Warum wird an Aschermittwoch traditionell Fisch gegessen?

1 Antwort

Das hat tatsächlich religiöse Gründe. Aschermittwoch ist der erste Tag der Fastenzeit und lt. katholischer Kirche ein so genannter Fasttag. An solchen Tagen soll der Katholik kein Fleisch essen. Also geht man zu Fisch über. Karfreitag und der Heilige Abend bis 17 oder 19 Uhr ist auch ein Fasttag. Sicher habe ich noch einige Tage vergessen.

Gute Antwort! Aber ist das net verlogen, was die Katholiken da tun? Fisch besteht auch fast ganz aus Fleisch ...

0

Was möchtest Du wissen?