Warum will uns die Natur vernichten?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Weil die Erde überfüllt ist 54%
Weil es immer so war ist und wird, man muss überleben 15%
Beweg, beweg, meine grauen Zellen und sag, weil... 15%
Weil Gott zornig ist 8%
Damit wir nicht rasten und rosten 8%
Damit Fortschritt herrscht 0%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Natur will uns nicht vernichten. So etwas habe ich nie gedacht, und kann ich mir auch nicht vorstellen. Aber alle Lebewesen wollen überleben. Ob Menschen, Tiere, Pflanzen, oder auch Bakterien. Und da gibt es Konkurenz. Das war schon immer so. Schon bei den Neandertalern, oder vor 100 Millionen Jahren.

Weil die Erde überfüllt ist

Es gibt einfach zu viele

Einspruch Euer Ehren: Wir haben - durchaus auch mit Hilfe der Globalisierung - den demographischen Übergang geschafft. Seit ein paar Jahren sinkt die Steigerungsrate. Wenn wir jetzt noch aufs Klima aufpassen und die Ernährung anpassen gibt es keinen Grund für überschäumenden Pessimismus!

0
@Kjgxbkjhnkg

Da helfen nur Vorbildfunktion und Überzeugungsarbeit: Immerhin haben wir alle es selbst in der Hand. Wir sollten halt am besten nicht auf diejenigen hereinfallen, die immer noch an klimaschädlichen Lebensweisen verdienen...

1
Weil die Erde überfüllt ist

Ich würde ja sagen die Natur wehrt sich einfach nur.

Aber im Grunde versucht die Erde nur das Gleichgewicht wiederherzustellen, da stehen wir wohl aktuell im Weg.

Wenn die Natur nicht denken kann, kann sie auch nichts wollen.

Was möchtest Du wissen?