Warum wird bei einem Kondensationstrocker (BOSCH)bei einer kleinen Menge Wäsche (ca. 6 Stück Baumwolle) sie nicht schranktrocken?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil die Sensoren nicht auf so eine kleine Menge ausgelegt sind. Daher eher Schranktrocknen - Pflegeleicht ausprobieren (gehen von kleineren Mengen aus)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schranktrocken bedeutet Restfeuchte (gewüscht). Will man ganz trocknen muss man Extratrocken einstellen. Wenn man Weichspüler benutzt versiffen die Feuchtesensoren, das führt ebenfalls zu schlechten Trockenergebnissen, dann muss man regelmäßig den Belag in der Trommel mit Reinugungsalkohol entfernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute, das ist konstruktionsbedingt. Die Wassermenge, die bei einer kleinen Menge feuchter Wäsche verdunstet, entspricht der Wassermenge einer größeren Ladung mit der Feuchte "schranktrocken".

Da der Trockner keine Möglichkeit hat, die Wäschemenge zu bestimmen und da er seine LAufzeit nur über den Feuchtegehalt der Abluft regelt, kann er das nicht auseinander halten.

So meine Idee dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo db0se

Weil der Trockengrad einer so kleinen Wäschemenge nicht richtig erfasst wird. Für kleine Wäschemengen gibt es ein zeitlich begrenztes "Warm trocknen"

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht nicht nur Dir so. Schau Dir mal die Rezessionen auf Amazon an.

Meine Mutter hatte sich auch vor kurzem einen Kondenztrockner von Bosch gekauft und bereut es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?