Warum wird Alkohol toleriert und nur der Tabakkonsum angegriffen?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Alkohollobby korrumpiert Politiker 40%
Alkohol ist gewünschte Volksdroge, da verblödend 33%
nur ein Zufall 26%

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Alkohollobby korrumpiert Politiker

Als nach der industriellen Revolution die Massenproduktion von Alkohol (Kartoffelschnaps) die Armen noch ärmer machte, wurden erste Antialkoholgesetze erlassen. In Amerika und England waren es die Frauen, (Suffragetten) die auf der Strasse damit ihre politischen Rechte erkämpften. In der Schweiz waren es die Liberalen, die das Alkoholgesetz durchbrachten. Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Alkohol das grosse Geschäft von globalen Konzernen, die mit immer raffinierteren Marketingmethoden zuerst die Frauen, dann auch die Jugendlichen und Kinder zum Alkoholkonsum verführten. Die Politik hat sich darauf beschränkt, je nach Land bescheidene Alkoholsteuern vor allem auf Spirituosen zu erheben, um das Budget zu entlasten, nicht um damit die alkoholbedingten Schäden zu verringern. (Ausnahme: Schweizer Alkoholzehntel in bescheidenem Umfang) Die Politik hat sich bisher sehr widerstandsfähig gegenüber der wissenschaftlichen Forschung erwiesen, die sie einfach nicht zur Kenntnis nimmt und immer wieder sogenannt politische Entscheide trifft, d.h. die Interessen der Alkoholindustrie stärker gewichtet als die der Volksgesundheit. Seit Mai dieses Jahres ist auch allen klar, was getan werden müsste: Die WHO hat einstimmig eine globale Alkohol-Strategie verabschiedet, in der sie die alkoholbedingten Schäden aufzeigt und wie sie wirksam reduziert werden könnten. Die Regierungen haben unterschrieben und sie in den Schubladen versenkt. Die WHO hat in diesem Zusammenhang erwähnt, wir seien alle Passivtrinker, weil wir ungefragt ein Leben lang horrende Sozialkosten bezahlen und unter verminderter Lebensqualität leiden. Und kürzlich haben englische Wissenschafter den Alkohol zur gefährlichsten Droge erklärt, wenn die Wirkung auf die Gesellschaft mitberücksichtigt wird. Dass die Politik nicht aktiv wird, hängt damit zusammen, dass die Bevölkerung sich nicht wehren kann, weil sie nicht informiert ist. Die Massenmedien berichten nur über Schäden, aber nicht, über die Notwendigkeit, die möglichen Massnahmen dagegen zu ergreifen. So entsteht ein Gefühl des "man kann ja doch nichts machen!" Die Politik wird gegenwärtig vor allem von bürgerlichen Parteien dominiert, deren Ideologie von der Selbstverantwortung geprägt ist. Darin enthalten ist das Recht auf den Suff, die Suchtkrankheit, die Selbstzerstörung. Sie glauben an diese Freiheit, merken aber nicht, dass wir alle von der Alkoholindustrie und ihren Vasallen in Geiselhaft genommen worden sind und wie oben erwähnt als Passivtrinker unsere Freiheit verloren haben. Dass die Freiheit des Einzelnen aufhört, wo die des Nächsten beschnitten wird, lassen sie höchstens als verbales Eingeständnis pro Forma gelten. Auf meiner Webseite http://www.alkoholpolitik.ch habe ich einleitend geschrieben: "Alkoholpolitik ist in der Schweiz wie auch in andern Ländern ein eher unbeliebtes Thema, weil sehr oft die eigene Konsumhaltung, wirtschaftliche Eigeninteressen oder einfach die gesellschaftliche Wirklichkeit einer objektiven Betrachtungs- und Handlungsweise im Wege stehen." Zur Konsumhaltung wäre noch zu vermerken, dass jeder, der einmal ein Bier getrunken hat, glaubt, er sei jetzt ein Fachmann der Alkohologie. Die Web-Foren sind voll von Beiträgen dieser "Fachleute". Es ist sehr schwierig, mit solchen Leuten eine Mehrheit für eine wirksame Alkoholprävention zu erreichen.

;-) Vielen Dank Kontrabass ! Es liegt mir am Herzen u.a. den Zusammenhang von Brot,Spielen und Alkohol aufzuzeigen und die menschenverachtende Idelogie dahinter. Warum lernen wir Menschen nicht dazu und lassen uns wieder bereitwillig zu einer verblödeten egoistischen Herde machen? Es wäre so wichtig jetzt wach zu sein , endlich die Hintergründe zu erkennen und sich aus dem Würgegriff der Konzerne zu befreien, bevor es zu spät ist!

0
@KassandrasWay

In Deutschland sterben jährlich ca. 140.000 Menschen an den Folgen von Nikotinsucht und 42.000 Menschen an den Folgen von Alkoholsucht.

Weltweit sind die Verhältnisse Nikotintote zu Alkoholtote zu Tote aller restlichen Drogen ca. 100 zu 10 zu 1.

