Warum wird Akali derzeit selten im High-Elo Bereich gespielt (Patch 6.1)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also das Problem mit Akali im Highelo ist:

Wenn sie reinspringt in einen Gegner, kommt sie zu 80% der Fälle nicht mehr weg.

Sobald sie nur ein wenig CC'ed wird, sollte sie instant sterben, da der Fokus dann direkt auf ihr ist. Pinkward platzieren ist auch tödlich für sie.

Sie hat zwar mega starken Damageoutput, aber es ist schwer, auf den richtigen Zeitpunkt zu warten, um reinzugehen, außer, man ist ahead mit ihr anfangs. Dann sollte das kein Problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In High-Elo hat der gegnerische Support einen Pink-Ward dabei den er setzt sobald Akali sich unsichtbar macht, dann reicht 1 Stun/Root und alle Spieler focussen sie, dann wars das.

Je heoher die Elo desto schwieriger wird es Assasins zu spielen weil die Leute einfach wissen wie sie damit umgehen und dass sie denjenigen zuerst toeten mussen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kreuzzzfeuer
25.01.2016, 18:34

Okay, danke. Irgendwie hab ich auch keine Frage mehr dazu :)

0

Es wurden diverse Punkte angesprochen und du widersprichst ihnen einfach. 

Akali hat definitiv ne miserable Laningphase. Sie hat Pre6 absolut kein Killpotenzial und wird von Champs wie Zed, Ahri oder anderen Meta Midlanern komplett denied.

Ihr E-Spell hat zwar nur 1 Sekunde CD, wirklich spammen kann man ihn aber aufgrund von Energie nicht. Weiß nicht, was Riot sich dabei gedacht hat.

Und sie hat kaum Möglichkeit, das gegnerische Team zu flanken, um an die Backline für Kills heranzukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kreuzzzfeuer
26.01.2016, 09:47

wie gesagt, ich stehe "hinter Akali" und möchte sie natürlich verteidigen. Ich sehe wie gesagt nur die größte Schwäche im Early. Energie ist mit 40 Kosten auch in einem guten Bereich, da man nur 3-4 mal die e braucht, um eine Wave zu clearen, geht das relativ flott. Das Team muss nicht geflankt werden, wenn man einen ordentlichen Tank Engage hat. Aber wie gesagt, war nur Silber

0

Laut der Statistik verliert man mit Akali am häufigsten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Akali hat eine super schwache Laning-Phase.
2. Akali kann nicht pushen.
3. Akali muss zu lange an den gegnerischen Carries dranbleiben, um sie zu töten, was es einfach macht sie zu fokussieren und zu töten.
4. Akali's Unsichtbarkeit kann ( wie schon in anderen Antworten erwähnt) leicht gecountert werden.

Kurz gesagt: Alles was Akali kann können andere Champions besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kreuzzzfeuer
25.01.2016, 18:47

1. falsch. Farmen bis Lvl 6 und durch Thunderlord sehr gute Trades dann möglich. 2. e hat einen CD von 1 Sekunde auf Lvl 5? Außerdem baut man sie mit Gunblade und sie bringt AD-Schaden für Turrets. 3. Hä? Gegnerischer ADC hat mal geschrieben "2200 DMG in 0.8s. Rito pls"

0
Kommentar von IOnlySpeakTruth
25.01.2016, 19:00

1. jeder einigermaßen gute early game Champion punished dich vor Level 6 zu Tode für cs ( z.B. Ahri, Leblanc, Zed, Lissandra, TF). Außerdem brauchst du für den Thunderlordsproc Q+ AA+ E für die effektivste pre 6 Combo und dazu musst du sogar in melee Range gehen, daher keine easy Thunderlord trades.

2.Daran ändert auch der e mit Low cooldown nichts, denn wenn Akali als melee pushed, ist sie natürlich super leicht zu zonen oder zu ganken, was bei Leblanc oder Lissandra zum Beispiel nicht der Fall ist.

3. nur weil du als Akali viel damage gemacht hast, heißt das nicht, dass der Champion auf einmal viable ist. In deiner Frage stand wie fed du warst, daher musst du ja zwangsweise viel Damage machen.

0

Was möchtest Du wissen?