

0

Eine Beziehung ist eine sehr enge, emotionale Bindung, die viel Vetrauen bedarf zum Partner.

Dieses Vetrauen wird zerstört, wenn der Partner den anderen hintergeht, betrügt etc.

Der Partner wird extrem verletzt und ihm wird klargemacht, dass er nicht der/die Einzige im Leben des Anderen ist.

LG

Du hättest deine Frage mehr definieren sollen :-))

Generell ist Treue wichtig in einer Partnerschaft, da Treue, Vertrauen und Ehrlichkeit mitunter das fundament einer Beziung bilden und man darauf aufbaut.

Zu einer Beziehung gehört einfach vertrauen und wenn man seinem partner so sehr vertraut und er dann sowas abzieht ist das echt das aller letzte und außerdem bricht es dem oder der jenigen das Herz wenn man mitbekommt wie sein partner mit jemand anderem rummacht...man fühlt sich einfach verdammt schlecht und so ein gebrochenes Herz tut echt weh...

Die antwort liegt in der frage: "betrügen" impliziert "vertrauen missbrauchen"; eine beziehung gründet auf vertrauen; wenn er/sie dir nicht mehr vertrauen kann, schadet das der beziehung dementsprechend

Gibt es Leute, die das anders sehen? Wer lässt sich schon gerne betrügen?

Da eine Beziehung eine sehr enge Bindung zu einem aneren Menschen ist, wird das Betrügen der/des Patners/Partnerin als schlecht angesehen,da es auf emotionaler Ebene ein sehr verwerfliches Vorgehen ist. In einer Beziehung öffnet man sich emotional seinem/seiner Partner/Partnerin und sind wir mal ehrlich, so wird keiner gerne betrogen. Ebenso ist nun mal auch so, dass wenn man den/die Partner/Partnerin liebt auch nicht das Bedürfnis verspürt ihn/sie zu betrügen

Ne Geliebte kannst Du "betrügen" wie Du willst, schließlich impliziert die Geliebte ja, dass Du eine andere mit ihr hintergehst. Also hat die Geliebte keinerlei moralischen Anspruch, dass es ihr besser ergehen sollte. Du natürlich auch nicht.

Was bringt es dir für einen Menschen alles zu tun, wenn er das nur für jemand anderen tun würde? 

kommt auf die beziehung an, würde es dich stören wenn dein partner dich betrügt?

Naja ich denke wenn es die ganze Welt nicht stören würde.. würde es mich wahrscheinlich auch nicht.. aber dann wäre die tür für die Pädophilen offen

0

weil es nicht ehrlich ist. ehrlich ist zu sagen, beziehung ist beendet, ich will mit jemanden anderen etwas neues beginnen.

einen menschen vorzuspielen alles ist gut und im hintergrund einen anderen menschen das gleiche anzutun, ist abartig.

Gegenfrage:
Warum ist Treue und Vertrauen in einer (besten) Freundschaft wichtig?

ist ja nicht schlimm wenn man in einer offenen beziehung ist

Dann ist es kein Betrügen mehr.

Betrügen bedeutet immer gleichzeitig Hintergehen oä.

0

Weil nicht jeder ein Boxenstop für Geschlechtskrankheiten sein will und weil man den Geliebten zeigen sollte, dass er etwas Besonderes für einen ist und man ihr/ihm gehört.

Was möchtest Du wissen?