Warum wird ALG2-Empfängern ein Wohnungsumzug in eine andere Stadt sooo schwer gemacht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Umzug wird deshalb so schwer gemacht, damit Kommunen nicht in Versuchung geraten, sich ihrer Alg2-Bezieher möglichst einfach und billig zu entledigen, um dadurch die finanziellen Lasten anderen Kommunen aufs Auge zu drücken.

Für die Zustimmung zum Umzug ist übrigens immer die "abgebende" Kommune zuständig, während die aufnehmende die Angemessenheit der Wohnung bestätigen muss. Das heiß: was dir im Jobcenter vor Ort gesagt wurde, ist falsch und entspricht nicht der Rechtslage; was man dir im Jobcenter der neuen Kommune sagte, ist dementsprechend korrekt, da man dort für die Zustimung nicht zuständig ist.

Allgemein bessere Jobaussichten sind im Übrigen niemals ein Grund, aus dem einem Umzug zugestimmt werden darf, denn das würde mittelfristig zu einer finanziellen Überforderung der Metropolen und Großstädte führen, von denen ohnehin schon viele überpleite sind. Erst wenn eine Einstellungszusage oder ein Arbeitsvertrag vorliegt - für eine sozialversicherungspflichtigew Beschäftigung - muss von der alten Kommune die Zustimmung zum Umzug erteilt werden, sofern die Pendelzeiten unzumutbar sind. (Natürlichgibt es noch weitere Gründe, die eine Zustimmung zum Umzug zwingend machen).

Ein Umzug kann sehr teuer werden - vor allem wenn man eine allg. Kostenübernahme hat. Das wird gern mißbraucht. Daher sind die Jobcenter sehr vorsichtig mit Unterstützung. Um einen Job zu finden, musst du nicht schon in der anderen Stadt wohnen - das lässt sich per Post, Mail und Telefoninterview anbahnen. Die Kosten für die Fahrt zum Bewerbungsgespräch übernimmt oft der Arbeitgeber - ansonsten erstattet sie das Jobcenter. Wenn du einen Vertrag hast oder eine schriftliche Einstellungszusage, dann wird das Jobcenter den Umzug unterstützen. Falls es dir nicht am alten Ort einen Job nachweisen kann. Für die parallel zu zahlende Miete und die Kaution bekommst du aber max. einen Kredit.

Ich weiß aus Erfahrung, das, wenn Du eine feste Zusage zu einem Vollzeitjob hast, Dir die Arge den Umzug komplett bezahlt! Vorher nicht!

Spirou 14.06.2011, 18:06

Jau, nix zu danken!

0
delilahhamburg 14.06.2011, 18:09
@Spirou

Ich bitte um eine genauere Aussage. Den Umzug komplett mit Umzugswagen bezahlt UND Miete? Ich bin vom Hin und Her etwas irritiert...

0

Was möchtest Du wissen?