warum wird bewerbung immer abgelehnt?

15 Antworten

Zehn Bewerbungen? Du gibst aber schnell auf. Glaubst du, die haben nur auf dich gewartet und du bist der einzige Taxifahrer, der sich bewirbt?

Ich hoffe allerdings, dass du deine Bewerbungen mit einem Rechtschreibprogramm überprüfst. Sonst könnte es vielleicht daran liegen.

Wer will den heute noch Taxifahrer werden ? seit es Uber und Car to Go gibt, liegt der Beruf im sterben, und sobald die Autos alleine fahren, dann wird auch die letzte Taxifahrerstelle zu Grabe getragen. Also ich kann mir schon Vorstellen das man deswegen keine Leute mehr einstellen will die man in ein par Jahren eh aufwändig kündigen muss weil man entweder Pleite ist oder man auf selbstfahrende Autos umstellen will.

Nur 10 Bewerbungen? Na dann setz Dich mal nochmal auf Deinen Hintern und schreiben nochmal 30 Stück aber in einem schönen deutsch und ohne Rechtschreibfehler. 

Was machst Du denn in Deiner Freizeit, weil Du keine Zeit dafür hast? 

Im Grunde genommen gibt es nicht wichtigeres als einen Arbeitsplatz zu finden, da kann das Zocken und Kiffen auch mal warten. 

An alle Arbeitslosen hier: Wie viele Bewerbungen verschickt ihr pro Woche?

Wollte mal nur so wissen

...zur Frage

Jobs die jeder machen kann (ohne die nötigen Qualifikationen)?

Also ist es so, dass ich vor einem Jahr meine Ausbildung im Verkauf abgeschlossen habe und bis jetzt (1 Jahr später) immer noch keinen Job gefunden habe. Das Bewerbungsschreiben habe ich mit echten Profis geschrieben und wurde trotzdem nicht einmal zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Jetzt wollte ich fragen welche Beruf ich vorübergehend machen könnte, um nicht mehr Arbeitslos zu sein. Ich bewerbe mich momentan noch als Produktionshelfer, habe aber auch dort noch keine Rückmeldung bekommen.

Zusätzlich wollte ich mich als Maurer oder ähnliches bewerben, aber hab ich da überhaupt Chancen auf eine Anstellung ohne Erfahrung? ( Wäre sehr belastbar und auch Handwerklich geschickt)

...zur Frage

Wie sich durchsetzen beim Jobcenter?

Hallo liebe Mitmenschen ich habe ein Termin bei meiner Vermittlerin am 15.5. Es geht darum das wir meine berufliche Situation besprechen. Nur so neben bei bevor dieser Termin festgelegt wurde zum 15.5 hatte ich vorher einen Termin verlangt um über meine EGV zu sprechen. Dieser Termin wurde angenommen und der sollte am 3.5 sein. Aber weil ich an diesem tag keine Zeit hatte habe ich um Termin verschiebung gebeten. Was mir komisch vorkommt ist, das ich wo ich den Brief erhalten habe für meinen angefordeten Termin stand drine als Grund: Sie möchten mit mir ihr anliegen besprechen. Jetzt bei der Termin verschiebung steht als Grund: Ich möchte mit ihnen ihre aktuelle berufliche Situation besprechen. Danach habe ich im Jobcenter angerufen und das angesprochen und die meinten: Ja sie können ihr Thema ansprechen wurde auch eingetragen. Ich dachte mir: wieso tragt ihr den nicht beide Gründe ein? Man Man. Worum es um meinen Termin Wunsch geht ist folgendes. Es hat sich herausgestellt das meine EGV die ich unterschrieben habe nicht dem Gespräch entsprach das ich an jenem Tag hatte. Es wurden über Ausbildungen gesprochen und ich sah in meiner EGV das Zeitarbeit vor kam. Ich habe leider einfach unterschrieben ohne durchzulesen. Diese EGV wurde anfang Februar beschlossen. Und noch was! Meine EGV geht 3 Jahre obwohl gesetzlich 6 Monate erlaubt sind. Ich möchte meine EGV auf 6 Monate bringen wie es gesetzlich ist. Ich sollte 2 Bewerbungen für Ausbildungsplätze abschicken und 2 Bewerbungen für Zeitarbeitsfirmen abschicken. Ich schreibe mehr als 2 Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz ich kümmere mich eifrig darum. Es hat mich sehr überrascht das Zeitarbeit in meiner EGV erwähnt ist. Ich habe Angst das meine Vermittlerin mich heimtückisch sanktioniert je nach dem welche Laune sie hat. Ich habe keine Bewerbung für Zeitarbeitsfirmen geschrieben weil ich eben davon nichts wusste! Ich wurde auch von meiner Vermittlerin zur einer Maßnahme geschickt für Ausbildungssuchende, ich bin sehr gerne hingegangen wie gesagt ich will unbedingt eine Ausbildung. Wegen Problemen wurde die Maßnahme beendet. Gott sei dank habe ich meine EGV gelesen und dar mit meiner Vermittlerin über meine Situation sprechen und aufjedenfall eine neue EGV schreiben! Ich möchte auf keinen Fall in eine neue Maßnahme. Ich war schon in 6 Maßnahmen. Ich schreibe selber Bewerbungen und suche mir Minijobs. Ihr wisst ja wie die Arbeiter im Jobcenter drauf sind die machen einen Angst und Druck. Die Chefs machen ihnen Druck. Ich werde das oben gennante ansprechen und bin mir sicher das es von meiner Vermittlerin angenommen wird. Aber ich bin mir auch sicher das ich überrascht sein werde. Wer weiss welche Sätze die bringt um mich zu verunsichern. Was wenn sie zu mir einfach so nein sagt. Was soll ich dann sagen? Etwa Anzeigen?! Ich möchte am besten nichts mit dem Gericht zu tun haben. Hab ihr einen Rat für mich? Freu mich auf eure Antworten. Jeder bekommt ein danke und ein Pfeil hoch.

...zur Frage

Habe meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, stehe dennoch ohne Arbeit da....Wo melden?

Hey,

wie geht es jetzt weiter für mich? Habe eine relative schwierige Ausbildung abgeschlossen , welche auch gute Zukunftsaussichten bietet....Ist ein Naturwissenschaftlicher Beruf.

Nur habe ich kein gutes Zeugnis und das erhalte ich erst ab Freitag.

Wo muss ich mich jetzt Arbeitslos melden und was kommt auf mich zu ? Ich lebe bei meinen Eltern und bin volljährig.

Gruß

...zur Frage

Maßnahme von Arbeitsamt ablehnen?

Was passiert, wenn jemand eine Maßnahme ablehnt? Wird das Geld gekürzt.? Ich habe nichts abgelehnt, würde mich aber trotzdem mal interessieren.

...zur Frage

Jobcenter trotz Abendschule?

Darf das Jobcenter 5 Bewerbungen im Monat verlangen, wenn man jedoch zur Schule geht in diesem Fall Abendschule?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?