0
@FreundGottes

Lieber Freund(welchen) Gottes, es kann doch nicht nur um die Zahlen der Toten gehen !Ausserdem sind deine Zahlen Unsinn.Unsere Gesellschaft ist an vielen Stellen erkrankt. Als Christ? solltest Du wissen, daß das Bekennen immer erst nötig ist um eine Umkehr und Besserung zu erleben.Schau Dich einmal in unseren Städten , Schulen und auch Discos um....vielleicht kehrt ja auch bei Dir ein wenig Mitgefühl und Sorge ein.

0
@FreundGottes

Natürlich geht es nicht um die Toten, liebe Kassandra. Du hast mich überzeugt, dass auch Alkohol SEHR gefährlich ist. Aber der Vergleich ist deshalb problematisch, weil Rauchen schon in der geringsten Menge schadet, soagr dem Passivraucher, aber Alkohol in geringen Mengen sogar gut für die Gesundheit ist.

0
@KassandrasWay

KassandrasWay: Ich kann die Angstmacherei mit Zahlenspielen mühelos fortsetzen: "Laut der WHO sterben jährlich weltweit 1,8 Millionen Menschen an Alkoholkonsum" oder "Jährlich sterben weltweit 17,5 Millionen Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen" oder "Jedes Jahr sterben mindestens 1,9 Mio. Menschen weltweit an den Folgen von Bewegungsmangel." Und natürlich schwanken diese Zahlen je nach "Studie" oder Nachrichtenquelle. Verzeihung, das ist bullshit !

Diese Angstmacherei mit teilweise völlig aus der Luft gegriffenen Zahlen im Namen der "guten Sache" (auch im Namen der Pharmalobby) ist unglaubhaft.

0

Menschen, die Alkohol trinken sind erstens zahlenmäßig eine größere Gruppe als die Raucher. Zweitens und wichtiger ist aber ein anderes Argument: Nicht jeder, der Alkohol trinkt, ist gleich ein Alkoholiker und schadet seiner Gesundheit oder begeht unter Alkoholeinfluß Straftaten. Ein Glas Rotwein z. B. kann sich sogar positiv auf die Gesundheit auswirken. Eine einzige Zigarette dagegen nicht. Alkohol ist ein Kulturgut, das nur im Übermaß zur schädlichen Droge wird. Deshalb kann man Alkohol auch nicht einfach verbieten. Gruß, q.

Wer hat denn von Verbieten gesprochen ? Es ging um den Vergleich der staatlichen Maßnahmen und mögliche Hintergründe. Erst einmal wäre ja eine Anhebung der Steuer(des Preises) logisch und wünschenswert, wie bei Tabak und Benzin. Teurer sind ja auch Brot, Milch, Strom usw geworden. Die Frage ist Cui bono?

0

Alle drei Antwortmöglichkeiten sind falsch!! Im Gegensatz zum Rauchen, wo selbst der geringste Konsum schädlich wirkt, wirkt sich ein regelmäßiger KLEINER Alkoholkonsum positiv auf die Gesundheit aus. Gibt es mehrere Metastudien zu. Außerdem gibt es beim Alkohol nicht das Problem der passiven Schädigung. Außerdem gibt es z.B.im Straßenverkehr strenge Höchstmengen an Alkohol, um am Straßenverkehr teilnehemen zu dürfen, aber KEINE Höchstmengen für Nikotin, obwohl sich auch ein hoher Nikotingehalt im Körper negativ auf das Fahrverhalten auswirkt.

Bei Alkohol,gibt es keine passiven Schädigungen?

Wie viele Kinder/Frauen werden denn geschlagen und vernachlässigt, wie viele werden bei Unfällen getötet?

0
@gottesanbeterin

Das hat aber nur indirekt mit dem Alkohol zu tun. Die meisten Menschen werden durch Alkohol eher entspannt, als aggressiv. Wer nach Alkoholgenuss Fahrfehler begeht, hat eindeutig zu viel Alkohol intus, und das ist zu Recht strafbar. Leider ist es nicht strafbar, wenn einer nach zu viel Nikotin Fahrfehler macht.

0
@FreundGottes

Tabakrauch vernebelt nicht nur die Atemluft, sondern auch den Verstand!

0
@katwal

DH katwal, und einige hier scheinen sich als lebendes Beispiel für Deine Aussage zu eignen ;-)

0

Haha...jetzt wirds aber lustig Gottesanbeter ! Bevor wir uns im Strassenverkehr vor nikotin-enthemmten Rauchern fürchten, sollten aber erst einmal die vielen Psychopharmaka schluckenden Auto- und LKWfahrer bedacht werden. Und nochmals für Dich, dies ist kein Vergleich der Drogen Alkohol und Tabak ! Und wenn, dann kannst Du sicher sein, daß Alkohol mehr Elend erzeugt als Tabak. Ich habe noch keinen Raucher gesehen, der für seine Sucht auf der Strasse leben muss. Ein Delirium Tremens ist mir vom Nikotin auch nicht bekannt.

