Warum wird bei Start und Landung im Flugzeug immer das Licht ausgeschaltet?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aus reinen Sicherheitsgründen. Start und Landung sind die gefährlichsten Phasen bei einem Flug. Die meisten Flugunfälle passieren in diesen Phasen. Um bei einem eventuellen Flugunfall die zusätzlichen Gefahrenquellen so gering wie möglich zu halten (z. B. Feuer durch Funkenflug bei gerissenen Elektrokabeln unter Strom), werden alle Systeme, die nicht gebraucht werden, vorübergehend abgeschaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bruno
09.09.2007, 21:41

Nichts hinzuzufuegen.

0
Kommentar von kacysunshine
10.11.2008, 13:07

@gri1su: stimmt doch nicht, erzähl doch denselben Mist nicht noch mehrfach! Der Grund ist ausschließlich, dass die Augen aller sich an die Lichtverhältnisse gewöhnen können, wenn's crasht und alle schnell rausmüssen! Licht wird nur bei Dunkelheit ausgemacht, tagsüber bleibt's an! Gruß von der Frau, die die Lichter an- und ausschaltet!!

4

Es hat neben gri1sus Antwort auch den Grund, dass sich die Augen schon mal an etwaige Dunkelheit draußen gewöhnen können, wenn es eine Bruchlandung geben sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?