0
@KassandrasWay

Sorry, ich meinte den Freund Gottes ! Seltsame Überzeugungen mit diesem Namen ;-) Oder Mitarbeiter bei Jägermeister? Die führen ja auch das Kreuz im Siegel.

0
@KassandrasWay

Von Jesus Christus sagten die Leute, dass er ein Weinsäufer sei. Jesus meinte dazu, wenn ich keinen Wein tränke, dann würden sie sagen, er ist des Teufels. Stichwort: Hochzeit zu Kanaan und das erste Wunder von Jesus ;-)

0

Bei Alkohl Besoffen aber warum?

Abend leute,

wenn man alkohol trinkt wird man ja so gesagt besoffen ? das wirkt sich doch nur auf den körper und nicht auf den geist warum wird man dann besoffen bzw ist dann im Rauschzustand wenn es doch nur den körper betrifft ? ok man ist vielleicht dann nicht so beweglich aber geistlich ist man doch noch ok :D ?

...zur Frage

Warum werden viele geil wenn sie Alkohol trinken?

Ich habe von vielen gehört, dass wenn sie angetrunken sind, sie anfangen geil zu werden. Warum ist das so? Ist das, weil Alkohl die Gefühle verstärkt?

...zur Frage

Warum unter 18 an Tabak/Alkohol rankommen?

Moin,
mir und mein Kumpel ist letztes Wochenende aufgefallen das wir mit unter 16 an ALLES rankommen (Tabak, Alkohol, Drogen). Woran liegt das? Ich meine warum machen alle erwachsenen so einen Film darüber das es ab 18+ ist? zb. Im Kino, wenn Mann da nicht 18 ist kannst du in keinen Film der nach 24 Uhr noch läuft oder der ab 18 ist. Oder du darfst auch net so lange abends auf die Straße.
Ich meine wenn ich einen neuen Film gucken will kann ich ja auch einfach ins Internet oder so.

Danke für antworten...
... bitte nicht sowas wie: ,, Mimimi Lügner ihr kommt eh an nichts ran."
Doch kommen wir :)

...zur Frage

Warum werden über Drogen wie Marihuana, LSD, Ecstasy, Pilze Horrorgeschichten erzählt?

Die unten angefügt die Tabelle zeigt doch, dass Drogen die legal sind wie zum Beispiel Tabak oder Alkohol wesentlich gefährlicher sind

...zur Frage

Warum, warum ist Marihuana illegal?

Also, liest man sich wirkliche Fakten durch, und hört sich nicht den Schwachsinn an, den irgendwelche Politiker wie Marlene Mortler oder andere Traditionsverbissene daher labern, leuchtet das mir einfach nicht ein. Mag sein, während der Pupertät ist es nicht gut, weil das Hirn sich 'neu ordnet' und es quasi falsch zusammen gesteckt wird um es mal ganz weit zu fassen. Aber danach? Da THC und andere Cannabinoide in unseren Körper ja als Botenstoffe agieren, (der Mensch hat sogar ein eigenes Cannabinoid rezeptoren, daher auch die Wirkung, anders als bei Alkohol, der schlägt das Hirn einfach so lange bis es nicht mehr kann, so kommt da nämlich der Rausch her, wieder sehr weit gefasst, soll ja kein Info Artikel sein) werden auch nur diese angesprochen, die Cannabinoide aus dem Gras setzen sich da dann an, gehen aber wieder vollständig weg! Das Menscheneigene Cannabinoid System wird gestört, kein Sättegefühl mehr, Lustig und Friedlich zu sein, alles intensiveres Wahrnehmen, das ist die Folge, abgesehen von den herausragenden Medizinischen Wirkungen. Depressionen, Schlafprobleme, Essstörungen usw können nachhaltig besser behandelt werden, Kindern mit ADS wird eher das tödliche synthetische Heroin gegeben als THC-Extrakte.
Abgesehen davon:
Um mit Holz die gleiche Menge an Papier zu erzeugen wie aus Hanf braucht man eine 4x grösere Fläche Wald als Grasplantage, die Erdölderivate würden geschützt werden, da man sogar kunststoffänliche Fasern aus Hanf gewinnen kann. Natürlich ist das nicht das gleiche wie die Droge, aber trotzdem wird diese PFLANZE doch VIEL zu wenig genutzt!! Als abschließende Frage noch: die Leute, die finden, dass es legitim ist Alkohol und Tabak legal erwerben zu können, Marihuana aber nicht, bitte erklärt mir das auf einer !logischen! Basis, und nicht auf einer sittlichen. Ich möchte es nur verstehen, denn erst dann kann man anfangen zu Überzeugen:)
Und irgendwelche Problemfälle zu nennen, die einfach damit nicht umgehen können finde ich auch nicht zureichend, denn beim Alkohol sind ja wohl viel mehr echt krasse Sachen zu finden, ganz zu schweigen von Zigaretten.

Danke für eure Zeit:)

Peace and out 🌈✌️

...zur Frage

Warum ist Alkohol und Tabak Legal?

Warum sind nicht einfach alle Drogen Legal oder illegal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?